Bedauerliche Niederlage des TV Nieder-Klingen bei Germania Ober-Roden II!

Germ. Ober-Roden II – TV Nieder-Klingen             2:1 (0:1)

Beide Teams suchten zu Beginn der Begegnung das Spiel nach vorne, doch bald wurde der Platzherr etwas aktiver und baute mehr Druck auf.

Als dann aber in der 12. Spielminute Mustafa Zeyrek alleine auf den gegnerischen Torwart zulief und zum Abschluss kam, konnte dieser per Fußabwehr retten. Nieder-Klingen hatte wieder recht gut ins Spiel gefunden.

Die Partie gestaltete sich im weiteren Verlauf ziemlich ausgeglichen. Bei einer guten Aktion des Gastgebers schloss Fabian Geyer zu hoch ab. Einige Male wurde der TV in der Folgezeit in der Abwehr geprüft, bevor man sich wieder nach vorne durchsetzen konnte.

Nach Vorarbeit von Mustafa Zeyrek vollendete Karsten Luft in der 32. Spielminute zur Nieder-Klinger Führung.

Die Germania versuchte jetzt natürlich, den Ausgleich herbeizuführen, jedoch ohne Erfolg.

Eine weitere große Chance ergab sich für Nieder-Klingen, als Karsten Luft in der 38. Minute aus dem 16-Meter-Raum heraus abzog, aber leider nur den Torpfosten traf.

So blieb es zur Halbzeit im ersten Verbandsspiel nach der Trennung von Spielertrainer Arian Sahitolli bei einer knappen TV-Führung.

Direkt mit dem Wiederanstoß und einem Angriff über Mustafa Zeyrek ergab sich erneut eine gute Einschuss-Gelegenheit für Nieder-Klingen, doch leider konnte man nicht vollenden.

Dann zeigte sich der Platzherr wieder präsenter und brachte Gefahr vor das TV-Tor.

Nach einem schönen Kombinationsspiel zwischen Jannik Schmeißer und Mustafa Zeyrek, der ungehindert über den halben Platz laufen konnte, wurde der abschließende Schuss von Jannik Schmeißer zum Eckstoß abgefälscht.

Beide Teams suchten weiterhin das Spiel nach vorne.

Nach einem angeblichen Rückpass zum TV-Torhüter, den dieser mit der Hand aufnahm, führte ein Freistoß innerhalb des Strafraumes zum 1:1-Ausgleich. Torschütze war in der 56. Spielminute Marvin Bromberger.

Sowohl der Platzherr als auch der Gast aus Nieder-Klingen wollte sich mit dem Gleichstand nicht zufrieden geben. Bei einer Freistoß-Situation der Germania war TV-Schlussmann Sascha Daab zur Stelle.

Gerade noch klären konnte der Platzherren-Keeper nach einem platziert geschossenen Freistoß von Karsten Luft.

Dann entschied der Unparteiische unverständlicherweise auf Eckstoß für Ober-Roden. Direkt aus dieser Eckstoß-Situation resultierte ein Handelfmeter, den Marvin Bromberger in der 75. Spielminute zur 2:1-Führung für den Platzherren verwandelte.

Danach hatte Ober-Roden natürlich Oberwasser und zeigte sich sehr motiviert. Ein Schuss von Marvin Korndörfer ging wenig später nur knapp über das Nieder-Klinger Tor.

In der Schlussphase ließ der Gastgeber dem TV Nieder-Klingen nichts Entscheidendes mehr zu. Umso bedauerlicher war es, dass man die vorhandenen Chancen nicht besser verwerten konnte und durch zwei fragliche Standard-Situationen den möglichen Sieg aus der Hand geben musste.

 

Tore:

0:1 (32.) Luft,

1:1 (56.) Bromberger,

2:1 (75.) Bromberger (Handelfmeter)

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, L. Schwarz, Stilling, Tobias Weber, N. Schwarz, Dinis da Silva, K. Luft, Laurenza, M. Zeyrek, Schmeißer, Hubinsky (nicht zum Einsatz kamen Silva Ferreira, M. Hamm, Edelmann/Tor)

 

Schiedsrichter:

Kevin Hühn, Frankfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.