Schwache Leistung des TV Nieder-Klingen bei der abstiegsbedrohten Viktoria Schaafheim

In der Anfangsphase konnte sich in einer weitgehend ausgeglichenen Partie in Schaafheim keines der beiden Teams entscheidend durchsetzen. Die Begegnung war von häufigen Ballverlusten geprägt, so dass der Spielaufbau sowohl beim Platzherren als auch beim Gast immer wieder litt.

In der 22. Spielminute kam es zur bis dahin besten Möglichkeit der Partie: Ein platziert geschossener Freistoß des Platzherren ging knapp über die Torlatte. Die Nieder-Klinger Mannschaft war es aber dann, die zunächst in Führung ging. Nachdem Mayk Ferreira da Costa den Ball von der Grundlinie hereingegeben hatte, war Gunter Frohmuth zur Stelle und platzierte das Leder per Flachschuss im Viktoria-Tor. Kurz darauf konnte Mario Storck einen weiten Pass von Steffen Petry nicht verwerten; der Ball ging am Tor vorbei.

Nach dem Führungstreffer lief es insgesamt besser beim TV Nieder-Klingen. Die Bälle wurden bei Angriffsversuchen des Platzherren meist im Mittelfeld abgefangen, so dass ein erneuter Spielaufbau in Richtung des Gastgeber-Tores erfolgen konnte. Nieder-Klingen hatte jetzt seine stärkste Phase, machte Druck und ließ dem Platzherren nur noch wenig zu. Kurz vor der Pause wendete sich dann jedoch das Blatt. Zuerst konnte Torsten Arnold im TV-Tor noch einen guten Schuss von Zoran Pavlovic parieren. Eine Minute später war es aber der gleiche Spieler, der zum 1:1-Ausgleich traf.

Nach dem Seitenwechsel startete Mayk Ferreira da Costa mit einem Weitschuss über das Platzherren-Tor. Es gab noch eine recht gute Strafraumszene für Nieder-Klingen, doch danach verflachte die Partie zunächst. Mit zunehmender Spielzeit wurde Schaafheim stärker und bedingt durch den Offensivdrang des Platzherren musste Nieder-Klingen mehr und mehr Abwehrarbeit leisten. In der 60. Spielminute schoss Mayk Ferreira da Costa bei einem der wenigen erwähnenswerten Gegenangriffe nach einer Hereingabe von Gunter Frohmuth den Ball direkt in die Arme des Platzherren-Keepers.

Schaafheim verpasste es in der Folgezeit, in Führung zu gehen. In der 69. Spielminute rettete die Torlatte für den TV; beim Nachschuss ging der Ball über das Tor. Auch weiterhin forderte die Viktoria die Nieder-Klinger Abwehr sowie Torhüter Torsten Arnold. Beim Versuch eines Abschlusses von Mario Storck war der Schaafheimer Schlussmann flink aus dem Tor herausgekommen und parierte. Nieder-Klingen war in der Schlussphase in Bedrängnis. Immer wieder gingen Bälle verloren und der TV ließ sämtliches Zweikampfverhalten vermissen. Außerdem verursachte man etliche Freistoßsituationen in der eigenen Spielhälfte, so dass Schaafheim immer wieder zu Möglichkeiten kam. In der 89. Spielminute konnte sich noch einmal Torsten Arnold im Tor auszeichnen, indem er den Ball über sein Gehäuse lenkte und somit einen Punkt für sein Team festhielt.

Viktoria Schaafheim – TV Nieder-Klingen 1:1 (1:1)
Tore: 0:1 (28.) Frohmuth, 1:1 (42.) Pavlovic

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:
Arnold, Chr. Sennert, Stilling, Th. Sennert, Petry, Gueney, Fonseca, Storck, Ferreira da Costa, Friedrich, Frohmuth

Ersatz: Macedo Faria ab 46. Minute für Friedrich, Fernandes ab 76. Minute für Th. Sennert, T. Weber ab 88. Minute für Frohmuth

Schiedsrichter: Zabiegalsky, Niederrodenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.