Hart erkämpfter Sieg nach guter Abwehrleistung!

In der Anfangsphase des Nachholspieles gegen den SV Lützel-Wiebelsbach hatte eher die Gast-Mannschaft Vorteile und kam auch zu etlichen Eckstoß-Situationen. Beim Abschluss von Nico Stieber musste der Nieder-Klinger Schlussmann Sascha Daab bereits frühzeitig entscheidend eingreifen.

Der erste nennenswerte TV-Vorstoß brachte aber dann die Führung für den Platzherren ein. Nach Vorlage von Arian Sahitolli legte dessen Bruder Anton noch einige Meter in Richtung des SV-Tores zurück, bevor er in der 8. Minute zum 1:0 abschloss.

Prompt gab es auf der Gegenseite wieder eine gefährliche Situation; Sebastian Amend schoss nur knapp über das Nieder-Klinger Tor.

Lützel-Wiebelsbach suchte immer wieder den Abschluss und Nieder-Klingen hatte somit im Defensivbereich alle Mühe.

In der 25. Spielminute zog Nieder-Klingens Neuzugang Karsten Luft den Ball von links an der langen Ecke des Lützel-Wiebelsbacher Tores vorbei.

Die Zuschauer sahen ein schnelles Spiel, in dem sich die Gäste häufig den Ball erkämpften. So kam es in der 34. Minute auch zu einem Lattentreffer für den SV.

Die Partie war sehr kampfbetont mit leichten Vorteilen für die Gäste aus dem Odenwald.

Keine Reaktion des Schiedsrichters gab es, als Arian Sahitolli kurz vor Ende der ersten Halbzeit im gegnerischen Strafraum umgestoßen wurde und man auf den Elfmeterpfiff wartete.

Insgesamt gesehen waren die Gäste dem Ausgleich inzwischen näher als der TV einem Ausbau der Führung.

Beim Stande von 1:0 wechselte man die Seiten.

Auch nach dem Wiederanpfiff geriet Nieder-Klingen erneut häufig unter Druck. Sehr gut parierte Sascha Daab beim Abschluss von Rafael Kurek.

Es kam zu weiteren Eckstoß-Situationen für Lützel-Wiebelsbach und Nieder-Klingen musste sich verstärkt auf die Abwehrarbeit konzentrieren. Man konnte sich in dieser Phase kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Doch obwohl der Ausgleich in der Luft lag, schaffte es Nieder-Klingen, durch einen sehenswerten Gegenzug das 2:0 zu erzielen. Wieder hatte Arian Sahitolli die Vor-arbeit für seinen Bruder geleistet und Anton Sahitolli schloss in der 55. Minute erfolgreich ab.

Die Freude währte jedoch nicht lange, denn nur zwei Minuten später kam Lützel-Wiebelsbach zum Anschlusstreffer durch Sebastian Amend. Auch eine weitere gute Gelegenheit ging auf das Konto von SV-Stürmer Sebastian Amend.

Lützel-Wiebelsbach eroberte sich immer wieder den Ball und startete Angriffe; es hatte für die Gäste bestimmt manchmal den Anschein, als sei das TV-Tor vernagelt.

Beide Mannschaften zeigten sich kampfbereit; Nieder-Klingen verstärkt in der Defensive, während die Gäste ihr Angriffsspiel fortsetzten und auf den Ausgleich drängten.

Nieder-Klingen kam nur zu gelegentlichen Kontern, doch als Arian Sahitolli in der Schluss-minute vom gegnerischen Torhüter im Strafraum gefoult wurde, bekam man einen Strafstoß zugesprochen. Diesen verwandelte Jan Stilling sicher zum 3:1.

Neben einer guten Defensivleistung hatte Nieder-Klingen sicherlich an diesem Spieltag auch etwas das Glück auf seiner Seite und konnte somit im ersten Verbandsspiel des Jahres 2015 gleich dreifach punkten.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, Schwarz, Stilling, Naumann, M. Dinis da Silva, St. Petry, Anton Sahitolli, Luft, Arian Sahitolli, Gareis, Fonseca, Tarazaga Gaparroz, Gökce (nicht zum Einsatz kamen Tobias Weber, Geier/Tor)

 

Schiedsrichter: Alexander Nagel, Frankfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.