Am Ende war es ganz knapp

SG Klingen 1b – SV Hering 1b           5:4  (3:2)

Einen sehr knappen, aber trotzdem verdienten Heimsieg konnte die 1b-Mannschaft der SG Klingen gegen den SV Hering 1b feiern. Mit 5:4 (3:2) hatte die Spielgemeinschaft am Ende die Nase vorne.

Von Beginn an dominierte die gastgebende SG. Trotz des Fehlens einiger Stammkräfte dauerte es nur sieben Minuten, bis der Führungstreffer fiel. Eine kurze Ecke von Sven Krämer vollendete Marvin Dieter, der den Ball im langen Eck des Heringer Tores zum 1:0 versenkte. Die SG blieb weiter am Drücker und kam schon nach 14 Minuten zum nächsten Erfolg. Moritz Lerch traf per Kopfball zum 2:0 nach einer Ecke von Marvin Dieter. Kurz darauf scheiterte Sven Krämer an René Seipel im Heringer Kasten.

Nach einem Zweikampf in eigenen Strafraum blieb Youri Büchler verletzt liegen. Die Klinger Defensive erwartete eine Spielunterbrechung des Schiedsrichters, die aber nicht erfolgte. Dies machte sich Fabian Linné zunutze, der nach 24 Minuten auf 2:1 verkürzen konnte. Für Youri Büchler ging die Partie danach nicht mehr weiter. In der Folge ließ die SG einige Möglichkeiten liegen. Die Gäste machten es auf der anderen Seite besser. Nachdem die SG-Defensive nicht eng genug am Gegner stand, kam wiederum Fabian Linné zum 2:2-Ausgleich. In der 44. Minute stellte Marius Schneider nach Vorarbeit von Moritz Lerch den 3:2-Halbzeitstand her.

Der zweite Durchgang begann gleich mit einer Chance für die Spielgemeinschaft. Marvin Dieter scheiterte aber am Heringer Keeper. In der 51. Minute erhöhte der Gastgeber dann doch auf 4:2. Nachdem Matthias Hamm auf der rechten Seite freie Bahn hatte, hatte in der Mitte Marvin Dieter keine Mühe, die präzise Hereingabe über die Linie zu drücken.

Kurz darauf entschied der Schiedsrichter nach einem angeblichen Foulspiel von Keeper Luca Vollrath auf Strafstoß. Der junge Klinger Torhüter machte seinen Fauxpas aber wieder gut, als er den Elfmeter von Fabian Linné parierte.

In der 69. Minute kamen die Gäste trotzdem auf 4:3 heran. Nach Ecke von Timo Kränkel war Johannes Scheich per Kopfball erfolgreich. In der 76. Minute fiel sogar der Ausgleich für den SV Hering. Fabian Linné schob den Ball freistehend vor Luca Vollrath zum 4:4 ein. Das war der dritte Treffer des Heringer Stürmers. In der 79. Minute scheiterte zunächst noch Benny Fischer aus sechs Metern, drei Minuten vor dem Ende traf aber Spielertrainer Frederik Michel im Anschluss an einen Eckball sehenswert zum 5:4-Endstand.

Die SG hat es sich in diesem Spiel oft selbst schwer gemacht. Zu viele Chancen blieben ungenutzt. Auf der anderen Seite waren die Heringer stets zur Stelle, wenn es galt, Unsicherheiten der Spielgemeinschaft zu nutzen. Am Ende blieben die Punkte aber nicht unverdient in Klingen.

(Autor: Enno Preuß)

 

Tore:

1:0 (7.) Dieter,

2:0 (14.) Lerch,

2:1 (24.) F. Linné,

2:2 (39.) F. Linné,

3:2 (44.) Marius Schneider,

4:2 (49.) Dieter,

4:3 (69.) Scheich,

4:4 (76.) F. Linné,

5:4 (86.) F. Michel

 

Folgende Spieler kamen für die SG Klingen zum Einsatz:

Luca Vollrath, Matthias Hamm, Youri Büchler, Frederik Michel, Maximilian Massoth, Marius Schneider, Nico Schneider, Moritz Lerch, Marvin Dieter, Sven Krämer, Cedric Prokl, Philipp Staier, Christoph Blumenschein, Benny Fischer und Fabian Gilch.

 

Schiedsrichter:

Roland Wanitschek, Münster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.