Heimniederlage gegen den SV Groß-Bieberau 1b!

Während der ersten Minuten der Begegnung zwischen den 1b-Mannschaften des TV Nieder-Klingen und des SV Groß-Bieberau zeigten sich die Gäste etwas offensiver.

Nieder-Klingen trat an diesem Spieltag ersatzgeschwächt an; es fehlten fünf Akteure aus dem 1b-Kader.

Bei einem Distanzschuss von Markus Lackner hatte der Groß-Bieberauer Keeper Jascha Hamm keine Mühe.

Durch einen Treffer in den Winkel von Patrick Blaha gingen die Gäste bereits in der 9. Spiel-minute in Führung. Nieder-Klingen musste sich inzwischen verstärkt auf die Abwehrarbeit konzentrieren. Die eigenen Vorstöße dagegen waren nicht sehr effektiv.

In der 21. Minute kam es zu einer weiteren gefährlichen Situation im TV-Strafraum, doch Patrick Blaha verpasste diesmal.

Die nächste torgefährliche Aktion der Groß-Bieberauer ließ nicht lange auf sich warten: Marc Maurer zog das Leder nur knapp über das Nieder-Klinger Gehäuse.

Die zwischenzeitlichen Nieder-Klinger Gegenstöße brachten nichts Zählbares ein.

In der 28. Minute schob Patrick Blaha den Ball flach zum 2:0 ins TV-Tor ein.

Nieder-Klingen dagegen fand nicht die Mittel, sich entscheidend durchzusetzen.

Obwohl die Gäste bis zur Pause die größeren Spielanteile gehabt hatten, hielt das Nieder-Klinger Team in der Defensive gut dagegen; allerdings konnte man nach vorne nichts erreichen.

Nach dem Seitenwechsel startete Nieder-Klingen besser ins Spiel. Eine gute Vorlage von Matthias Hamm auf Markus Lackner führte nicht zum Erfolg, denn Markus Lackner verpasste mit seinem Kopfstoß das gegnerische Tor um Zentimeter.

Wenig später parierte Jascha Hamm im Groß-Bieberauer Tor sicher nach einem Freistoß von Markus Lackner.

Der verstärkte Einsatz des TV wurde belohnt, indem Thilo Weber in der 57. Minute per Kopfstoß zum 1:2-Anschluss traf.

Die Gast-Mannschaft dagegen hatte spielerisch etwas nachgelassen.

Nieder-Klingen blieb weiterhin aktiv; von Groß-Bieberau sah man in dieser Phase nicht beson-ders viel nach vorne. Erst bei einem Schuss von Ruben Hörr in der 64. Minute gab es wieder Gefahr und der Nieder-Klinger Ersatz-Torhüter Michael Gareis musste nachfassen.

Glück hatte man auch, als Marc Maurer freistehend am Nieder-Klinger Tor vorbei schoss.

Groß-Bieberau war inzwischen wieder besser im Spiel, so dass sich das Geschehen auf dem Rasen relativ ausgeglichen gestaltete.

Durch einen aus Nieder-Klinger Sicht unglücklichen Handelfmeter bauten die Gäste ihren Vorsprung wieder auf zwei Tore aus. Marc Maurer verwandelte in der 69. Minute zum 3:1.

So schwanden die Chancen auf ein erhofftes Unentschieden für Nieder-Klingen wieder.

In der Folgezeit zog Dennis Kraus den Ball am Nieder-Klinger Tor vorbei.

Auf der Gegenseite scheiterte TV-Spieler Fabian Edelmann mit seinem Abschluss.

In der Schlussphase, die einen ausgeglichenen Verlauf genommen hatte, gab es keine besonderen spielerischen Höhepunkte.

Erst kurz vor Ende der Begegnung hatten die Gäste nochmals Grund zum Jubeln. Ruben Hörr traf in der 87. Minute zum 4:1-Endstand für Groß-Bieberau.

Danach hatte noch Dennis Kraus eine gute Gelegenheit, doch TV-Schlussmann Michael Gareis lenkte den Ball über sein Gehäuse.

Schade war es, dass Nieder-Klingen in seiner stärksten Phase durch den zweifelhaften Hand-elfmeter wieder etwas aus dem Konzept gebracht wurde. Vielleicht wäre ansonsten doch noch ein Remis möglich gewesen.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen 1b zum Einsatz:

Gareis, M. Hamm, Edelmann, Leonhard, Krumpa, Schöpf, Thilo Weber, Karg, Laurenza, Müller, Lackner, Marckert, Czerny

 

Schiedsrichter: Manfred Mehler, Höchst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.