Partie des TV Nieder-Klingen beim SV Reinheim ging im ersten Abschnitt verloren!

In der Anfangsphase der Kreisoberliga-Begegnung beim SV Reinheim hatte Nieder-Klingen leichte Vorteile. Als Kevin da Silva den Ball von rechts seinem Bruder Denis da Silva Novais in die Mitte vorlegte, hatte der Reinheimer Keeper Mirko Keisner Mühe, den Einschuss in den Winkel zu verhindern. Den daraus resultierenden Eckstoß trat Mayk Ferreira da Costa von rechts, aber sein Mitspieler Marcel Dinis da Silva verfehlte das Platzherren-Tor.

In der 7. Spielminute war dann aber auch der Nieder-Klinger Schlussmann Sascha Daab gefordert. Bei einem Freistoß aus ca. 25 Metern Entfernung durch Giuseppe Andreozzi lenkte er den Ball über sein Gehäuse. Nach dem fälligen Eckstoß kopfte Cem Ayguen das Leder am TV-Tor vorbei.

Der Platzherr fand zunehmend besser zu seinem Spiel.

Aber auch Nieder-Klingen kam noch einmal zu einem guten Vorstoß, als Arian Sahitolli den Ball aus der eigenen Hälfte heraus zu Mayk Ferreira da Costa vorlegte, der dann allerdings nicht verwandeln konnte.

Ansonsten wirkte Reinheim dominanter. Als man Halit Doenmez zu viel Raum ließ, ging dessen Flachschuss in der 18. Minute nur knapp am Nieder-Klinger Tor vorbei.

In der 23. Spielminute gingen die Gastgeber in Führung. Dennis Bender führte einen Freistoß aus und traf präzise rechts in den Torwinkel. Als Reinheim nur vier Minuten später einen weiteren Freistoß aus größerer Distanz zugesprochen bekam, war Dennis Bender vor dem Tor zur Stelle und vollendete zum 2:0.

Reinheim machte verstärkten Druck, ließ einfach den Ball viel besser laufen und Nieder-Klingen gelang es nicht mehr, sich entscheidend nach vorne durchzusetzen.

Mit dem Treffer zum 3:0 machte Dennis Bender seinen Hattrick perfekt. In der 35. Spielminute traf er freistehend aus kurzer Distanz ins Nieder-Klinger Tor.

Der Platzherr zog das Spiel in die Breite, machte weiterhin Druck und in der 37. Minute erzielte Giuseppe Andreozzi den vierten Treffer für sein Reinheimer Team.

Im Zeitraum von nur einer knappen Viertelstunde hatte Nieder-Klingen also das Spiel komplett aus der Hand gegeben; die Niederlage war eingeleitet.

Als Ricardo Fonseca den Ball in der Schlussphase der ersten Halbzeit schön herein brachte, scheiterte Kevin da Silva an der Reinheimer Abwehr. Auch in einem weiteren Versuch konnte sich Kevin da Silva nicht gegen die vielbeinige SV-Defensive durchsetzen.

Neben Torhüter Sascha Daab, der zur Halbzeit verletzt ausschied, ging Thilo Weber vorüber-gehend aus der Partie.

Nachdem sich Talha Gencer gut über rechts durchgesetzt hatte, schoss Giuseppe Andreozzi abschließend aus kurzer Entfernung am rechten Pfosten des TV-Tores vorbei.

Nieder-Klingen bemühte sich danach, sein Angriffsspiel zu forcieren. Entweder musste man jedoch Ballverluste in der Vorwärtsbewegung hinnehmen oder die Aktionen blieben zu harmlos.

Nach Zuspiel von Arian Sahitolli auf Kevin da Silva traf dieser im Nachschuss zum 1:4. Der Anschlusstreffer fiel in der 58. Minute.

Reinheim hatte zwar etwas zurückgeschaltet, doch Nieder-Klingen zeigte sich auch wesentlich motivierter. In der 62. Minute kam man durch einen Distanzschuss von Steffen Petry in den rechten Winkel auf 2:4 heran. Es keimte noch einmal Hoffnung auf, in der verbleibenden knappen halben Stunde Spielzeit doch noch etwas Zählbares zu erreichen.

Nieder-Klingen erarbeitete sich leichte Vorteile, kam immer wieder zum Spielaufbau, aber dann verlor man den Ball …

Es gab aber auch gute Situationen, wie z. B. den Distanzschuss von Arian Sahitolli, der nur knapp das Reinheimer Tor verfehlte.

Nach einem schnellen Reinheimer Vorstoß und Abschluss von Mustafa Kocer in der 81. Spiel-minute ging der Ball ans Außennetz des TV-Tores.

Auffällig war mittlerweile, dass der Schiedsrichter sich nicht wirklich unparteiisch verhielt. Beim SV Reinheim ließ er alles ungeahndet durchgehen, während auf das Nieder-Klinger Konto am Ende fünf gelbe Karten und zwei Gelb-Rot-Verwarnungen gegangen waren.

In der Schlussphase sahen Kevin da Silva (83. Minute) und Steffen Petry (85. Minute) gelb-rot und man musste die Partie mit neun Spielern zu Ende führen.

Ersatz-Keeper Fabian Edelmann machte seine Sache übrigens gut, ließ keinen weiteren Gegentreffer zu und überzeugte gegen Ende der Partie, als er nach dem Herauslaufen klären konnte.

In der Hektik der letzten Spielminuten konnte Nieder-Klingen sich trotz Einsatz und Bemühen auf Ergebnisverbesserung nicht mehr entscheidend durchsetzen.

Hätte der TV von Beginn an engagierter gespielt und sich nicht innerhalb kurzer Zeit die vier Gegentreffer während des ersten Abschnittes eingehandelt, wäre die Niederlage sicherlich nicht nötig gewesen.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, St. Petry, Schwarz, Gökce, Fonseca, M. Dinis da Silva, Kevin da Silva, Denis da Silva Novais, Ferreira da Costa, Arian Sahitolli, Thilo Weber, Naumann, Edelmann (nicht zum Einsatz kamen Gareis, Krumpa)

 

Schiedsrichter: Yannic Kalka, Riedtstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.