Auch nach dem dritten Verbandsspieltag steht die SG Klingen noch ohne Punkte da!

FV Mümling-Grumbach – SG Klingen          5:1 (3:1)

Die personelle Situation bei der SG Klingen hat sich gegenüber der Vorwoche nicht verbessert und so war es schon im Vorfeld klar, dass man kein leichtes Spiel haben würde.

Es dauerte dann auch nur vier Minuten, bis Platzherr FV Mümling-Grumbach den Führungstreffer durch Patrick Kepper erzielte. Der Gastgeber orientierte sich stärker nach vorne als die SG. In der 9. Spielminute ergab sich dann aber doch eine gute Gelegenheit für den Klinger Spieler Moritz Lerch, doch der Ball wurde knapp am gegnerischen Tor vorbei gelenkt.

Beim nächsten Angriff des Platzherren gab es eine gefährliche Situation vor dem eigenen Gehäuse durch Christopher Hörr, der den Ball jedoch vorbei zog. Schnell wurde es erneut brenzlig und die SG-Abwehr war gefordert.

Dann fing sich aber die Klinger Mannschaft und war recht gut im Spiel. Beim Vorstoß von Lukas Janda kam es zu einem Foulspiel des Gegners im Strafraum, so dass der Schiedsrichter der SG einen Elfmeter zusprach. Neuzugang Pierre Müller verwandelte in der 23. Spielminute sicher zum 1:1-Ausgleich.

Doch nur zwei Minuten später kam der FV durch einen platziert geschossenen Freistoß links in den Winkel erneut zur Führung. Torschütze war wiederum Patrick Kepper.

Im Alleingang erzielte Christopher Hörr nach einer guten halben Stunde Spielzeit das 3:1.

Die SG-Spieler liefen sich häufig in der Vorwärtsbewegung fest und der Platzherr baute dann sofort einen schnellen Gegenangriff auf. Immer wieder musste der Klinger Torwart Tobias Thiel eingreifen. So lenkte er z. B. den Ball nach einem Freistoß von Patrick Kepper gerade noch über die Torlatte. Bis zur Pause zeigte Mümling-Grumbach das druckvollere Spiel.

Zu Beginn des zweiten Abschnittes nahm die SG einen doppelten Wechsel vor. Thomas Fischer und Samadou Agodomou kamen für Dominik Klement und Alexander Obertshauser ins Spiel.

Die SG stand jetzt ziemlich tief und konnte sich kaum nach vorne durchsetzen. Keeper Tobias Thiel musste den Ball aus kurzer Distanz abwehren und gleich darauf folgte noch eine Fußabwehr des Torhüters beim Abschluss von Patrick Kepper – ebenfalls aus nächster Nähe. Der Klinger Torwart blieb nach wie vor gefordert.

Außer einem flach getretenen Freistoß von halb rechts durch Pierre Müller, bei dem der Ball am Tor vorbei ging, kann man von der SG nichts Nennenswertes berichten.

Durch einen Einschuss flach rechts von Christopher Hörr ging der Platzherr in der 62. Minute mit 4:1 in Führung. Zum 5:1 konnte Christopher Hörr nur drei Minuten später ungehindert abschließen.

Es folgte ein Pfostenschuss von Fabian Hörr. Die SG stand total unter Druck; nach vorne lief folglich nicht viel.

Die Zuschauer sahen im zweiten Abschnitt somit ein ziemlich einseitiges Spiel, in dem es für das Klinger Team kaum ein Durchkommen in Richtung FV-Tor gab.

Einen von Fabian Hörr getretenen Ball wehrte Tobias Thiel im weiteren Verlauf zum Eckstoß ab. Mümling-Grumbach zeigte sich in Anbetracht des Spielstandes in der Schlussphase in seiner Chancenauswertung nicht mehr so konsequent.

Die Spielgemeinschaft konnte erneut nicht dagegenhalten und steht am kommenden Sonntag auf eigenem Platz dem TSV Lengfeld im Otzberg-Derby gegenüber, der bereits sieben Punkte auf dem Konto hat.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

Tore:

1:0 (4.) Kepper,

1:1 (23.) Müller (Foulelfmeter),

2:1 (25.) Kepper,

3:1 (31.) Chr. Hörr,

4:1 (62.) Chr. Hörr,

5:1 (65.) Chr. Hörr

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Thiel, L. Schwarz, Tobias Weber, Lerch, Gusinjac, Dinis da Silva, Laurenza, Obertshauser, Müller, Klement, Janda, Agodomou, Th. Fischer (nicht zum Einsatz kam B. Fischer/Tor)

 

Schiedsrichter:

Philipp Schell, Hösbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.