1b kommt nach Zwei-Tore-Rückstand noch zum Sieg

Die Mannschaft der TG Ober-Roden, die derzeit den Abstiegsrelegationsplatz in der Kreisliga B Dieburg belegt, wirkte engagierter im Offensivspiel. Der TV kam in der Anfangsphase zweimal durch lange Bälle gut vor das gegnerische Tor, vergab dann aber. Beide Mannschaften setzten sich zwar nach vorne durch, die ganz klaren Möglichkeiten blieben jedoch zunächst aus. In der 28. Spielminute musste der Schiedsrichter die Partie aufgrund eines immer stärker werdenden Gewitters unterbrechen. Nach einigen Minuten konnte das Spiel jedoch bei andauerndem Starkregen fortgesetzt werden. Die Platzbeschaffenheit war inzwischen nicht mehr gut; das Wasser konnte gar nicht so schnell vom ausgetrockneten Boden aufgenommen werden und stand auf dem Rasen.

Bei einem Freistoß von Gunter Frohmuth in der 30. Minute parierte TG-Torwart Jan Wissent gut. In der 35. Spielminute erzielte Martin Herzig dann allerdings den Führungstreffer für die Gast-Mannschaft. Nach Foulspiel an Ouissam Hamdi im 16-Meter-Raum bekam der TV Nieder-Klingen drei Minuten später einen Strafstoß zugesprochen. Mario Dieter legte sich den Ball zurecht, schoss aber flach am rechten Torpfosten vorbei. Die Gäste machten es im Gegenzug besser. Nach einem Eckstoß kopfte Martin Herzig freistehend zum 2:0 ein. Ober-Roden spielte jetzt befreit auf und kam zu einer weiteren guten Möglichkeit durch Kay Fritsche.

In dieser Phase schien es so, als würde der TV nach dem vergebenen Strafstoß und dem weiteren Gegentreffer etwas resignieren und es war gut, dass die Halbzeitpause bevorstand. Gleich nach dem Wiederanpfiff erzielte Lukas Hamm den Anschlusstreffer für Nieder-Klingen. Ein weiteres Tor der Gäste ließ der Schiedsrichter wegen vorausgegangener Abseitsstellung nicht gelten. Nieder-Klingen war weiterhin unter Druck und Ober-Roden stellte seinen Zwei-Tore-Vorsprung erneut her. In der 59. Spielminute war es wiederum Martin Herzig, der von der rechten Strafraumgrenze aus abzog und in die lange Ecke des Nieder-Klinger Tores traf. Frei vor dem Nieder-Klinger Keeper stehend schoss Torjäger Martin Herzig kurz darauf nur knapp über das TV-Tor. Beim TV Nieder-Klingen lief bis dahin nicht viel zusammen; die Gäste dagegen waren hochmotiviert und kamen immer wieder zu gefährlichen Vorstößen.

Nach einem TV-Angriff drosch der im zweiten Abschnitt eingewechselte Kai Täumert den Ball mit voller Wucht von der rechten Seite ins Tor-Dreieck und brachte seine Mannschaft dadurch zurück ins Spiel. Es verblieben noch knapp 20 Minuten Spielzeit. TG-Schlussmann Jan Wissent konnte den Ball nach einem Schuss von Kai Täumert kurz darauf gerade noch über sein Tor lenken. Nieder-Klingen kämpfte jetzt und sah seine Chance. Nach einem direkt verwandelten Eckstoß von Filipe Macedo Faria war in der 80. Minute der Gleichstand hergestellt.

Wenige Minuten später hatte Ouissam Hamdi den Führungstreffer auf dem Fuß, doch anstatt selbst abzuschließen, gab er den Ball nicht verwertbar ab. In der 89. Spielminute war es Routinier Holger Beilstein, der den Siegtreffer erzielte. Durch Kampf und Einsatz war es dem TV Nieder-Klingen am Ende gelungen, das Spiel doch noch zu drehen. Man hat jetzt zehn Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und dies sollte bei vier noch zu absolvierenden Verbandsspielen ausreichend sein!

TV Nieder-Klingen 1b – TG Ober-Roden 1b 4:3 (0:2)

Tore: 0:1 (33.) M. Herzig, 0:2 (40.) M. Herzig, 1:2 (46.) L. Hamm, 1:3 (59.) M. Herzig, 2:3 (72.) Täumert, 3:3 (80.) Macedo Faria, 4:3 (89.) Beilstein

Die 1b-Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:

Sauerborn, Macedo Faria, Romariz Teixeira, Dieter, T. Petry, Uygur, Beilstein, L. Hamm, Chr. Sennert, Frohmuth, Hamdi

Ersatz: Täumert ab 52. Minute für L. Hamm, Steinsdörfer ab 90. Minute für Beilstein

Schiedsrichter: Demir, Bickenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.