Erster Sieg des TV Nieder-Klingen nach der Winterpause!

Durch einen wichtigen Arbeitssieg gegen den TSV Richen und dank der Tatsache, dass die anderen Vereine in der Abstiegszone nicht punkten konnten, verließ der TV Nieder-Klingen den Abstiegs-Relegationsplatz und befindet sich aktuell auf Rang 13.

In der Partie gegen den Tabellen-Vorletzten ging es von Beginn an zur Sache. Beiden Teams war bewusst, worum es ging. So gab es gleich zu Beginn Chancen durch Markus Lackner (TV) und Andre Duschek (TSV).

In einer zwar spielerisch nicht überragenden Begegnung fehlte es trotzdem nicht an Span-nung. Beide Mannschaften zeigten Einsatz und kamen zu Vorstößen. Vorübergehend präsentierte sich Richen sogar etwas stärker als Gastgeber Nieder-Klingen.

Im Verlauf der ersten Halbzeit hatte der TV einen Pfostenschuss durch Markus Lackner in der 26. Spielminute zu verzeichnen und in der 41. Minute ging der Ball nach einem Freistoß von Gökhan Akin an die Torlatte. Nieder-Klingen hatte somit die eindeutigeren Möglichkeiten gehabt.

Beim Abschluss von Alexander Obertshauser war der Richener Torhüter Pascal Rakowitz aus seinem Gehäuse herausgekommen und konnte den Ball abfangen. Einen schnellen Spielzug über Paul Hacker und Gökhan Akin verpasste Stanislav Hubinsky vor dem TSV-Tor.

Auch Richen hatte sich im ersten Abschnitt Möglichkeiten erarbeitet, diese waren jedoch nicht so klar wie die beiden Aluminium-Treffer des TV.

Beim Stande von 0:0 wechselte man die Seiten.

Nach dem Wiederanpfiff stand Nieder-Klingen in der Defensive unter Druck. Es gab brenzlige Situationen, auch durch Paulo Marques, der erst zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt worden war.

Stanislav Hubinsky kopfte nach schöner Vorlage durch Markus Lackner am Gäste-Tor vorbei. Auf der Gegenseite musste TV-Keeper Sascha Daab nach Abschluss von Kevin Buhl per Fuß-abwehr klären. An diese gute Abwehrleistung des Torhüters schloss sich ein Konter an, der durch das Tor des Tages zum erfolgreichen Abschluss kam. Stanislav Hubinsky zeigte sich für den Führungstreffer in die lange Ecke in der 65. Spielminute verantwortlich.

Bei einem strammen Distanzschuss von Robin Stelzer aus ca. 35 Metern war Nieder-Klingens Schlussmann Sascha Daab zur Stelle. Auch nach einem Kopfstoß von Kai Muhl war der Torwart auf dem Posten und faustete den Ball aus dem Winkel.

Die abstiegsbedrohten Gäste spielten nach wie vor engagiert und die Partie war noch keinesfalls entschieden.

Nieder-Klingen kam noch zu Möglichkeiten durch Paul Hacker und Stanislav Hubinsky. Der TV hat leider in dieser Phase zu wenig aus seinen Angriffssituationen und Möglichkeiten gemacht.

Bedingt durch den nur knappen Vorsprung des TV blieb die Begegnung bis zum Ende spannend.

Bei einer Gelegenheit durch Alexander Obertshauser in der Schlussminute klärte dann ein Richener Abwehrspieler und verhinderte somit ein höheres Ergebnis.

So hatte der TV Nieder-Klingen – zwar knapp – am 25. Spieltag ein 6-Punkte-Spiel für sich entschieden. Die Zuschauer sahen eine spielerisch und kämpferisch bessere Einstellung als in den vorangegangenen Begegnungen und wir drücken unserem TV die Daumen, dass man auch nach dem letzten Spieltag der Saison einen Nichtabstiegsplatz einnimmt.

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, Chr. Haag, Gareis, Akin, Sennert, Garzon Lopez, M.-D. Naumann, Hacker, Hubinsky, J.-E. Naumann, Lackner, Obertshauser, Bender (nicht zum Einsatz kamen M. Hamm, Chaloupka, Kilicarslan, Geier/Tor)

 

Schiedsrichter: Simon Wecht, Rimbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.