Endlich der erste Sieg

SG Klingen 1b – SG Niedernh./Rohrbach 1b?6:1  (2:0)

Den ersten Saisonsieg konnte die Reserve der SG Klingen einfahren. Gegner SG Niedern-hausen/Rohrbach II hatte nicht den Hauch einer Chance. Am Ende stand ein verdientes 6:1 (2:0) für die Heimmannschaft.

Im Gegensatz zur letzten Partie gegen den TSV Richen war die Mannschaft nicht wiederzuerkennen. Sie brannte förmlich auf Wiedergutmachung. So begann sie das Spiel sehr druckvoll. Bereits in der dritten Minute gelang die Führung. Einen weiten Abschlag von Keeper Tom Geier erlief Moritz Lerch, der dann keine Mühe hatte, Gästetorhüter Rainer Jayme zum 1:0 zu überwinden.

Drei Minuten später landete ein Freistoß von Jan Lautenschläger nur am Querbalken. Kurz darauf schlug Tom Geier erneut weit ab auf Moritz Lerch, diesmal scheiterte der Klinger Stürmer aber. Nach einer Viertelstunde zog Sven Krämer knapp am Torwinkel vorbei. Von den Gästen war bis dahin noch nichts zu sehen. Erst nach 23 Minuten kamen sie erstmals vor das Klinger Tor. Touray Famaras Schuss landete jedoch neben dem Pfosten.

In der 32. Minute erhöhten die Klinger auf 2:0. Nach einem Aufbaufehler der Gäste war wiederum Moritz Lerch zur Stelle, der den Gästekeeper ausspielte und das Leder in die Maschen schob. Bis zum Pausenpfiff beschränkte sich die SG dann, das Ergebnis zu halten.

Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs gab es eine Schrecksekunde für die Spielgemeinschaft. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter für die Gäste. Abidin Caglar verwandelte im zweiten Versuch sicher, nachdem der Schiedsrichter die Ausführung wiederholen ließ. Die SG gab aber genau die richtige Antwort auf den Anschlusstreffer. Nach einem abgefangenen Angriff setzten Moritz Lerch und „Speedy“ Jamshidi nach und eroberten den Ball zurück. Die anschließende Hereingabe von Matthias Hamm verwandelte Kapitän Sven Krämer direkt zum 3:1.

Eine zu kurz geratene Abwehr der SG Niedernhausen/Rohrbach in der 65. Minute erlief Moritz Lerch, dessen Flanke drückte Matthias Hamm zum 4:1 über die Linie. Kurz darauf attackierte „Speedy“ Jamshidi nach einem Rückpass den Torhüter der Gäste und sicherte sich den Ball. Seinen überlegten Querpass brauchte Moritz Lerch nur noch zum 5:1 über die Linie zu drücken.

Nennenswerte Gelegenheit hatten die Gäste nach 73 und 77 Minuten. Zunächst kratzte Alexander Stuth einen Schuss von Jeffrey Stuart mit ausgezeichnetem Einsatz von der Linie. Danach reagierte Keeper Tom Geier aus kurzer Distanz hervorragend. Den Schlusspunkt setzte „Speedy“ Jamshidi in der 88. Minute, als er einen langen Querpass von Moritz Lerch zu 6:1 ins kurze Eck vollendete.

Die Mannschaft hat sich mit diesem Spiel für zuletzt schlechte Leistungen rehabilitiert. Die Entscheidung, Alexander Stuth und Jan Lautenschläger in der Verteidigung aufzustellen, erwies sich als richtig. Einen Spieler herauszuheben wäre nicht gerecht, Moritz Lerch mit seinen drei Treffern war aber sicher einer der Matchwinner.

(Autor: Enno Preuß)

 

Tore:

1:0 (3.) Lerch,

2:0 (32.) Lerch,

2:1 (48.) Caglar (Foulelfmeter),

3:1 (49.) Krämer,

4:1 (65.) M. Hamm,

5:1 (69.) Lerch,

6:1 (88.) Jamshidi

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Tom Geier, Matthias Hamm, Nils Georg, Karl-Heinz Fischer, Stephan Dilmetz, Driton Shabani, Moritz Lerch, Sven Krämer, Jan Lautenschläger, Julian Krumpa, Alexander Stuth, Mahmoud Assad, Shear Ahmad Jamshidi, Stefan Klaffke und Marco Fischer.

 

Schiedsrichter:

Michael Fetzer, Lützelbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.