Tabellenführer war zwei Nummern zu groß

SG Klingen 1b – Germ. Ober-Roden III          0:9  (0:2)

Im Duell mit dem Tabellenführer Germania Ober-Roden III musste die 1b-Mannschaft der SG Klingen mit 0:9 (0:2) die Segel streichen. Nach einer eigentlich guten ersten Halbzeit ging die SG im zweiten Durchgang unter und kam gerade noch an einer zweistelligen Niederlage vorbei.

Die Gäste übernahmen zwar von Beginn an das Kommando, die Klinger Mannschaft stand aber geordnet und ließ zunächst keine Chancen zu. Nach 12 Minuten fiel dann doch das 0:1. Eigentlich bestand gar keine Gefahr, Marco Harder staubte nach einem Missverständnis zwischen Benny Fischer und Jan Lautenschläger aus kurzer Distanz ab.

Trotz des Rückstands stand die SG weiter gut. Zu ernsthaften Gelegenheiten kam der Tabellenführer weiterhin nicht. Allerdings hatte auch Tom Geier im Sturm der Spielgemeinschaft einen schweren Stand. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kamen die Gäste doch noch zum 0:2. Nach einer Flanke lenkte Mario Brand den Ball mit der Hacke auf das Tor. Beim Abwehrversuch schoss Marvin Dieter seinen eigenen Tormann an, von dem der Ball ins Tor abprallte.

Im zweiten Durchgang erhöhte die Germania durch die Einwechslung von David Tahhan weiter den Druck. Nachdem die SG gleich nach Wiederanpfiff noch Glück hatte, fiel in der 49. Minute das 0:3. Nach einem präzisen Pass von David Tahhan über die gesamte Abwehr nahm Dennis Brand den Ball an und vollendete aus kurzer Distanz. Nur eine Minute später gelang David Tahhan fast von der Grundlinie das 0:4.

Die SG-Reserve konnte nun auch kräftemäßig nicht mehr mithalten. So fielen die weiteren Treffer in schöner Regelmäßigkeit. Nach einem Abwehrfehler netzte Mario Brand zum 0:5 ein, das 0:6 in der 77. Minute erzielte wiederum David Tahhan. Die letzten drei Treffer gingen dann auf das Konto von Torjäger Mario Brand. Zunächst traf er per Strafstoß in der 80. Minute zum 0:7, nach einer missglückten Abwehr in der 82. Minute zum 0:8 und per Abstauber in der 85. Minute zum Endstand von 0:9. Klinger Gelegenheiten hatten in der zweiten Hälfte Seltenheitswert.

Nach einer ansprechenden ersten Hälfte konnte die SG-Reserve im zweiten Durchgang nicht mehr mithalten. Daher ist die Niederlage gegen den Tabellenführer auch in dieser Höhe vollkommen verdient.

 

Tore:

0:1 (12.) Harder,

0:2 (44.) B. Fischer (Eigentor),

0:3 (49.) D. Brand,

0:4 (50.) Tahhan,

0:5 (71.) Hitzel,

0:6 (77.) Tahhan,

0:7 (80.) M. Brand (Strafstoß),

0:8 (82.) M. Brand,

0:9 (85.) M. Brand

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Benny Fischer, Marvin Dieter, Cedric Prokl, Marius Schneider, Nico Schneider, Nils Weber, Moritz Lerch, Sven Krämer, Julian Krumpa, Jan Lautenschläger, Tom Geier, Christoph Blumenschein, Alexander Stuth, Mahmoud Assad, Stefan Klaffke und Shear Ahmad Jamshidi.

 

Schiedsrichter:

Karlheinz Dörsam, Birkenau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.