Heubach besiegt den Tabellenführer SG Klingen – aber auch die SG Ueberau patzt!

SG Klingen – SV Heubach?          1:2  (0:1)

Am 26. Spieltag musste die SG Klingen auf eigenem Platz eine Niederlage gegen die starken Gäste des SV Heubach hinnehmen. An der Tabellensituation ändert sich jedoch nichts, da auch die zweitplatzierte SG Ueberau nicht punkten konnte.

Gleich mit dem ersten Angriff in der 2. Spielminute ging der Gastverein durch Marcel Sekyra mit 1:0 in Führung. Die SG Klingen kam kaum zum Zug, sondern musste sich auch weiterhin verstärkt auf die Abwehrarbeit konzentrieren.

Heubach setzte sich immer wieder gut und druckvoll nach vorne durch; von der Klinger Spielgemeinschaft sah man einfach zu wenig.

Der Gast überzeugte durch Einsatz und Kampfgeist und hatte in der 21. Minute eine gute Gelegenheit durch Dimitrios Pliakas.

Nach einer halben Stunde Spielzeit fing sich die SG Klingen und kam zu ersten nennenswerten Vorstößen. Erstmals zeigte man jetzt Durchsetzungsvermögen. Zunächst scheiterte Lukas Janda am Heubacher Keeper Jakob Ruppert. Als Lukas Janda den Ball wenig später zu Stanislav Hubinsky vorlegte, verfehlte dieser das gegnerische Gehäuse nur knapp.

Vor dem Seitenwechsel kam immer mehr Unruhe ins Spiel – nicht zuletzt bedingt durch Fehlentscheidungen des Unparteiischen.  

Bei einem Klinger Freistoß durch Pierre Müller war der Heubacher Schlussmann zur Stelle und holte den Ball aus dem Torwinkel. Nach einer Vorlage von Malte Schneider schoss Armando Laurenza zu überhastet über das Heubacher Tor.

So ging man mit dem 0:1-Rückstand in die Pause; leider verlief die erste Halbzeit aus Klinger Sicht alles andere als überzeugend.

Nach dem Wiederanpfiff kamen die Gäste schnell zum ersten gefährlichen Angriff. Im Klinger Team fehlte häufig die Ordnung…

In der Folgezeit versuchte die SG Klingen zwar immer wieder, in die Offensive zu gehen, doch dem Gegner gelang es, die Angriffsversuche zu unterbinden. Auch auf den Heubacher Keeper war stets Verlass.

Klingen kam zwar im zweiten Abschnitt häufiger zum Spielaufbau, aber Heubach verteidigte mit allen Mitteln.

Als Stanislav Hubinsky in der 77. Minute im gegnerischen Strafraum gefoult wurde, entschied der Unparteiische folgerichtig auf Elfmeter. Pierre Müller legte sich den Ball zurecht und schoss flach nach links, doch Torhüter Jakob Ruppert wehrte ab. Auch mit dem Nachschuss hatte man kein Glück.

Heubach selbst machte es besser. Nur drei Minuten später sprach der Schiedsrichter nämlich nach Foulspiel an Harun Sarikaya auch dem Gast einen Strafstoß zu. Der Gefoulte verwandelte selbst zum vorentscheidenden 2:0.

Nach einer Unsportlichkeit musste Stanislav Hubinsky in der 83. Minute nach roter Karte das Spielfeld verlassen.

Die Nachspielzeit lief bereits, als Jannik Schmeißer durch einen sehenswerten Treffer aus dem Strafraum heraus der 1:2-Anschluss gelang. Danach vergab Malte Schneider aussichtsreich.

In der 94. Minute musste Heubachs Harun Sarikaya nach Gelb-Rot-Verwarnung ebenfalls vom Spielfeld  gehen.

Heubach verdiente sich diesen Sieg durch kampfstarke und engagierte Spielweise. Bei der SG Klingen vermisste man die richtige Einstellung.                                        

(Autorin: Petra Lohnes)

 

Tore:

0:1 (2.) Sekyra,

0:2 (80.) Sarikaya (Foulelfmeter),

1:2 (91.) Schmeißer

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Thiel, Tobias Weber, Stilling, Laurenza, Malte Schneider, Gareis, Thilo Weber, Hubinsky,  N. Schwarz, Janda, P. Müller, Schmeißer (nicht zum Einsatz kamen L. Schwarz, Nico Schneider, N. Weber, Geier/Tor)

 

Schiedsrichter:

Dieter Thomasberger, Riedstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.