SG Klingen besiegt den SV Groß-Bieberau im Samstagsspiel!

SG Klingen – SV Groß-Bieberau          4:3  (2:2)

Die auf Samstag vorgezogene Partie des 10. Spieltags der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald entschied die SG Klingen auf heimischem Gelände für sich.

Zunächst begann die Begegnung ausgeglichen, aber schon bald hatte das Spiel Derby-Charakter. Bereits in der 5. Minute ging die SG Klingen in Führung. Aus dem Strafraum heraus traf Armando Laurenza zum 1:0 in die lange Ecke. Danach zeigte sich die Klinger Abwehr nicht ganz sattelfest und es gab einige Eckstoß-Situationen für den Gast. Schnell fiel der 1:1-Ausgleich durch Kevin da Silva.

In der von beiden Seiten flott geführten Partie kam bereits eine gewisse Hektik auf. Groß-Bieberau zeigte sich in dieser Phase stets nach vorne orientiert und machte Druck in der Offensive. Klingen musste sich also zunächst verstärkt auf die Abwehrarbeit konzentrieren.

Nach einem schön getretenen Eckstoß durch Lennart Schneider in der 25. Minute erzielte Stanislav Hubinsky per Kopfstoß die erneute Klinger Führung. Als kurz darauf Noel Huber einen Freistoß aus etwa 19 Metern Torentfernung schoss, war SG-Schlussmann Tom Geier zur Stelle und parierte.

Nach einer Klinger Abwehraktion setzte der freistehende Elefterios Kotsaridis zum Schuss an und traf von der 16er-Grenze zum 2:2 ins Klinger Tor. Inzwischen waren 35 Minuten gespielt.

Pech hatte das Klinger Team, als der Ball nach einem Kopfstoß an die Torlatte sprang, aber von dort wieder ins Spielfeld zurück.

Groß-Bieberau zeigte sich auch nach wie vor gefährlich und insbesondere die schnellen Spieler Kevin Lautenschläger, Kevin da Silva und Peter Braune machten immer wieder auf sich aufmerksam.

Die Klinger Spielgemeinschaft war aber weiterhin gut im Spiel und hatte auch ihre Möglichkeiten im ersten Abschnitt gehabt.

Beim Stande von 2:2 wechselte man die Seiten.

Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff und schöner Vorarbeit durch Lukas Janda traf Lennart Schneider aus acht Metern Torentfernung zur 3:2 Führung für die SG Klingen.

Wiederum zwei Minuten später hatte der Klinger Stürmer Lukas Janda den nächsten Treffer auf dem Fuß, doch das Leder ging an den Außenpfosten. Als dann der laufstarke Lukas Janda kurz vor dem Strafraum gefoult wurde, führte Lennart Schneider den Freistoß aus, aber der Ball ging genau in die Arme von Bieberau’s Keeper Jascha Hamm.

Schnell gab es einen gefährlichen Gegenstoß der Gäste und kurz darauf auch noch einen Distanzschuss, der nicht zu unterschätzen war.

Als der Groß-Bieberauer Schlussmann in der 55. Minute auf dem feuchten Boden wegrutschte, ließ sich Henrik Bauss die Gelegenheit nicht nehmen und vollendete zum 4:2.

Auf der Gegenseite bewährte sich Tom Geier im Klinger Tor. Trotz des Zwei-Tore-Vorsprungs war die Partie noch nicht entschieden.

Nach einer guten Vorlage durch Kevin Lautenschläger verpasste Elefterios Kotsaridis in der 64. Minute nur knapp vor dem Klinger Tor. Beim Abschluss von Kevin Lautenschläger wurde der Ball kurz darauf zum Eckstoß über die Linie gelenkt. Die Begegnung blieb stets spannend.

Aufgrund des verstärkten Drucks der SG Klingen machte der Gast die Räume eng.

Als vor dem Klinger Tor erneut Elefterios Kotsaridis in der 80. Minute gut zum Abschluss kam, war Tom Geier zur Stelle und fing das Leder ab.

Die nächste gute Möglichkeit ergab sich für die SG Klingen, als Lennart Schneider den Ball präzise zu Stanislav Hubinsky vorlegte, aber Torhüter Jascha Hamm sicher reagierte.

Beide Mannschaften setzten auf Offensivspiel und als Kevin da Silva vor dem Klinger Gehäuse zum Abschluss kam, wehrte Tom Geier sehenswert ab. Die Defensive durfte also keinesfalls vernachlässigt werden.

Nach einem unbeabsichtigten Foulspiel entschied der Unparteiische in der ersten Minute der Nachspielzeit auf Strafstoß für den SV Groß-Bieberau. Stephan Blaha versenkte den Ball zum 3:4-Anschlusstreffer im Netz.

Als Lukas Janda danach den Ball von außen zu Lennart Schneider vorlegen wollte, griff Torwart Jascha Hamm entscheidend ein.

In einer stets kampfbetonten und ehrgeizig geführten Partie blieb es beim 4:3-Sieg für die SG Klingen, die sich dadurch in der Tabelle vor den Nachbarverein schob.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

Tore:

1:0 (5.) Laurenza,

1:1 (10.) da Silva,

2:1 (25.) Hubinsky,

2:2 (35.) Kotsaridis,

3:2 (47.) L. Schneider,

4:2 (55.) Bauss,

4:3 (91.) Blaha (Foulelfmeter)

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Geier, L. Schwarz, Stilling, Laurenza, Schmeißer, Thilo Weber, L. Schneider, Bauss, Hubinsky, N. Schwarz, Janda, S. Schnurrer, Y. Büchler (nicht zum Einsatz kamen M. Lerch, Vollrath/Tor)

 

Schiedsrichter:

Markus Glanzner, Bensheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.