Durch den Sieg beim SV Münster verschafft sich Nieder-Klingen etwas mehr Abstand auf den Relegationsplatz!

Gleich nach dem Anstoß konnte sich ein Münsterer Spieler gut nach vorne durchsetzen, doch Keeper Sascha Daab war zur Stelle und rettete. Es folgte ein weiterer schneller Angriff und insbesondere Ibrahim Güney zeigte sich immer wieder auf der linken Seite gefährlich. Dem Nieder-Klinger Torhüter gelang es, bei einem von Güney’s Angriffen per Fußabwehr zu klären.

Während der ersten zehn Spielminuten war Nieder-Klingen gewaltig unter Druck geraten und es war nicht zuletzt Schlussmann Sascha Daab zu verdanken, dass man nicht in den Rück-stand geraten war.

Dann zahlte sich jedoch eine Umstellung in der TV-Abwehr aus und der Platzherr wurde in seinem Offensivdrang gebremst.

Jetzt konnte Nieder-Klingen erstmals offensiver agieren. Nach einem Eckstoß durch Alexander Obertshauser zog Paul Hacker den Ball rechts am Tor vorbei. Einen weiteren Eckstoß konnte der Münsterer Torwart direkt abfangen.

Nieder-Klingen fand zunehmend zu seinem Spiel, nachdem der Anfangsdruck überstanden war. Es entwickelte sich eine ausgeglichene, offene Partie.

Als der Ball nach einem TV-Einwurf verloren ging, kam Ibrahim Güney zu einer weiteren guten Gelegenheit, doch der TV-Keeper war zur Stelle und wehrte mit einer Hand ab.

Einen Angriff über Markus Lackner und Alexander Obertshauser schloss Paul Hacker in der 32. Spielminute mit dem Führungstreffer für Nieder-Klingen ab.

Es waren 34 Minuten gespielt, als die Partie aufgrund eines starken Gewitters vom Schiedsrichter unterbrochen wurde. Man musste 15 Minuten pausieren, bis das Spiel fortgesetzt werden konnte.

Bis zur Halbzeitpause sahen die Zuschauer dann ein ausgeglichenes Spiel. Vor dem Tor kam Alexander Obertshauser frei zum Ball, konnte diesen aber leider nicht richtig annehmen und vergab somit die Chance auf Ergebnisverbesserung.

Beim Stande von 1:0 für Nieder-Klingen wechselte man die Seiten.

Nach dem Wiederanpfiff erging es dem TV ähnlich wie zu Beginn der ersten Halbzeit.  Wieder war man dem druckvollen Offensivspiel des Platzherren ausgesetzt.

In der 48. Spielminute gelang dem SV der Ausgleich durch Daniel Lauckenhardt. Jetzt stand die Partie natürlich wieder auf der Kippe.

Doch an diesem Spieltag zeigte Nieder-Klingen Kampfgeist, Biss und den nötigen Einsatz und konnte letztendlich überzeugen.

Als Markus Lackner an der Strafraumgrenze zum Abschluss kam, blockte ein Münsterer Spieler den Schuss aus nächster Nähe ab. Auf der Gegenseite lief Manuel Owusu frei auf den Nieder-Klinger Torwart zu, geriet aber auf dem nassen Boden ins Stolpern.

Nieder-Klingen konnte sich etliche Male den Ball erkämpfen, als Münster sich in der Vorwärtsbewegung befand und schnell eigene Vorstöße aufbauen. Die Treffer zwei, drei und vier erzielte man auf diese Art und Weise durch schnelle Konter aus der Defensive heraus.

Zur 2:1-Führung traf Markus Lackner in der 69. Spielminute in den Torwinkel der langen Ecke.

Nieder-Klingen stand weiterhin in der Abwehr sicher, kämpfte und war stets offensiv orientiert.

Als Carlos Andres Garzon Lopez am höchsten sprang, konnte er per Kopfstoß den Ball zum 3:1 im Münsterer Tor unterbringen. Somit war in der 77. Minute bereits eine Vorentscheidung gefallen, doch man durfte sich seiner Sache noch nicht zu sicher sein.

Aber Nieder-Klingen gab das Spiel nicht mehr aus der Hand und zeigte sich weiterhin konzentriert. Als sich Stanislav Hubinsky den Ball erobert hatte und ein Kombinationsspiel mit Markus Lackner zeigte, vollendete letztlich Stanislav Hubinsky in der 82. Spielminute zum 4:1-Endstand.

Beim Schuss von Martyn Turkowicz war noch einmal der Nieder-Klinger Torhüter gefordert, klärte aber per Fußabwehr aus kurzer Distanz. Sascha Daab hat an diesem Spieltag in allen Lagen – sowohl beim Herauslaufen als auch bei Eins-zu-Eins-Situationen – eine wirklich starke Leistung gezeigt. Auch das gesamte TV-Team konnte in Münster überzeugen, ganz besonders ist aber Makus Lackner herauszuheben, der ein wirklich tolles Spiel zeigte!

Durch die erneute Niederlage des FSV Erbach ist nun die Distanz zum Abstiegs-Relegations-platz auf vier Punkte angewachsen und man wird alles daran setzen, am kommenden Sonntag gegen den Tabellenletzten aus Reichelsheim wiederum dreifach zu punkten!

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, Chr. Haag, Gareis, Akin, Sennert, Garzon Lopez, M.-D. Naumann, Hacker, Hubinsky, Obertshauser, Lackner, Bender, M. Hamm (nicht zum Einsatz kamen Weber, Frohmuth, Kilicarslan, Geier/Tor)

Schiedsrichter: Oleg Karaliov, Altenstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.