SG Klingen verpasste es, im ersten Abschnitt die Entscheidung herbeizuführen!

SG Klingen KSV Reichelsheim           1:1  (1:0)

Die erste Halbzeit der Begegnung zwischen der SG Klingen und dem KSV Reichelsheim ging an den Platzherrn. Aufgrund der Möglichkeiten hätte man durchaus einen 3:0-Vorsprung zur Pause herausspielen können. Dass dies versäumt wurde, rächte sich am Ende. Die nach dem Seitenwechsel stärker werdenden Gäste glichen aus, so dass sich die Teams am Ende die Punkte teilten.

Bereits in der 4. Spielminute musste sich Klingens Schlussmann Tom Geier bewähren, als Markus Lackner abzog. Schnell hatte man selbst eine gute Gelegenheit, aber der Torpfosten verhinderte die mögliche Führung durch Lukas Janda.

Die SG Klingen bestimmte mehr und mehr die Partie. Gleich eine Doppelchance hatte im weiteren Verlauf Stanislav Hubinsky, doch KSV-Torwart Jan Kirchenkamp klärte zweimal zuletzt per Fußabwehr.

In der 15. Minute wurde es zwar einmal brenzlig vor dem Klinger Tor, doch beim nächsten eigenen Angriff schoss Stanislav Hubinsky aus kurzer Distanz links am gegnerischen Tor vorbei.

Eine schöne Flanke von Lukas Janda verpassten die Klinger Mannschaftskameraden vor dem Reichelsheimer Gehäuse. Beim Abschluss von Henrik Bauss klärte Reichelsheims Keeper mit der Fußspitze.

Dann zeichnete sich aber Tom Geier nochmals aus, als er den Ball nach einem Schuss von Osman Aktuerk mit einer Hand abwehrte.

Als sich Henrik Bauss gegen zwei Reichelsheimer Akteure durchgesetzt hatte, wurde er gefoult. Der Schiedsrichter ließ in dieser Situation Vorteil gelten, aber Stanislav Hubinsky und zuletzt Lennart Schneider fanden nicht zum gewünschten Abschluss.

In der 37. Minute traf Markus Lackner aus abseitsverdächtiger Position ans Außennetz des SG-Gehäuses.

Die längst fällige Klinger Führung erzielte Henrik Bauss in der 41. Minute per Kopfstoß. Noch vor dem Halbzeitpfiff ging ein Schuss von Stanislav Hubinsky ganz knapp am Pfosten des Reichelsheimer Tores vorbei.

Aufgrund der zahlreichen guten Möglichkeiten hätte sich die SG Klingen einen höheren Pausenvorsprung erspielen müssen.

Auch nach dem Seitenwechsel machte Klingen zunächst Druck. Eine schöne Hereingabe durch Lukas Janda konnte der gut positionierte Stanislav Hubinsky nicht verwerten.

Als sich Lennart Schneider nach Vorlage von Stanislav Hubinsky sehenswert durchgesetzt hatte, agierte der Reichelsheimer Torhüter sicher.

In der Folgezeit ging ein Schuss durch Lennart Schneider aus ca. 23 Metern Torentfernung über das Reichelsheimer Gehäuse. Der Gast machte bis dahin nur durch einige Konter-Gelegenheiten auf sich aufmerksam. In der Abwehr hielt der Gegner den Klinger Angriffen gut stand.

Doch dann begann der Gast, selbst mehr Druck nach vorne auszuüben. Beim Abschluss von Steffen Hübner rettete die SG auf der Torlinie. Die Partie blieb spannend.

Dann kam es zu einer Freistoß-Situation für den KSV Reichelsheim. Nach der Ausführung durch Joshua Beck ging der Ball vom rechten Torpfosten zum 1:1-Ausgleich ins Klinger Gehäuse.Wenig später rettete der Reichelsheimer Keeper mit einer Hand nach einem Klinger Angriff.

Reichelsheim zeigte sich inzwischen wesentlich spielstärker. Das Klinger Spiel dagegen war mittlerweile eher durch Einzelaktionen geprägt. Etliche Male konnte man die Bälle nicht mehr behaupten.

Als der freistehende Osman Aktuerk zum Abschluss kam, rettete Tom Geier für die Klinger Spielgemeinschaft.

Nach einem Alleingang scheiterte Lukas Janda in Tornähe an der gegnerischen Abwehr.

Bei einem Distanzschuss von Martin Schwarz zeigte Tom Geier im SG-Tor eine Glanzparade.

In der insgesamt gut geführten Kreisoberliga-Begegnung machten die Gäste während der letzten halben Stunde der Spielzeit verstärkten Druck. Zum Glück für die SG Klingen ging dem Treffer von Oemer Ari in der Schlussphase eine Abseitsstellung voraus, so dass dieser nicht zählte.

Danach gab es ein Handspiel im Klinger Strafraum, das ungeahndet blieb. Zuletzt ging ein Fernschuss von Malte Schneider knapp am KSV-Tor vorbei.

Aufgrund zu vieler vergebener Chancen im ersten Abschnitt und einer Leistungssteigerung der Gäste im Verlauf der zweiten Halbzeit teilten sich die beiden A-LigaAufsteiger, die nach jeeinem Jahr Abwesenheit wieder gut in der Kreisoberliga angekommen sind, die Punkte.

(Autorin: Petra Lohnes)


Tore:

1:0 (41.) Bauss,

1:1 (70.) Beck

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Geier, Stilling, Malte Schneider, Thilo Weber, Lennart Schneider, Bauss, Hubinsky, Pilz, Janda, Schmeißer, L. Schwarz (nicht zum Einsatz kamen Y. Büchler, Tobias Weber, S. Schnurrer, Wambo Neguem, L. Vollrath/Tor)

 

Schiedsrichter:

Tarik Kifle, Dreieich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.