TV Nieder-Klingen geht mit Sieg in die Winterpause

Gleich mit dem Anstoß kam Gastgeber Georgenhausen gefährlich vor das Nieder-Klinger Tor. Insgesamt entwickelte sich dann aber ein relativ ausgeglichenes Spiel. Nach einem Eckstoß des TV Nieder-Klingen war Christoph Haag zur Stelle, kopfte den Ball jedoch über das gegnerische Gehäuse. Beide Teams präsentierten sich offensiv und suchten den Weg nach vorne. Die KSG zeigte das etwas bessere Kombinationsspiel und es ergaben sich Mitte der ersten Halbzeit eher spielerische Vorteile für den Gastgeber.

Bei Nieder-Klinger Angriffen störte die Gäste-Abwehr frühzeitig, so dass sich der TV kaum entscheidend nach vorne durchsetzen konnte. Oder aber man zeigte sich – wie z. B. bei einem Schuss von Stanislav Hubinsky – zu harmlos im Abschluss. Gegen Ende des ersten Abschnittes konnte sich die TV-Elf besser behaupten. Als sich Nieder-Klingen einmal schön durch die Mitte durchgesetzt hatte, endete dieser Angriff leider mit einer Abseitsstellung. Da es im Verlauf der ersten Halbzeit kaum klare Möglichkeiten gab, gingen die Teams mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel wog die Partie hin und her. Nachdem sich Tobias Weber den Ball im Mittelfeld erobert hatte und ein Spielzug über Patric Faria Antunes auf Mayk Ferreira das Costa folgte, konnte man wieder vor dem KSG-Tor keinen Nutzen aus dieser guten Aktion ziehen. Bei einem 18-Meter-Schuss von Marc-Daniel Naumann in der 57. Spielminute parierte dann der KSG-Schlussmann. Der Gast versuchte immer, die Räume eng zu machen, um dem TV den Spielaufbau zu erschweren. Insgesamt agierte Nieder-Klingen jetzt aber druckvoller als während des ersten Abschnittes. Bei einem Distanzschuss der Georgenhäuser hatte TV-Schlussmann Timo Heuss keine große Mühe.

Mitte der zweiten Halbzeit kam für rund eine Viertelstunde der Platzherr besser ins Spiel, denn Nieder-Klingen hatte vorübergehend etwas den Faden verloren. In dieser Phase standen Abwehr und Mittelfeld zu tief und es gab kaum Entlastung nach vorne. Beim Stande von 0:0 versuchten natürlich beide Teams, den entscheidenden Treffer zu erzielen. In der 74. Minute lenkte Timo Heuss nach einem KSG-Schuss den Ball über das Nieder-Klinger Tor. Der TV fand wieder zu seinem Spiel zurück und Thomas Sennert zog den Ball nach einem Angriff über die linke Seite an der langen Ecke des Platzherren-Tores vorbei.

Nach einem wiederum schön vorgetragenen Angriff über links und die Hereingabe von Münür Özgül vollendete Stanislav Hubinsky in der 79. Minute zum Führungstreffer für Nieder-Klingen. In der Folgezeit gab es noch weitere Einschussmöglichkeiten für den TV. Als der gegnerische Torwart zu weit aus seinem Gehäuse gekommen war, probierte es Marc-Daniel Naumann mit einem Distanzschuss; der Ball ging leider knapp am Tor vorbei. Kurz darauf scheiterte Marc-Daniel Naumann mit einem Freistoß über das KSG-Tor. Als Stanislav Hubinsky das Leder aus der Mitte heraus nach außen zu Münür Özgül gespielt hatte, zog dieser am rechten Torwinkel vorbei. In der Schlussphase kam noch einmal eine gewisse Hektik auf, denn die KSG gab sich mit der drohenden Niederlage noch nicht zufrieden. Durch Standardsituationen für den Platzherren kam noch einmal Gefahr vor das Nieder-Klinger Tor.

Doch man überstand diese Phase und erreichte im letzten Verbandsspiel vor der Winterpause einen verdienten Sieg, da man dem Platzherren insgesamt nicht viel zugelassen hatte. Der TV Nieder-Klingen belegt jetzt mit 28 Punkten Tabellenplatz 7, so dass man optimistisch ins Jahr 2012 blicken kann.

KSG Georgenhausen – TV Nieder-Klingen 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 (79.) Hubinsky

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:
Heuss, Seb. Haag, Stilling, Th. Sennert, Chr. Haag, Weber, Faria Antunes, Naumann, Hubinsky, Özgül, Ferreira da Costa

Ersatz: Helm ab 87. Minute für Faria Antunes, Bäcker

Schiedsrichter: Holschneider, St. Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.