Niederlage hätte noch höher ausfallen können

Niederlage hätte noch höher ausfallen können

Eine völlig verdiente Niederlage kassierte die 1b-Mannschaft der SG Klingen im Heimspiel gegen die Reserve des FSV Groß-Zimmern. Dass es am Ende nur 1:3 (1:0) hieß, war vor allem SG-Keeper Benny Fischer und der mangelhaften Chancenverwertung der Gäste zu verdanken. Schon nach drei Minuten hatte die Spielgemeinschaft die erste Schrecksekunde zu überstehen. Tim Bauer traf zwar ins Tor, jedoch fand der Treffer wegen einer knappen Abseitsstellung keine Anerkennung. Die SG kam ihrerseits nach acht Minuten erstmals in Tornähe, war aber noch nicht zwingend genug. Einen Freistoß von Timo Bender konnte Gäste-Schlussmann Moritz Röhner nur mit Mühe abwehren. Damit hatte die SG aber erst einmal das Pulver verschossen. Der FSV wurde nun gefährlich, Marcel Fröhlich und Lucas Röhner scheiterten aber am glänzend reagierenden Benny Fischer. Aus heiterem Himmel ging die SG in der 26. Minute dann in Führung. Cem Aygün führte einen Freistoß aus 20 Metern schnell aus und überraschte damit die ganze Groß-Zimmerner Hintermannschaft inklusive Torhüter zum 1:0. Die Gäste ließen sich davon aber nicht abschrecken, jedoch konnten Sezer Aydin und Marcel Fröhlich ihre Gelegenheiten nicht nutzen. Auf Seiten der SG hätte Luca Bassl kurz vor der Pause sogar noch erhöhen können, aber er zielte zu hoch. So ging es mit einem schmeichelhaften 1:0 für die SG in die Kabinen. Im zweiten Durchgang sorgten die Gäste dann schnell für die Wende im Spiel. In der 48. Minute schaute die gesamte Defensivabteilung der SG nur zu, Lucas Röhner bedankte sich dafür mit einem Schuss aus spitzem Winkel zum 1:1. Schon drei Minuten später landete ein Freistoß von Domenico Pfleger bei Tim Bauer, der keine Mühe hatte, per Kopfball auf 1:2 zu stellen. Bei der SG lief weiterhin nicht viel, so dass in der 65. Minute Sevkan Tas mit einem Schuss aus 20 Metern sogar auf 1:3 erhöhen konnte. Die Gäste blieben weiterhin gefährlich, allerdings machte es die SG ihrem Gegner auch nicht allzu schwer. Keeper Benny Fischer war noch einige Male gefragt, auf der anderen Seite war ein indirekter Freistoß im Strafraum die einzige Torgelegenheit der SG in der Schlussphase. Zählbare Erfolge waren letztendlich aber auf beiden Seiten nicht mehr zu verzeichnen. Die SG-Reserve hat es verpasst, mit einem Erfolg in der Tabelle weiter nach oben zu schielen. Der Erfolg der Gäste ist hochverdient und hätte durchaus noch höher ausfallen können. Bis auf den Torhüter erreichte kein SG-Akteur Normalform.

 

SG Klingen II: Benny Fischer, Matthias Hamm, Moritz Lerch, Thomas Fischer, Cem Aygün, Timo Bender, Jan Nguyen, Marvin Dieter, Luca Bassl, Sven Krämer, Stefan Weber, Leon Bassl, Jan Lautenschläger, Felix Walter und Simon Roscher.

(Autor: Enno Preuß)

 

1b-Mannschaft:

SG Klingen 1b – FSV Groß-Zimmern 1b                   1:3 (1:0)

1:0 (26.) Aygün, 1:1 (48.) Röhner,

1:2 (51.) Bauer, 1:3 (65.) Tas

 

Schiedsrichter: Andreas Bode, Ortenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.