SG Klingen chancenlos bei der SG Mosbach/Radheim!

SG Klingen chancenlos bei der SG Mosbach/Radheim!

Die ersten fünf Minuten der Partie, die in Radheim ausgetragen wurde, sahen aus Klinger Sicht recht vielversprechend aus. Die Klinger Elf zeigte sich offensiv, aber der gute erste Eindruck war nur von kurzer Dauer. Bereits in der 5. Spielminute flankte Marvin Bernhard von links und für Marvin Gunkel war es kein Problem, den Ball zum 1:0 im Klinger Tor unterzubringen. Im Spielverlauf machte sich mehr und mehr bemerkbar, dass die SG Klingen den Ausfall etlicher Stammspieler nicht kompensieren konnte. Auch Abwehr-Routinier Jan Stilling fehlte krankheitsbedingt. Als Elias Jakob frei von rechts zum Schuss kam, zog er den Ball zum Glück für die Klinger Spielgemeinschaft am Tor vorbei. Mosbach/Radheim hatte das Spielgeschehen fest in der Hand. Durch eine Flanke von Micha Eifert, die gut vor das Klinger Tor kam, war Keeper Tom Geier gefordert und konnte den Ball gerade noch mit einer Hand abwehren. Nach Foulspiel von Tom Geier im eigenen Strafraum verwandelte Marvin Gunkel den fälligen Strafstoß in der 24. Minute sicher zum 2:0. Häufig gab es Unsicherheiten in der Klinger Abwehr. Dies nutzten die stets durch schnelle Vorstöße gefährlichen Platzherren aus. Dennis Eifert traf direkt nach dem Strafstoß-Tor zum 3:0 für den Gastgeber. Klingen blieb unter Beschuss; es folgte ein Lattentreffer von Marvin Gunkel. Nach einem Freistoß durch Markus Lackner und Kopfstoß von Stanislav Hubinsky ging der Ball nach einer guten halben Stunde Spielzeit am Mosbach/Radheimer Tor vorbei. Ansonsten war kaum etwas von der SG Klingen in der Offensive zu sehen. Den vierten Treffer im stets temporeichen Spiel der Platzherren erzielte Marvin Bernhard. Das Klinger Team war nicht in der Lage, den schnell agierenden Gegner aufzuhalten. So sollte im zweiten Spielabschnitt von Klinger Seite aus möglichst Schadensbegrenzung betrieben werden. Man hatte zwar den Gegner zunächst etwas besser im Griff, aber eigene Angriffsversuche endeten häufig bald in der gegnerischen Hälfte. Nicht einmal vom stark einsetzenden Rückenwind konnte die SG Klingen profitieren. Durch einen Doppelschlag in der 58. und 61. Spielminute schraubte Mosbach/Radheim das Ergebnis auf 6:0 hoch. Zunächst traf Marvin Gunkel; nach einem schnellen Vorstoß über die linke Seite brachte Marvin Bernhard den Ball dann im Klinger Tor unter. Beim Klinger Team gibt es im zweiten Abschnitt lediglich eine Eckstoß-Situation durch Markus Lackner zu erwähnen, nach der der eingewechselte 1b-Coach Cem Aygün zum Abschluss kam, doch hier wurde auf der Linie gerettet. Als auf der anderen Seite Dennis Eifert zu einem Kopfstoß kam, zeigte Tom Geier eine Glanzparade, indem er den Ball über das Tor lenkte. In der einseitigen Begegnung blieb Mosbach/Radheim nach wie vor gefährlich, so dass Elia Wenzel in der 86. Spielminute zum 7:0-Endstand traf. Die SG Klingen blieb in dieser Begegnung beim neuen Tabellenzweiten im wahrsten Sinne des Wortes chancenlos. Die Abwehr konnte gegen die flinke Mosbach/Radheimer Elf nicht bestehen und auch im Offensiv-Bereich war nichts ausrichten.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

  1. Mannschaft:

SG Mosbach/Radheim – SG Klingen                        7:0  (4:0)

1:0 (5.) Gunkel, 2:0 (24.) Gunkel (Foulelfmeter),

3:0 (25.) D. Eifert, 4:0 (40.) Bernhard,

5:0 (58.) Gunkel, 6:0 (61.) Bernhard,

7:0 (86.) Wenzel

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Geier, Laurenza, Tobias Weber, Meidert, Pilz, Schmeißer, Kotsaridis, Hubinsky, Lackner, A. Janda, Weinert, Aygün (nicht zum Einsatz kamen Luca Bassl, F. Michel, Vollrath/Tor)

Schiedsrichter: Erol Yilmaz, Sachsenhausen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.