Die Nachspielzeit wird dem TV Nieder-Klingen zum Verhängnis!

TV Nieder-Klingen – KSG Georgenhausen         2:2 (1:0)

Der TV Nieder-Klingen hatte im Duell gegen den bisherigen Fünftplatzierten der Liga zunächst die größeren Spielanteile.

In der Anfangsphase scheiterte Stanislav Hubinsky mit einem Kopfstoß; der Ball ging nur knapp am gegnerischen Tor vorbei. Es entwickelte sich ein flottes Spiel und beide Teams erarbeiteten sich Angriffssituationen.

In der 13. Spielminute ging der Ball nach einem Flachschuss von Serdar Birhimeoglu knapp am linken Pfosten des TV-Tores vorbei.

Das Spiel gestaltete sich relativ ausgeglichen. Als Mustafa Zeyrek einen Freistoß aus 30 Metern Torentfernung trat, konnte Keeper Johann Böhler den Ball gerade noch über die Latte des KSG-Tores lenken.

Nach einem TV-Eckstoß von der rechten Seite ging der Ball zunächst am Tor vorbei, doch der links im Strafraum gut platzierte Tobias Weber nutzte die Möglichkeit und schoss in seinem Jubiläumsspiel in der 22. Minute zur Nieder-Klinger Führung in die lange Ecke ein.

Nieder-Klingen kam in der Folgezeit zu weiteren Eckstoß-Situationen.

Bei einem schnellen Gegenangriff mit Abschluss von Kazeem Adedokum faustete der Nieder-Klinger Schlussmann den Ball aus der Gefahrenzone.

Nach einem Kopfstoß von Lukas Schwamberger verfehlte der Ball das TV-Tor nur um wenige Zentimeter. Inzwischen hatte Georgenhausen etwas mehr vom Spiel.

Nach einem lang gespielten Ball von Jan Stilling verzog Mustafa Zeyrek leider vor dem Georgenhäuser Tor. Beide Mannschaften zeigten bis zum Seitenwechsel ein engagiertes und kampfbetontes Spiel.

Gleich in der 46. Minute, als Georgenhausen nach dem Wiederanpfiff noch etwas unaufmerksam war, vollendete Stanislav Hubinsky nach Vorarbeit von Karsten Luft, der zunächst gescheitert war, zum 2:0 für Nieder-Klingen.

Dann fand sich die Georgenhäuser Elf wieder besser zurecht und zeigte dies durch offensiveres Auftreten. In der folgenden Drangphase der Gäste bot Nieder-Klingen eine gute Defensiv-Leistung.

Georgenhausen hatte im Verlauf der zweiten Halbzeit etwas mehr vom Spiel, doch Nieder-Klingen hielt gut stand und kam zu Konter-Angriffen.

Der Gast wollte unbedingt noch etwas erreichen, aber die wirklich klaren Möglichkeiten blieben bis dahin aus.

Nieder-Klingen ließ leider nach und zeigte nicht mehr die Spielstärke der ersten Halbzeit.

Per Flachschuss erzielte Maximilian Zachow in der 82. Minute der Begegnung den 1:2-Anschlusstreffer.

Der TV war jetzt ziemlich unter Beschuss und Keeper Sascha Daab musste den Ball nach einem Freistoß aus 17 Metern Torentfernung aus dem Winkel herausholen.

Im Gegenzug ergab sich eine Gelegenheit für Karsten Luft.

Die Schlussphase war sehr umkämpft und Nieder-Klingen konnte sich kaum noch aus der Defensive befreien.

Die Nachspielzeit lief bereits, als Maximilian Zachow zum 2:2-Ausgleich einschoss. So musste Nieder-Klingen sich am Ende mit einer Punkteteilung begnügen. Die TV-Elf hätte einfach nach der 2:0-Führung engagierter weiterspielen müssen und vor allem versuchen, den Vorsprung noch um einen weiteren Treffer auszubauen.

 

Tore:

1:0 (22.) Tobias Weber,

2:0 (46.) Hubinsky,

2:1 (82.) Zachow,

2:2 (91.) Zachow

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, L. Schwarz, Stilling, Tobias Weber, N. Schwarz, Dinis da Silva, K. Luft, Laurenza, M. Zeyrek, Beser, Hubinsky, Silva Ferreira, Naumann (nicht zum Einsatz kamen St. Petry, M. Hamm, Geier/Tor)

 

Schiedsrichter:

Simon Heß, Heppenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.