SG Klingen trotz Pausenführung am Ende erfolglos!

SG Klingen – TV Fränkisch-Crumbach          2:3  (2:1)

Die SG Klingen erwischte im Heimspiel gegen den Aufsteiger TV Fränkisch-Crumbach einen guten Start. Bereits in der 3. Spielminute ging der Platzherr mit 1:0 in Führung. Nach einem schönen Vorstoß von Lukas Janda über die rechte Seite und seinem Pass vor das gegnerische Tor stand Stanislav Hubinsky zum Einschuss bereit.

Doch schnell zeigte sich der Gast gefährlich in der Offensive und setzte die SG-Mannschaft unter Druck. Das Klinger Team konnte sich nur noch sporadisch nach vorne durchsetzen; Fränkisch-Crumbach bestimmte die Partie und kam auch immer wieder zu Möglichkeiten.

Nach Zuspiel von Daniel Nessen vollendete Linus Grosse Brauckmann in der 34. Spielminute aus kurzer Distanz zum 1:1-Gleichstand. Der Ausgleich hatte zu diesem Zeitpunkt bereits in der Luft gelegen.

Das Klinger Team stand weiterhin unter Beschuss und musste sich immer wieder zur Wehr setzen. Es ergab sich lediglich eine Möglichkeit durch Pierre Müller, doch der Ball ging am Gäste-Tor vorbei.

Zum Glück für die SG ging das runde Leder bei den häufigen Fränkisch-Crumbacher Vorstößen oft über das Gehäuse bzw. daran vorbei. Auch der SG-Keeper Tobias Thiel parierte etliche Male.

Als auf der anderen Seite Pierre Müller einen Freistoß für den Gastgeber schoss und der gegnerische Torwart Roland Denzel den Ball nur abwehren konnte, verpassten es sowohl Stanislav Hubinsky als auch Dominik Klement nachzuschießen.

Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte aber dann Lukas Janda die umjubelte erneute Klinger Führung. Während der letzten Minuten vor dem Seitenwechsel war die SG Klingen wieder stärker aufgekommen.

Nach dem Wiederanpfiff dominierte der Gast. Aus einer Abseitsposition heraus erzielte Andreas Henschke in der 53. Minute den 2:2-Ausgleich.

Das Problem bei der SG Klingen war an diesen Spieltag, dass man sich in der Vorwärtsbewegung immer wieder Ballverluste leistete.

Ein Kopfstoß von der 16er-Grenze in den Torwinkel durch Genaro Mattia De Luca führte nach einer guten Stunde Spielzeit zum 3:2-Vorsprung der Gäste.

Auch danach wurde die Klinger Mannschaft in die Defensive gedrängt und es gab kaum Entlastung nach vorne. So bestimmte der Gast während der zweiten Spielhälfte über weite Strecken das Geschehen. Klingen kam nur zu gelegentlichen Vorteilen.

Fränkisch-Crumbach präsentierte sich einfach fitter und schneller; die SG-Spieler dagegen kamen häufig den einen entscheidenden Schritt zu spät.

Erst in der Schlussphase versuchte die SG Klingen noch einmal, zum Ausgleich zu gelangen, doch man zeigte sich insgesamt zu harmlos, so dass dieser wichtige Punktgewinn nicht mehr glückte.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

Tore:

1:0 (3.) Hubinsky,

1:1 (34.) Grosse Brauckmann,

2:1 (44.) Janda,

2:2 (53.) A. Henschke,

2:3 (61.) Mattia De Luca

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Thiel, L. Schwarz, Tobias Weber, Klement, Th. Fischer, Thilo Weber, Hubinsky, Bender,   Janda, Dinis da Silva, Müller, Laurenza, Lerch (nicht zum Einsatz kamen Stilling, Schmeißer,  B. Fischer/Tor)

 

Schiedsrichter:

Thorsten Schweedt, Offenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.