11.09.2022: 1b-Mannschaft muss sich in Groß-Zimmern klar geschlagen geben!

Aufgrund der Personalnot im 1a-Bereich musste die zweite Garnitur der SG Klingen an diesem Spieltag personell etwas zurückstecken und hatte auch ohnehin Ausfälle in den eigenen Reihen zu verzeichnen.
So orientierte sich der Platzherr auch von Beginn an stärker nach vorne als die Klinger Gäste und kam zu ersten Möglichkeiten.
Von Seiten der SG gab es nur gelegentliche Konter, doch die große Gefahr vor dem gegnerischen Tor blieb aus. Als sich Luis Niedermaier einen Eckstoß erkämpft hatte, konnte der ausführende Timo Bender leider kein Kapital daraus schlagen.
Auf der anderen Seite musste sich Luca Vollrath im Klinger Gehäuse mehrmals bewähren und machte seine Sache gut.
Adrian Rola kam immer wieder zu guten Einschussmöglichkeiten, aber entweder vereitelte der Klinger Keeper oder er verfehlte das SG-Tor.
Lange Zeit konnte der Gastgeber sein Plus an Chancen nicht nutzen.
In der 38. Spielminute fiel dann der aus Groß-Zimmerner Sicht längst fällige Führungstreffer durch den erst eine Minute zuvor in die Partie gekommenen Luca Cammarata.
Aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten des Gastgebers war die zweite Mannschaft der SG Klingen mit dem knappen Rückstand zur Pause noch gut bedient.
Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff verwertete Ertuhrul Kizildag eine Ball-Hereingabe aus kurzer Distanz zum 2:0. Der FSV knüpfte mit seinem druckvollen Spiel an die gezeigte Leistung der ersten Halbzeit an.
Manko bei der SG Klingen war, dass die Spieler häufig zu weit entfernt vom Gegner standen und somit immer wieder Ball-Annahmen für den FSV ermöglichten.
Nach einer Viertelstunde Spielzeit im zweiten Abschnitt entschied der Unparteiische auf Foulelfmeter zugunsten des Gastgebers. Adrian Rola verwandelte zum 3:0, obwohl SG-Keeper Luca Vollrath die Ecke geahnt hatte.
Insgesamt leistete die Mannschaft der Spielgemeinschaft zu wenig Gegenwehr. Im zweiten Abschnitt kam man kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus.
Als die SG-Spieler den Ball in der 72. Minute der Begegnung nicht aus dem Gefahrenbereich brachten, ließ sich Luca Cammarata die Gelegenheit nicht nehmen, auf 4:0 zu erhöhen.
Es dauerte bis zur 74. Minute, bis die SG Klingen im zweiten Abschnitt erstmals erwähnenswert in die Nähe des Platzherren-Tores kam, und zwar durch Leon Bassl.
In der Schlussphase schoss Dennis Weihert zunächst über das Klinger Gehäuse und wenig später am Torpfosten vorbei.
Bei der letzten Aktion der Partie schoss Timo Bender einen Freistoß direkt in die Arme des gegnerischen Schlussmanns.
In einer relativ einseitigen Begegnung präsentierte sich die SG Klingen in Groß-Zimmern einfach zu harmlos, so dass der FSV Groß-Zimmern, der alle seine fünf bisher ausgetragenen Partien für sich entscheiden konnte, punktemäßig mit der zweiten Garnitur der Klinger Spielgemeinschaft gleichzieht. Allerdings hat die SG Klingen 1b bereits sieben Verbandsspiele ausgetragen.

SG Klingen II: Luca Vollrath, Luis Niedermaier, Leon Bassl, Karl-Heinz Fischer, Thomas Fischer, Timo Bender, Robin Kabus, Cedric Prokl, Sven van der Elst, Frederik Michel, Alexander Stuth, Felix Walter, Silas Spörl.

 

FSV Groß-Zimmern II – SG Klingen II                      4:0  (1:0)
1:0 (38.) Luca Cammarata
2:0 (48.) Ertuhrul Kizildag
3:0 (60.) Adrian Rola (Foulelfmeter)
4:0 (72.) Luca Cammarata

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.