TSV Höchst gewinnt gegen den TV Nieder-Klingen das fünfte Spiel in Folge!

Gegen den Gruppenliga-Absteiger TSV Höchst, der in der laufenden Saison noch keinen Punkt abgegeben hat, konnte auch der TV Nieder-Klingen am 5. Spieltag der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald nicht bestehen.

Dies lag nicht zuletzt daran, dass der TV in Höchst eine desolate Leistung bot. Die ersten zehn Minuten der Spielzeit gingen klar an den Platzherren. Das Nieder-Klinger Team kam während dieser Zeit kaum über die Mittellinie hinaus.

Die Folge des Höchster Offensivspieles war, dass Karsten Specht den Ball in der 10. Minute zum 1:0 für den Platzherren über den TV-Torhüter hob.

Mit zunehmender Spielzeit wurde Nieder-Klingen etwas stärker und agierte offensiver. Beim ersten Torschuss des TV durch Jan-Eric Naumann hatte jedoch der gegnerische Keeper Thomas Wolf keine Mühe. Im Verlauf der ersten Spielhälfte kam man noch zu einer Kopfstoß-Möglichkeit durch Stanislav Hubinsky sowie zu einer weiteren Gelegenheit durch Paul Hacker. Ansonsten bestimmte Höchst die Partie. Eine Großchance hatte zum Beispiel Christoph Eisenhauer in der 23. Spielminute. Glück hatte man auch, dass Daniel Simoes in der 26. Minute zu schwach abschloss.

Nieder-Klingen blieb insgesamt zu harmlos, machte zu wenig Druck und ging nicht aggressiv genug zur Sache. Außerdem leistete man sich Abspielfehler und leitete dadurch Gegenstöße des Gastgebers ein.

Kurz vor dem Seitenwechsel konnte TV-Torwart Sascha Daab den Ball nach einem Freistoß von Daniel Simoes am Pfosten abfangen.

Bereits vier Minuten nach dem Wiederanpfiff ergab sich eine weitere Gelegenheit für den Gastgeber. Im Gegenzug hatte Markus Lackner die Chance zum Ausgleich, doch der Ball verfehlte das TSV-Tor knapp.

Dann war aber wieder der TSV Höchst am Zug und bei einem Schuss von Christoph Eisenhauer lenkte der Nieder-Klinger Torhüter den Ball gerade noch an seinem Gehäuse vorbei. Auch nach einem Kopfstoß von Sebastian Bartscher in der 55. Minute war der TV-Schlussmann zur Stelle.

Nieder-Klingen dagegen konnte sich bei seinen Vorstößen abschließend nicht entscheidend durchsetzen.

Nach einem aus der Distanz gut vor das Tor gebrachten Freistoß durch Daniel Simoes verpasste Alexander Blitz nur knapp für den TSV.

Eine gute Situation ergab sich dann noch einmal für Nieder-Klingen nach einem Spielzug über Paul Hacker und Markus Lackner, doch vor dem Tor rutschte Jan-Eric Naumann der Ball über den Fuß.

Ein schneller Angriff des Platzherren führte in der 63. Spielminute zum 2:0; nach Zuspiel von Jens Bendel traf Christoph Eisenhauer aus kurzer Distanz.

Nieder-Klingen ließ die nötige Cleverness vermissen und hatte nicht viel entgegenzusetzen. Zu den wenigen guten Aktionen zählte ein Schuss durch Markus Lackner von links, der aber leider an den Torpfosten ging.

Nach einem Eckstoß des Gastgebers kam Sebastian Bartscher frei zum Kopfstoß und brachte den Ball in der 73. Minute zum 3:0 im TV-Tor unter.

In der 85. Spielminute überwand Daniel Simoes den Nieder-Klinger Torhüter aus kurzer Distanz und stellte somit den 4:0-Endstand her.

Beim an diesem Spieltag gezeigten Abwehrverhalten des TV war es für den Gegner keine Schwierigkeit, Tore zu erzielen. Durch Querpässe brachte man sich selbst in Bedrängnis und diese führten auch zu den beiden letzten Treffern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.