Starke Kreisoberliga-Begegnung im Dauerregen endet mit TV-Sieg!

Der Gast aus Seckmauern startete mit vollem Tempo in das letzte Verbandsspiel vor Ostern beim TV Nieder-Klingen. Doch auch der TV wurde bald aktiv nach vorne.

Die Begegnung gestaltete sich temporeich und kampfbetont. In der 10. Spielminute erzielte Christian Verst den Führungstreffer für die Gäste. Der Ball – aus kurzer Distanz von rechts getreten – ging neben dem Pfosten ins Tor.

Doch Nieder-Klingen ging in die Offensive und drei Minuten später erzielte Mayk Ferreira da Costa den Treffer zum 1:1-Ausgleich aus gut zehn Metern Entfernung.

Es folgte sehr schnell eine gute Ball-Hereingabe durch Karsten Luft auf Jan Stilling, doch TSV-Keeper Markus Schäfer konnte dessen Kopfstoß abfangen.

Bei der nächsten Aktion schloss Karsten Luft selbst ab, doch wieder war der Schlussmann zur Stelle. Nieder-Klingen machte zwar Druck, doch auch die Gäste kamen zu Vorstößen, die man nicht unterschätzen durfte.

In der 25. Minute kam es zu einer gefährlichen Situation im TV-Strafraum; hier klärte der Nieder-Klinger Torhüter.

Die Partie zwar ziemlich umkämpft. Nach einer Vorlage von Mayk Ferreira da Costa scheiterte Karsten Luft an einem Gegenspieler.

Spielertrainer Arian Sahitolli leitete in der 33. Spielminute die TV-Führung ein. Seine Flanke nutzte Jan Stilling und brachte den Ball per Kopfstoß zum 2:1 im Tor von Seckmauern unter.

Auf dem bei Dauerregen sehr tief gewordenen Boden zeigten beide Mannschaften ein kampf-betontes und temporeiches Spiel.

Kurz vor der Pause sahen die Zuschauer einen schönen Spielzug der Gäste von Marvin Friedrich auf Maximilian Gessner, doch von Seiten des TV wurde abgewehrt. So hatte das Team aus Seckmauern durchaus auch seine Möglichkeiten gehabt.

Auch im zweiten Abschnitt setzte sich das Spielgeschehen so fort, wie es auch schon in der ersten Hälfte zu sehen war, nämlich engagiert und temporeich. Allerdings fehlten zunächst auf beiden Seiten klare Einschussmöglichkeiten.

Durch den anhaltenden Regen wurde der Platz immer rutschiger und schwerer bespielbar.

Als Benjamin Wüst aus kurzer Distanz zum Abschluss kam, war der Nieder-Klinger Torhüter Sascha Daab zur Stelle.

Gleich eine Doppelchance gab es danach für Nieder-Klingen, aber sowohl Stanislav Hubinsky als auch Mayk Ferreira da Costa scheiterten innerhalb des 5-Meter-Raumes.

Man schenkte sich nichts.

Von der 16er-Grenze schoss Anton Sahitolli am linken Pfosten des Tores von Seckmauern

So neigte sich die Spielzeit dem Ende zu und nach wie vor führte Nieder-Klingen durch etwas mehr Cleverness im Abschluss gegen den Gast aus dem Odenwald.

Der Schiedsrichter zeigte eine fünfminütige Nachspielzeit an. In dieser schoss Stanislav Hubinsky aus nächster Nähe in die Arme des gegnerischen Torwarts. Aber auch der Nieder-Klinger Keeper war nach einem Angriff von Seckmauern noch einmal gefordert.

Es blieb beim 2:1-Sieg für Nieder-Klingen, aber aufgrund des Einsatzes der Gast-Mannschaft hätte man auch eine Punkteteilung akzeptieren müssen.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, St. Petry, Stilling, Gökce, Naumann, Luft, Anton Sahitolli, Ferreira da Costa, Arian Sahitolli, Hubinsky, Fonseca, Dinis da Silva, Tobias Weber (nicht zum Einsatz kamen Gareis,

T. Geier/Tor)

 

Schiedsrichter: Suat Sen, Groß-Gerau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.