Gast aus Groß-Zimmern macht dem TV Nieder-Klingen 1b das Leben schwer!

TV Nieder-Klingen 1b – FSV Groß-Zimmern 1b 2:1  (1:0)

Der abstiegsbedrohte FSV Groß-Zimmern 1b begann überraschend offensiv. Nieder-Klingen hingegen kam in der Anfangsphase nur zu gelegentlichen Vorstößen. Bereits frühzeitig musste Nieder-Klingens Driton Shabani verletzt ausscheiden; für ihn kam Münür Özgül in die Partie.

In der 11. Spielminute zeigte der TV Nieder-Klingen dann einen sehenswerten Angriff, als sich Marcel Müller auf der linken Seite gut durchgesetzt hatte und den Ball zu Dominik Klement spielte, der zum 1:0 vollendete. Nieder-Klingen fand jetzt besser zu seinem Spiel und kurz nach dem Führungstreffer scheiterte Matthias Hamm aus aussichtsreicher Position am gegnerischen Keeper.

Der TV setzte sich weiterhin gut nach vorne durch. Aber auch die Gast-Mannschaft spielte engagiert und suchte die Möglichkeit zum Ausgleich. Als der Ball nach einem FSV-Freistoß an der Nieder-Klinger Abwehr-Mauer abprallte und man zum Nachschuss kam, parierte Fabian Edelmann, der zunächst das TV-Tor hütete, sehr gut und hielt die Führung fest. Der FSV zeigte sich einige weitere Male durch Freistoß-Situationen gefährlich.

Dann kam der Nieder-Klinger Stamm-Torhüter, der erst jetzt zur Mannschaft hinzugestoßen war, in die Partie und löste Fabian Edelmann ab. Als Münür Özgül nach gut halbstündiger Spielzeit einen langen Pass annahm und platziert flach schoss, war der starke Groß-Zimmerner Torhüter Alexander First zur Stelle. Der Gast spielte auf jeden Fall engagierter, als der Tabellenplatz es vermuten ließ und hatte teilweise mehr vom Spiel als der TV.

Kurz vor dem Pausenpfiff ging ein Distanzschuss von Michael Gareis über das FSV-Gehäuse. Nieder-Klingen war in der Schlussphase der ersten Halbzeit am Drücken. Gleich nach dem Seitenwechsel wurde der immer wieder gute Einsatz der Gäste belohnt. Nachdem Torwart Tom Geier zunächst pariert hatte, traf Mario Sardo per Nachschuss zum 1:1-Ausgleich in die lange Ecke des TV-Tores.

Kurz darauf verpasste es Nieder-Klingen, erneut in Führung zu gehen, als Dominik Klement den Ball schön zu Leon Schwarz vorgelegt hatte, der FSV-Schlussmann aber erneut parierte. Auch die vielfüßige Abwehr machte danach einen Gegentreffer unmöglich. Groß-Zimmern ging wieder in die Offensive und setzte Nieder-Klingen unter Druck; beim TV gelang in dieser Phase zu wenig nach vorne.

Erst als Armando Laurenza von der 16er Grenze zum 2:1 flach in das Groß-Zimmerner Tor einschoss, sah es für den TV wieder besser aus. In der Folgezeit ging ein Distanzschuss von Michael Gareis links neben das Tor; ein Freistoß, getreten durch Alexander Luft, landete in der Gäste-Mauer. Danach schoss Leon Schwarz über das FSV-Gehäuse.

Doch man durfte den Gegner nach wie vor nicht unterschätzen, denn die Vorstöße blieben stets gefährlich.

Die Schlussphase ging an Nieder-Klingen und Groß-Zimmerns Torhüter zeichnete sich einige Male aus. So hatte zum Beispiel Alexander Luft gleich zweimal in Folge die Möglichkeit, für Nieder-Klingen zu erhöhen.

Nach einer Eckstoß-Hereingabe durch Marcel Müller verlängerte Matthias Hamm, aber abschließend traf Dominik Klement nur den Torpfosten.

Doch der TV musste auch noch einmal Abwehrarbeit leisten. Man überstand aber auch die fast fünfminütige Nachspielzeit und behielt die drei Punkte in Nieder-Klingen.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen 1b zum Einsatz:

Edelmann, Steffl, M. Hamm, Stuth, Laurenza, L. Schwarz, Leonhard, Gareis, Shabani, Klement, M. Müller, Geier, Özgül, A. Luft (nicht zum Einsatz kam Th. Hamm)

 

Torfolge:

1:0 (11.) Klement,

1:1 (47.) Sardo,

2:1 (71.) Laurenza

 

Schiedsrichter:

Ercan Demir, Alsbach-Hähnlein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.