14.08.2022: SG Klingen kann frühes Gegentor nicht mehr ausgleichen und unterliegt knapp in Urberach!

Platzherr Viktoria Urberach zeigte sich in der Anfangsphase der Partie offensiver. Bereits in der 8. Spielminute fiel der Treffer des Tages für den Gastgeber; per Flachschuss brachte Clemens Gawliczek sein Team in Front. Die SG Klingen kam zunächst nur zu einzelnen Vorstößen.
Trotz massiver Personalprobleme auf Klinger Seite entwickelte sich jedoch im Laufe der Zeit eine ausgeglichene Partie. Die Klinger Spielgemeinschaft musste am zweiten Spieltag der Kreisliga A Dieburg unter anderem auf Spielertrainer Cem Aygün, Co-Trainer Markus Lackner, Stanislav Hubinsky, Lennart Beilstein, Jannik Schmeißer, Niklas Weinert und den gesperrten Youri Büchler verzichten. Diese Spielerausfälle zu kompensieren, war natürlich eine Herausforderung. Die Mannschaft zeigte aber einen guten Einsatz und kämpfte, jedoch fehlte beim Abschluss vor dem gegnerischen Tor der letzte Biss.
Bei einer Eckstoß-Hereingabe durch Pierre Müller fand der gut vorgebrachte Ball keinen Abnehmer durch einen der Mannschaftskameraden. Den folgenden Distanzschuss der SG konnte Viktoria-Keeper Alexios Kasmiris entschärfen.
Auf der anderen Seite zeigte der Klinger Schlussmann Tom Geier beim Abschluss von Tristan Günther einen guten Reflex.
Als wenig später Tobias Weber aus der Distanz abzog, hatte der Platzherren-Torhüter keine Mühe. Nach einem Eckstoß durch Pierre Müller und Abschluss von Tobias Weber war der Keeper dann aber doch stärker gefordert.
Häufig fehlte bei den Klinger Vorstößen aber die Durchschlagskraft bzw. letzte Entschlossenheit. Kurz vor dem Pausenpfiff machte Pierre Müller durch einen 18-Meter-Schuss auf sich aufmerksam; Torhüter Alexios Kasmiris wehrte den Ball gerade noch ab.
Die SG Klingen hatte sich bis zur Pause sogar ein Plus an Chancen erarbeitet und ein Gleichstand wäre auf jeden Fall in Ordnung gegangen.
Nach dem Seitenwechsel passte sich das Spielgeschehen mehr und mehr der heißen Witterung an. Die Kräfte ließen nach.
In der 62. Spielminute vereitelte SG-Schlussmann Tom Geier eine gute Möglichkeit von Masud Yahyazahdeh Khatir, nachdem es vorher ein Missverständnis in der eigenen Abwehr gegeben hatte. Auch beim folgenden Eckstoß war Tom Geier zur Stelle.
Die Klinger Spielgemeinschaften machte sich durch Ungenauigkeiten beim Abspiel teilweise selbst das Leben schwer und schloss auch nicht konsequent genug ab. Mit zunehmender Spielzeit vermisste man auch das Tempo nach vorne. Unsicherheiten in der Platzherren-Abwehr ließen sich nicht zum Torerfolg nutzen.
Aber auch der Platzherr präsentierte sich kaum spielstärker. In der 75. Minute schoss der vor dem SG-Tor freistehende Colin Frank links am Gehäuse vorbei.
Besondere Höhepunkte gab es bis zum Schlusspfiff nicht mehr. Die hohen Temperaturen machten beiden Mannschaften zu schaffen.
So bleibt bei der SG Klingen in erster Linie zu hoffen, dass die verletzten Spieler bald wieder fit sind und ins Spielgeschehen eingreifen können und auch die anderen fehlenden Akteure schnell wieder zur Verfügung stehen.
Eine Niederlage hätte man mit der Stamm-Besetzung in Urberach sicherlich abwenden können.

SG Klingen: Tom Geier, Armando Laurenza, Thilo Weber, Tobias Weber, Michael Gareis, Nico Schwarz, Pierre Müller, Marlon Meidert, Manuel de Oliveira Anjo, Adrian Janda, Moritz Lerch, Marvin Ehlers, Sven van der Elst und Benjamin Fischer.

 

Viktoria Urberach – SG Klingen                      1:0  (1:0)
1:0 (8.) Clemens Gawliczek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.