03.09.2022:Remis nach enttäuschender Leistung gegen den PSV Groß-Umstadt!

Im Kellerduell der Kreisliga A Dieburg zwischen der SG Klingen und dem PSV Groß-Umstadt gab es eine am Ende leistungsgerechte Punkteteilung.
Trotzdem bleibt die Enttäuschung bei der SG Klingen und deren Anhang groß, denn oft vermisste man das Spielverständnis und das Miteinander im Team. Sicherlich ist das auch der Tatsache geschuldet, dass die Mannschaft immer wieder ersatzgeschwächt und in wechselnder Besetzung antreten muss. Auch an diesem Samstag fehlten sechs Stammspieler. In der Schlussphase verletzte sich dann auch noch Abwehr-Akteur Thilo Weber und wird vermutlich zunächst ausfallen.
Zu Beginn der Partie sah es noch recht vielversprechend aus, denn die SG Klingen hatte die ersten Möglichkeiten. Nach Zuspiel von Marlon Meidert zog Adrian Janda in der 5. Minute den Ball knapp am Torpfosten vorbei. Auch Markus Lackner kam zum Abschluss, doch der gewünschte Torerfolg blieb aus.
Nach guter Vorarbeit von Jannik Schmeißer und Zuspiel auf Marlon Meidert verpuffte leider auch diese Gelegenheit.
Der PSV Groß-Umstadt arbeitete noch nicht sehr effektiv nach vorne und wenn, dann war die Klinger Abwehr zur Stelle.
Dann brachte Markus Lackner den zurückeilenden PSV-Keeper in Bedrängnis, dieser lenkte jedoch den Ball noch zum Eckstoß.
Mitte der ersten Halbzeit machten dann die Portugiesen gleich zweimal in Folge auf sich aufmerksam. Beim Kopfstoß von Marcel Singh konnte der Klinger Schlussmann Luca Vollrath gerade noch mit einer Hand klären. Auch die folgende Eckstoß-Hereingabe beförderte Marcel Singh nur knapp über das SG-Tor.
Danach scheiterte Jannik Schmeißer an PSV-Torwart Victor Miguel Oliveira De Faria.
In der 28. Minute fiel dann der erlösende Treffer für den Platzherrn. Ein Distanzschuss von Nico Schwarz ging aus ca. 22 Metern Entfernung in die Maschen.
Wenig später schoss Daniel Marinho Machado freistehend über das Klinger Tor.
In einer über weite Strecken ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte Klingen doch ein Plus an Möglichkeiten, so dass die knappe Pausenführung in Ordnung geht.
Nach dem Seitenwechsel leistete man sich vermehrt Ballverluste und eröffnete dadurch dem Gegner aus Groß-Umstadt Chancen zum Spielaufbau.
Die SG selbst agierte in der Offensive zu harmlos.
Ein etwas zweifelhafter Foulelfmeter brachte den Ausgleich für die Portugiesen. Daniel Marinho Machado traf in der 55. Minute zum 1:1.
Die Gäste waren nun besser im Spiel, wogegen bei der SG Klingen nicht mehr viel zusammenlief. Das Klinger Team geriet mehr und mehr unter Druck.
Lediglich ein Abschluss von Adrian Janda in der 64. Minute war ein Lichtblick auf Klinger Seite. Nur eine Minute später musste Luca Vollrath im SG-Tor in höchster Not retten.
Vorübergehend kam die SG Klingen noch einmal etwas besser ins Spiel. In dieser Phase gab es eine Gelegenheit durch Jannik Schmeißer, doch sein Gegenspieler klärte auf der Torlinie.
Weder Markus Lackner per indirektem Freistoß noch dem gut positionierten Marlon Meidert gelang etwas Zählbares. Auch Armando Laurenza scheiterte aus kurzer Entfernung.
Dagegen wurde es vor dem eigenen Tor wieder brenzlig.
Es gelang jedoch weder dem Gastgeber SG Klingen noch dem Portugiesischen Sportverein ein weiterer Treffer, so dass es bei der Punkteteilung blieb.
Leider hat es die SG Klingen auf heimischem Gelände verpasst, sich etwas Luft zu verschaffen und somit die Tabellensituation zu verbessern.

SG Klingen: Luca Vollrath, Armando Laurenza, Thilo Weber, Tobias Weber, Adrian Janda, Schwarz, Lennard Beilstein, Markus Lackner, Jannik Schmeißer, Marlon Meidert, Niklas Weinert, Manuel de Oliveira Anjo, Luca Bassl, Marvon Ehlers, Sven van der Elst und Benjamin Fischer.

 

SG Klingen – PSV Groß-Umstadt                      1:1  (1:0)
1:0 (28.) Nico Schwarz
1:1 (55.) Daniel Marinho Machado (Foulelfmeter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.