Klarer Heimsieg gegen den FSV Erbach!

Durch einen 4:0-Sieg gegen den Tabellennachbarn FSV Erbach am ersten Rückrunden-Spieltag konnte der TV Nieder-Klingen das Team aus dem Odenwald in der Tabelle hinter sich lassen und belegt aktuell den 10. Tabellenplatz.

Nieder-Klingen machte in dieser Begegnung von Beginn an Druck und kam gleich in der Anfangsphase zu zwei guten Offensiv-Aktionen. Als nächstes verzog Steffen Petry den Ball aus guter Schussposition.

Es dauerte fast zehn Minuten, bis sich der FSV Erbach in dem bisher einseitigen Spiel erstmals nach vorne durchsetzen konnte.

Den Führungstreffer für den TV Nieder-Klingen erzielte Mayk Ferreira da Costa aus kurzer Distanz in der 15. Spielminute.

Die nächste Gelegenheit hatte Anton Sahitolli; sein Schuss ging jedoch knapp am Erbacher Tor vorbei.

Nieder-Klingen hatte das Spiel im Griff und verpasste es lediglich, das Ergebnis zu erhöhen. Nach Zuspiel von links durch Nico Schwarz kam erneut Anton Sahitolli zum Abschluss, doch Erbachs Torhüter Hüseyin Haliloglu parierte in dieser Situation.

Als sich Nieder-Klingen erneut gut nach vorne durchgesetzt hatte, pfiff der Schiedsrichter diese Gelegenheit ab, um dem Erbacher Spieler Osman Abravci in der 26. Spielminute die rote Karte zu zeigen. Der Platzverweis erfolgte aufgrund einer Schiedsrichterbeleidigung.

In der Folgezeit zeigte sich der FSV Erbach mit einem Mann weniger auf dem Feld aktiver als bisher.

Spielbestimmend blieb aber Nieder-Klingen. Ein strammer Schuss von Jan Stilling aus dem Mittelfeld heraus ging knapp über das Gäste-Tor. Danach schoss Mayk Ferreira da Costa nach einem Alleingang mittig auf das Tor und somit genau in die Arme des FSV-Schlussmannes.

Nach einem Foulspiel im Strafraum an Stürmer Mayk Ferreira da Costa in der 39. Minute verwandelte Jan Stilling den fälligen Strafstoß zum 2:0.

Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde die Partie hektischer; der FSV kam stärker auf. Nieder-Klingen ließ sich das Spiel aber nicht aus der Hand nehmen und nach einem Eckstoß von Ricardo Fonseca kopfte Stanislav Hubinsky knapp über das Erbacher Tor.

Überhaupt fügte sich Stanislav Hubinsky, der in dieser Verbandsrunde erstmals wieder für den TV im Einsatz war, wirklich gut in das Nieder-Klinger Team ein.

Auch nach dem Seitenwechsel machte Nieder-Klingen Druck nach vorne, agierte aber teilweise zu überhastet und nahm sich dadurch selbst die Chancen. Doch auch der Gegner gab sich noch nicht geschlagen und startete Gegenangriffe.

Nach schönem Zuspiel von Stanislav Hubinsky vollendete Anton Sahitolli in der 52. Minute zum 3:0.

Es folgte ein gutes Kombinationsspiel der Brüder Anton und Arian Sahitolli, doch beim Abschluss des Spielertrainers war der Erbacher Torhüter zur Stelle und wehrte ab. Mit dem Nachschuss von Stanislav Hubinsky ging der Ball über das Tor.

Nieder-Klingen zeigte viele schöne Offensiv-Szenen, teilweise agierte man aber im Abschluss etwas zu leichtfertig.

Als Anton Sahitolli über die rechte Seite kam und den Ball zu Stanislav Hubinsky vorlegte, wehrte Erbachs Torhüter Haliloglu ab, doch Arian Sahitolli war zu Stelle und schoss zum 4:0 in der 62. Minute ein.

Erbach kam nur noch zu gelegentlichen Vorstößen.

Nachdem Arian Sahitolli den Ball aus dem Mittelfeld heraus vorgelegt hatte, startete Markus Lackner einen Alleingang über die linke Seite, zog den Ball aber abschließend an der langen Ecke des gegnerischen Tores vorbei.

In der Schlussphase schoss Markus Lackner unbedrängt am Erbacher Tor vorbei; in dieser Situation hätte er sich etwas mehr Zeit lassen können.

Die Konzentration beim TV ließ zwar während der letzten Spielminuten etwas nach, doch das hatte keine Auswirkungen.

Nieder-Klingen gewann die Partie souverän, hat es aber in beiden Spielhälften verpasst, das Ergebnis höher zu schrauben, denn Chancen waren zur Genüge vorhanden.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, St. Petry, Stilling, Schwarz, Naumann, M. Dinis da Silva, Anton Sahitolli, Ferreira da Costa, Arian Sahitolli, Hubinsky, Fonseca, Lackner, Gökce, K. da Silva (nicht zum Einsatz kamen Thilo Weber, Geier/Tor)

 

Schiedsrichter: Xaver Rodenhausen, Obernburg/Main

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.