SG Klingen beendet Saison mit 7:0-Sieg in Reinheim! Stanislav Hubinsky wird Torschützenkönig der Kreisliga A Dieburg!

SV Reinheim – SG Klingen?          0:7  (0:3)

Im letzten A-Liga-Verbandsspiel der Saison standen sich Absteiger SV Reinheim und Kreis-oberliga-Aufsteiger SG Klingen gegenüber.

Mit einem souveränen 7:0-Sieg schloss die SG Klingen die Saison ab.

Am Ende hatte man 15 Punkte Vorsprung vor der zweitplatzierten SG Ueberau. Mit 102:34 Toren verfügt die SG Klingen mit Abstand über das beste Torverhältnis. Außerdem wurde Stanislav Hubinsky mit 31 Saisontreffern Torschützenkönig der A-Liga.

Beim SV Reinheim hatte die SG gleich zu Beginn eine gute Gelegenheit durch Malte Schneider, doch der Ball verfehlte das Tor knapp.

Nieder-Klingen zeigte sich von Beginn an spielbestimmend; der Gastgeber dagegen konnte sich kaum nennenswert nach vorne durchsetzen. In der 10. Minute zog Stanislav Hubinsky den Ball freistehend am Tor der Gastgeber vorbei.

Eine der wenigen Reinheimer Möglichkeiten parierte SG-Torwart Tobias Thiel. Daniel Matthes war zum Abschluss gekommen, als die Klinger Abwehr zu nachlässig agierte.

In der Folgezeit verpassten sowohl Armando Laurenza als auch Stanislav Hubinsky gut positioniert vor dem gegnerischen Gehäuse.

In der 23. Minute kam die SG dann erstmals zum Torerfolg, und zwar durch Stanislav Hubinsky nach Vorlage von Malte Schneider.

Es gab weitere gute Gelegenheiten durch Armando Laurenza und Stanislav Hubinsky für das Klinger Team. Durch einen Treffer von links in die lange Ecke erhöhte Stanislav Hubinsky in der 31. Minute auf 2:0.

Beim Abschluss von Nico Schwarz musste sich der Reinheimer Keeper Carlos Garcia bewähren; er lenkte den Ball gerade noch mit einer Hand über die Torlatte.

Fast mit dem Halbzeitpfiff erhöhte die SG Klingen auf 3:0. Nachdem Armando Laurenza Stanislav Hubinsky den Ball gut aufgelegt hatte, vollendete dieser aus kurzer Distanz. Damit hatte Torjäger Hubinsky im ersten Abschnitt einen Hattrick erzielt.

Auch die zweite Spielhälfte ging an die SG. Zunächst schoss Pierre Müller flach am rechten Pfosten des Reinheimer Tores vorbei. Dann ging das Leder nach einem strammen Schuss von Stanislav Hubinsky knapp an der langen Ecke vorbei.

Nach Vorarbeit von Malte Schneider war es dann erneut Stanislav Hubinsky, der zum 4:0 traf.

Das 100. Saisontor für die SG Klingen erzielte zwei Minuten später – und zwar in der 58. Spiel-minute – Nico Schwarz, nachdem er sich im gegnerischen Strafraum sehr gut durchgesetzt hatte.

Ein Schuss von Malte Schneider wurde durch den SV-Keeper am linken Torpfosten vorbei gelenkt. Armando Laurenza traf in der 65. Minute dann direkt an den Pfosten. Chancen waren also zur Genüge vorhanden. Der Gastgeber kam lediglich zu einzelnen Kontern.

Mit seinem Treffer zum 6:0 in der 74. Minute war Stanislav Hubinsky zum fünften Mal in dieser Partie erfolgreich.

Als Malte Schneider durch den gegnerischen Keeper an der Strafraum-Grenze gefoult worden war, entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Diesen verwandelte der Klinger Torhüter Tobias Thiel in der 77. Spielminute sicher zum 7:0-Endstand.

In der 85. Minute handelte sich der Reinheimer Spieler Roberto Firinu eine rote Karte ein.

Der zwischenzeitlich bei der SG eingewechselte Tom Geier hatte den nächsten Treffer auf dem Fuß, doch Torwart Garcia klärte per Fußabwehr. Zum Abschluss ergab sich noch eine gute Gelegenheit durch Armando Laurenza.

Die SG Klingen hatte ihre Aufgabe am letzten Spieltag spielerisch souverän gelöst. Man musste sich nicht übermäßig verausgaben, hätte aber bei besserer Chancenauswertung durchaus ein zweistelliges Ergebnis erzielen können. Absteiger Reinheim wirkte auf ganzer Linie zu harmlos.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

Tore:

0:1 (23.) Hubinsky,

0:2 (31.) Hubinsky,

0:3 (45.) Hubinsky,

0:4 (56.) Hubinsky,

0:5 (58.) N. Schwarz,

0:6 (74.) Hubinsky,

0:7 (77.) Thiel (Foulelfmeter)

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Thiel, Tobias Weber, Stilling, Laurenza, Malte Schneider, Gareis, L. Schwarz, Thilo Weber, Hubinsky, N. Schwarz, P. Müller, N. Weber, Geier (nicht zum Einsatz kam Nico Schneider)

 

Schiedsrichter:

Lukas Koser, Roßdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.