SG Klingen bleibt in Spachbrücken leistungsmäßig hinter den Erwartungen zurück!

FSV Spachbrücken – SG Klingen?          1:1  (1:1)

In der Anfangsphase der Partie ging die SG Klingen stärker in die Vorwärtsbewegung als der Gastgeber und drängte Spachbrücken in die Defensive. Dem Platzherren ließ man zunächst wenig zu.

Das änderte sich aber nach etwa zehn Minuten, denn jetzt fand der Gastgeber besser ins Spiel.

Beim Freistoß von Marc-Daniel Naumann klärte der Klinger Schlussmann Tobias Thiel in der 17. Minute per Fußabwehr. Wenig später traf Lukas Janda bei einem Gegenstoß den Außen-pfosten; der direkt folgende Abschluss von Armando Laurenza war für Torhüter Jens Riedl haltbar.

Die SG Klingen erarbeitete sich zwar in dieser Phase ein Plus an Chancen, den Führungstreffer erzielten aber die Gastgeber. In der 26. Spielminute traf Bastian Riedl nach einer Eckstoß-Hereingabe per Kopf zum 1:0. Im Anschluss brachte der FSV weitere Gefahr vor das Klinger Tor. So musste sich SG-Torwart Tobias Thiel bewähren, indem er einen Schuss der Gastgeber über sein Gehäuse lenkte. Auch der darauf folgende Eckstoß war nicht ungefährlich.

In der 36. Spielminute schoss Pierre Müller flach nur knapp am gegnerischen Tor vorbei.

Als man FSV-Spieler Johannes Monath zu viel Raum ließ, zog dieser den Ball an der langen Ecke des Klinger Tores vorbei.

Die SG Klingen spielte nicht druckvoll genug, der Platzherr dagegen kämpfte.

Kurz vor dem Pausenpfiff gelang dann aber doch der Ausgleich durch Armando Laurenza, der flach zum 1:1 eingeschossen hatte. Allerdings gab es vor dem Seitenwechsel auch noch eine brenzlige Situation vor dem eigenen Tor.

Nach dem Wiederanpfiff machte Spachbrücken zunächst durch einen gefährlichen Eckstoß auf sich aufmerksam. Der Gastgeber spielte aggressiver; es ergaben sich aber Möglichkeiten auf beiden Seiten.

Als Stanislav Hubinsky für die SG zum Abschluss kam, war der FSV-Torhüter zur Stelle. Insgesamt zeigte sich das Klinger Team aber nicht konsequent genug und leistete sich Fehlpässe im Spielaufbau in Richtung des gegnerischen Tores. Man setzte bei Ballverlusten nicht nach, sondern schaltete zu schnell ab und gab sich geschlagen.

In der 63. Minute vergab Armando Laurenza aus kurzer Distanz. Bei einem durch Pierre Müller getretenen Freistoß ging der Ball direkt in die Arme des gegnerischen Schlussmanns. Auch als Pierre Müller in der Schlussphase frei zum Schuss kam, war Torwart Riedl zur Stelle.

Spachbrücken dagegen zeigte sich kämpferischer, doch letztlich gelang auch dem Gastgeber in dieser Begegnung kein weiterer Treffer, so dass es bei der Punkteteilung blieb.

Nach dem Abpfiff handelte sich Pierre Müller unnötigerweise noch eine Rote Karte wegen Schiedsrichter-Beleidigung ein.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

Tore:

1:0 (26.) B. Riedl,

1:1 (44.) Laurenza

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Thiel, Tobias Weber, Stilling, Laurenza, M. Schneider, Gareis, Thilo Weber, Hubinsky, N. Schwarz, Janda, P. Müller, Schmeißer, Brandeis (nicht zum Einsatz kamen N. Weber, L. Schwarz, Geier/Tor)

 

Schiedsrichter:

Klaus Ehrhard, Oberzent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.