Stark ersatzgeschwächt kann Nieder-Klingen dem TSV Höchst nicht Stand halten!

Der TSV Höchst ging von Beginn an offensiv ins Spiel und setzte den Platzherren Nieder-Klingen unter Druck.

Bedingt durch den Ausfall von fünf Stammspielern hatte der TV an diesem Spieltag sowieso eine schlechtere Ausgangsposition.

Als sich Nieder-Klingen einmal gut durchsetzen konnte, zog Alexander Obertshauser den Ball nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite am Höchster Tor vorbei.

Unglücklich war die Situation, als Höchst zum Führungstreffer kam. In der 8. Spielminute wurde nämlich der Nieder-Klinger Abwehrspieler Michael Gareis angeschossen und der Ball landete im eigenen Tor.

In der Folgezeit hatte Nieder-Klingen einen etwas größeren Drang nach vorne; alles in allem gesehen präsentierte man sich aber zu harmlos.

Die spielstarken Höchster kamen dagegen immer wieder zu guten Möglichkeiten. So ging ein Freistoß, getreten durch Daniel Simoes, in der 20. Minute über das Nieder-Klinger Tor. Beim Abschluss von Karsten Specht gelang es TV-Schlussmann Sascha Daab gerade noch, das Leder mit einer Hand über das Gehäuse zu lenken. Kurz darauf ging ein 20-Meter-Schuss von Daniel Simoes am Nieder-Klinger Tor vorbei. Höchst übte nach wie vor ziemlichen Druck aus.

Aus kurzer Distanz wurde Gökhan Akin in der 38. Minute einen halben Meter innerhalb des Strafraumes am Unterarm angeschossen, so dass der Unparteiische auf Handspiel entschied.

Daniel Simoes führte den Strafstoß aus, setzte aber den Ball an die Torlatte.

Ein 25-Meter-Freistoß von Daniel Simoes ging kurz darauf über das Nieder-Klinger Tor.

Derart unter Druck, gelang dem TV nichts Entscheidendes.

Auch nach dem Seitenwechsel sah es nicht anders aus. Höchst gab den Ton an und Nieder-Klingen hatte nicht viel entgegenzusetzen.

In der 57. Spielminute traf Kevin Seiler zum 2:0 für den Gast aus dem Odenwald. Kurz darauf hatte der gleiche Spieler eine weitere Möglichkeit.

Insbesondere in der Schlussphase brauchte Höchst nur auf Fehler des Platzherren zu warten.

Der Gast war nicht einmal gefordert, seine beste Leistung abzurufen.

Als die Kräfte bei den Nieder-Klinger Spielern nachließen, konnte man die Gegenwehr nicht mehr aufrecht erhalten und Torhüter Sascha Daab musste in der Schlussphase noch zweimal hinter sich greifen.

In der 76. Spielminute erhöhte Christoph Eisenhauser auf 3:0 und den Schlusspunkt setzte Daniel Simoes in der 82. Minute mit einem Treffer von der rechten Seite.

Nieder-Klingen war also an diesem Spieltag sprichwörtlich chancenlos und Höchst festigte durch den Sieg Tabellenplatz 2.

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, Chr. Haag, Schwarz, Akin, Bender, Gareis, M.-D. Naumann, Hacker, Özgül,

J.-E. Naumann, Obertshauser, Thilo Weber (nicht zum Einsatz kamen Frohmuth, Tobias Weber, M. Hamm, Sauerborn/Tor)

Schiedsrichter: Angelo Bologna, Hanau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.