SG Klingen auch bei Germania Ober-Roden II ohne Erfolg!

SG Klingen auch bei Germania Ober-Roden II ohne Erfolg!

Wenn auch die 2. Mannschaft von Germania Ober-Roden das spielerisch bessere Team auf dem Feld war, so hatte doch die SG Klingen insbesondere im ersten Abschnitt genügend Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Die erste gute Gelegenheit der Partie ging nämlich an die Klinger Spielgemeinschaft, als in der 3. Minute Lukas Janda nach einem Alleingang am gegnerischen Keeper Felix Krug Lopez scheiterte. Nur zwei Minuten später machte Ober-Roden durch einen Schuss von Sinan Özgün knapp über das Klinger Tor auf sich aufmerksam. Als Adrian Janda den Ball schön vorgelegt hatte, war wieder der Platzherren-Keeper beim guten Abschluss von Stanislav Hubinsky zur Stelle. Die Partie verlief bis dahin relativ ausgeglichen, wobei Klingen ein Plus an Chancen zu verzeichnen hatte. Per Distanzschuss erzielte Fabian Bäcker in der 13. Spielminute dann aber die 1:0-Führung für die Germania. Der Platzherr zeigte sich jetzt gefährlicher und in der 23. Minute rettete der Torpfosten für die SG Klingen. Gute SG-Aktionen nach vorne endeten häufig mit Ballverlusten vor dem Tor. Gefährlicher zeigte sich die Klinger Spielgemeinschaft, wenn lange Bälle gespielt wurden. Nach einer knappen halben Stunde Spielzeit zog Robin Manus den Ball an der langen Ecke des Klinger Tores vorbei. Insgesamt hatte Ober-Roden im Mittelfeld die Oberhand und zeigte auch schöne Spielzüge aus diesem Bereich heraus nach vorne. Die SG Klingen hielt im ersten Abschnitt ordentlich mit; Manko war jedoch, dass die Chancen ungenutzt blieben. So wechselte man beim Stande von 1:0 für Ober-Roden die Seiten. Auch nach dem Wiederanpfiff ergab sich eine gute Gelegenheit für Lukas Janda. Wenig später hatte die SG Pech, als auf der Linie geklärt wurde. Beim schnellen Gegenstoß des Gastgebers rettete dann Jan Stilling in letzter Sekunde. In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit gab es gute Aktionen auf beiden Seiten. Okan Kilic traf im weiteren Verlauf den Pfosten des Klinger Tores; den Abpraller hatte Tom Geier sicher. Nachdem der schnelle Landing Badjie in der 62. Minute von der Klinger Abwehr nicht aufgehalten werden konnte, vollendete er zum 2:0. In der 66. Spielminute wurde Lukas Janda im Strafraum von den Beinen geholt, so dass der Unparteiische auf Strafstoß entscheid. Diesen verwandelte Jan Stilling sicher zum 1:2-Anschluss und es keimte wieder Hoffnung auf. Ein Distanzschuss von Sören Pilz ging kurz darauf über das gegnerische Tor. Nach einer Vorlage von Cem Aygün aus dem Mittelfeld heraus konnte Lukas Janda den Platzherren-Torhüter nicht überwinden. Gelegenheiten, um einen ausgeglichenen Spielstand herzustellen, waren vorhanden. Doch es kam anders: Als Tom Geier in der 70. Minute einen Strafstoß verursachte, ahnte er zwar die Ecke, doch der ausführende Okan Kilic verwandelte zum vorentscheidenden 3:1. In der 74. Minute stellte Landing Badjie den 4:1-Endstand her. Nach einer Vorlage brauchte er nur noch den Fuß hinzuhalten, um den Ball aus kurzer Distanz einzuschieben. Es gab zwar noch einen Alleingang von Lukas Janda zu sehen, aber vor dem Tor reichte es nicht mehr für Entscheidendes. Auf einen schnellen Konter des Gastgebers folgte ein Angriff der SG Klingen. Beim Kopfstoß von Stanislav Hubinksky klärte jedoch Schlussmann Felix Krug Lopez für sein Team. Auch Cem Agyün konnte kurz vor Spielende weder mit einem Freistoß noch mit einem direkten Eckstoß etwas ausrichten. Somit setzte sich die 2. Mannschaft von Germania Ober-Roden durch den dreifachen Punktgewinn in der Tabelle vor die SG Klingen, die inzwischen auf Rang 15 abgerutscht ist.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

  1. Mannschaft:

Germ. Ober-Roden II – SG Klingen                           4:1  (1:0)

1:0 (13.) Bäcker, 2:0 (62.) Badjie,

2:1 (66.) Stilling (Foulelfmeter),

3:1 (70.) Kilic (Foulelfmeter),

4:1 (74.) Badjie

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Geier, Aygün, Stilling, Meidert, Pilz, A. Janda, Kotsaridis, Hubinsky, Lackner, L. Janda, Nguyen, Weinert (nicht zum Einsatz kamen Tobias Weber, L. Vollrath/Tor)

Schiedsrichter: Florian Möller, Union Niederrad

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.