Gute erste Halbzeit gegen die TSG Steinbach reicht nicht aus!

Gute erste Halbzeit gegen die TSG Steinbach reicht nicht aus!

Gegen die gut in die Saison gestartete TSG Steinbach trat die SG Klingen beim Heimspiel in Nieder-Klingen ersatzgeschwächt an. Auf sechs Stammspieler musste man an diesem Spieltag verzichten. Trotzdem hatte die Klinger Elf einen sehr guten Start, denn bereits in der 4. Minute vollendete Jannik Schmeißer per Kopf nach schöner Eckstoß-Hereingabe durch Markus Lackner zum 1:0. Gleich zu Spielbeginn zeigten beide Mannschaften, dass sie die Partie offensiv gestalten wollten. In der 6. Spielminute scheiterte Lukas Janda mit einem sehenswerten Abschluss am Steinbacher Torhüter Michael Hamm. Die SG war gut im Spiel, aber auch Steinbach agierte schnell und konsequent. In der 14. Minute war Klingens Keeper Tom Geier erstmals gefordert, als Cagdas Pektas zum Abschluss gekommen war. In der ziemlich ereignisreichen Anfangsphase kopfte Markus Lackner den Ball nur eine Minute später über das Steinbacher Gehäuse. Die Begegnung wirkte sehr lebendig. Bei Vorstößen von Steinbach ließ die Klinger Defensive zunächst nichts zu. Als dann aber Tom Geier im Klinger Tor bereits geschlagen war und Benjamin Reimer den Ball von links hereinspielte, rollte das Leder kurz vor der Torlinie entlang, verfehlte aber zum Glück für die SG das Gehäuse. Aber nur eine Minute später musste man doch den Ausgleich hinnehmen, als Haick Gsirijan zum 1:1 einschoss. Steinbach forcierte das Spiel nach vorne, aber auch Klingen ließ nicht nach und hatte Möglichkeiten, wie z. B. in der 31. Minute, als Elefterios Kotsaridis nach einem Eckstoß von Markus Lackner vor dem Tor knapp verpasste. Insgesamt gab es bei Eckstoß-Situationen immer wieder gute Gelegenheiten für die SG Klingen, so auch durch Jan Stilling. Im Großen und Ganzen geht das Unentschieden zur Pause in Ordnung. Mit etwas Glück hätte die SG sogar in Front liegen können. Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste endete. Beide Mannschaften suchten den Weg nach vorne. Als Markus Lackner schnell nach dem Wiederanpfiff zum eigentlichen 2:1 für die SG traf, ließ der Unparteiische diesen reellen Treffer wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gelten. Auf der anderen Seite traf dann in der 50. Spielminute Haick Gsirijan zum 2:1 für die Gäste. Diese Situation mit nicht anerkanntem Tor und Führung der Gäste ließ die Partie kippen. Nach einem individuellen Fehler der SG erhöhte Steinbach in der 53. Minute auf 3:1 durch Cagdas Pektas. Doch Klingen steckte nicht auf. Nach Eckstoß durch Markus Lackner mit anschließendem Kopfstoß durch Elefterios Kotsaridis hielt der gegnerische Keeper den Ball. Eigentlich galt es jetzt für die SG Klingen, einen raschen Anschlusstreffer zu erzielen, um noch etwas bewegen zu können. Doch zu schnell wurde es wieder brenzlig vor dem eigenen Tor. Die Abwehr geriet ins Schwimmen und Steinbach nutzte dies zum vorentscheidenden 4:1 in der 60. Minute durch Cagdas Pektas. Als Elefterios Kotsaridis nach einem Eckstoß versuchte, das Leder im Steinbacher Tor unterzubringen, hatte der Keeper zunächst noch eine Hand am Ball; letztlich rettete aber der Torpfosten. In einer recht guten Phase der SG Klingen fehlte einfach das nötige Glück. Man musste aber auch stets auf schnelle Gegenstöße des Gastes gefasst sein. In der 65. Minute ging der Ball nach einem 20-Meter-Schuss von Markus Lackner am Steinbacher Tor vorbei. Auch eine Freistoß-Situation brachte der SG nichts ein. In der 72. Minute erzielte Lukas Janda dann den 2:4-Anschluss. Die SG kämpfte, doch ein schneller Konter forderte auch gleich wieder die Aufmerksamkeit des Klinger Torhüters. In der kampfbetonten Schlussphase wollte sich die TSG Steinbach natürlich nichts mehr nehmen lassen und rückt durch den Sieg in Nieder-Klingen auf den 2. Tabellenplatz vor. Für den Klinger Stürmer Lukas Janda gab es in der 85. Minute noch eine Zeitstrafe, die jedoch für die Begegnung nicht mehr relevant war. Bedauerlich ist der unglückliche Verlauf der Partie, der es der Klinger Spielgemeinschaft verwehrte, sich etwas aus dem hinteren Tabellendrittel zu befreien.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

  1. Mannschaft:

SG Klingen – TSG Steinbach                         2:4  (1:1)

1:0 (4.) Schmeißer, 1:1 (25.) Gsirijan,

1:2 (50.) Gsirijan, 1:3 (53.) Pektas,

1:4 (60.) Pektas, 2:4 (72.) Janda

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Geier, Thilo Weber, Stilling, Tobias Weber, Laurenza, Pilz, Schmeißer, Kotsaridis, Aygün, Lackner, L. Janda (nicht zum Einsatz kamen A. Janda, Luca Bassl, M. Hamm, van der Elst,     B. Fischer/Tor)

Schiedsrichter: Thomas Hirschberg, Wald-Michelbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.