Furioser Start sichert Sieg gegen TSV Höchst

Der TV Nieder-Klingen erwischte gegen den Gast aus Höchst einen Auftakt nach Maß. Bereits mit dem ersten Angriff direkt nach dem Anstoß ging man in Führung. Nach einer Flanke von Mario Storck konnte Mayk Ferreira da Costa zum 1:0 einschießen.

Nieder-Klingen blieb am Drücker, stürmte und wiederum war es Mayk Ferreira da Costa, der in der 11. Minute zum 2:0 abschloss. Kurz darauf erwischte es den Gast aus dem Odenwald noch schlimmer. In der 14. Spielminute traf Marcel Friedrich aus kurzer Distanz von der linken Seite zum 3:0, so dass sich der frühere TV-Torhüter Tobias Hallstein im TSV-Tor erneut geschlagen geben musste.

Beim TSV Höchst erwachte jetzt allerdings der Kampfgeist und durch einen Treffer von Karsten Specht kam die Gast-Mannschaft in der 16. Spielminute zum 3:1-Anschlusstreffer. Die Höchster Elf wurde im Spiel nach vorne immer gefährlicher. Bei einem Abwehrversuch von Jan Stilling unterlief dem TV-Defensivspieler in der 25. Spielminute ein klassisches Eigentor. So war der deutliche Nieder-Klinger Vorsprung ganz schnell dahingeschmolzen. Die Gäste zeigten sich sehr eifrig und kamen immer besser ins Spiel. Außerdem waren die Höchster Spieler zweikampfstark und hatten durch die Aufholjagd neues Selbstvertrauen gewonnen. Nieder-Klingen geriet mit zunehmender Spielzeit mehr unter Druck. Kurz vor dem Pausenpfiff ging der Ball nach einem strammen Schuss von Mohammed Majdalawi knapp am TV-Tor vorbei.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Der TSV Höchst gab sich noch lange nicht geschlagen und kam sogar zu den etwas besseren Möglichkeiten. Nieder-Klingen dagegen hatte in dieser Phase zu viele Ballverluste zu beklagen. Als Mario Storck eine schöne Flanke in Richtung TSV-Tor hereingebracht hatte, verpassten sowohl Mayk Ferreira da Costa als auch Martin Weiß. Brenzlig wurde es für den TV Nieder-Klingen in der 63. Spielminute. Nachdem Christian Sennert ein Foulspiel im Strafraum unterlaufen war, entschied der Unparteiische auf Strafstoß für den Gast. Jens Bendel legte sich den Ball zurecht, traf aber zum Glück für den TV nur den Torpfosten. Eine gute Reaktion zeigte TV-Torhüter Torsten Arnold wenig später bei einem Schuss von Karsten Specht. Nieder-Klingen ließ dem Gast teilweise zu viel Raum, so dass immer wieder ein Spielaufbau erfolgen konnte.

Auf der anderen Seite hatte Martin Weiß eine gute Einschussmöglichkeit, verfehlte aber das Tor knapp; Mario Storck traf kurz darauf nur das Außennetz. Marcel Friedrich war an diesem Spieltag zweikampfstärkster Akteur beim TV und konnte somit einiges unterbinden. Die Höchster Elf kam durch Andreas Göttmann zu einem Distanzschuss, der knapp über das Tor ging. Beide Teams hatten also ihre Möglichkeiten! Durch Auswechselungen in der Schlussphase der Partie stellte sich Nieder-Klingen etwas defensiver, denn man wollte ein weiteres Gegentor auf jeden Fall vermeiden.

Als die Gäste kurz vor Spielende noch einmal alles nach vorne warfen, ergaben sich für Nieder-Klingen gute Kontermöglichkeiten. Dreimal in Folge setzte sich Sezer Gueney gut durch. Zweimal scheiterten nach dessen Ballabgabe Gunter Frohmuth und einmal Tobias Weber am aufmerksamen Höchster Schlussmann. Als auch die fünfminütige Nachspielzeit vorüber war, hatte der TV den Sieg sicher! Hätte Nieder-Klingen in dieser Partie nicht so früh die Weichen gestellt und den Grundstein für den Sieg gelegt, so hätte der spielstarke Gast aus dem Odenwald sicherlich mehr erreichen können.

TV Nieder-Klingen – TSV Höchst 3:2 (3:2)
Tore: 1:0 (1.) Ferreira da Costa, 2:0 (11.) Ferreira da Costa, 3:0 (14.) Friedrich, 3:1 (16.) K. Specht, 3.2 (25.) Stilling (Eigentor)

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:
Arnold, Stilling, Th. Sennert, Fernandes, Gueney, Weiß, Storck, Ferreira da Costa, Friedrich, Bock, Chr. Sennert

Ersatz: Macedo Faria ab 55. Minute für Fernandes, T. Weber ab 70. Minute für Ferreira da Costa, Frohmuth ab 84. Minute für Bock, Sauerborn (Tor)

Schiedsrichter: Mamaci, Birkenau

Zuschauer: 150

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.