TV Nieder-Klingen 1b siegt nach Rückstand in Groß-Bieberau!

In einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen beide Teams zu je einer Tormöglichkeit. Bei einer weiteren etwas späteren Chance des Platzherren stand TV-Schlussmann Tom Geier goldrichtig und verhinderte somit den Einschuss. Ansonsten gestaltete sich das Spielgeschehen relativ ausgeglichen.

Nach einer guten Aktion des TV, die durch einen Freistoß eingeleitet wurde, rettete Sven Trink-aus per Kopfstoß auf der Torlinie. Das Nieder-Klinger Spiel war inzwischen ziemlich offensiv ausgerichtet. Als Marcel Müller zum Abschluss kam, hatte der Groß-Bieberauer Torhüter Jascha Hamm keine Mühe.

Nach schönem Zuspiel von Münür Özgül auf Florian Funke konnte sich dieser leider nicht abschließend durchsetzen. Auch der Gastgeber blieb bei seinen Gegenstößen im Abschluss zu harmlos.

Ein individueller TV-Fehler mit anschließendem Klärungsversuch im Strafraum hatte in der 33. Spielminute einen Foulelfmeter zur Folge. Mit einer tollen Parade lenkte Tom Geier den Ball nach Strafstoß-Ausführung durch Dustin Schulze über sein Gehäuse.

In der 43. Spielminute gab es erneut einen Strafstoß für den Gastgeber. Der Unparteiische hatte auf Handelfmeter entschieden, obwohl Janis Steffl nur angeschossen worden war, also kein kontrolliertes Handspiel vorausgegangen war. Jetzt legte sich Lukas Schimak den Ball zurecht und traf zur Platzherren-Führung.

Noch vor dem Seitenwechsel gab es einen TV-Freistoß aus ca. 20 Metern Torentfernung. Kevin da Silva führte aus, doch der Ball ging in die Arme von Torhüter Jascha Hamm.

Dem Spielverlauf nach wäre auf jeden Fall ein Unentschieden zur Pause gerechtfertigt gewesen und es war bedauerlich, dass die Gastgeber ausgerechnet durch diesen zweifelhaften Strafstoß zum Torerfolg gekommen waren.

Nach dem Seitenwechsel hatte Nieder-Klingen die größeren Spielanteile, konnte aber kein Kapital daraus schlagen. Man befand sich häufiger in der Vorwärtsbewegung als das Groß-Bieberauer Team.

In der 50. Minute sah Matthias Hamm – auf der Auswechselbank sitzend – die gelb-rote Karte.

Der TV zeigte sich auch in der Folgezeit offensiv und war dem Ausgleich näher, als der SV Groß-Bieberau dem Ausbau seiner Führung. Beim Platzherren vermisste man den nötigen Einsatz.

Nieder-Klingen dagegen zeigte immer wieder gute Angriffssituationen, doch vor dem Tor war man bis dahin einfach nicht gefährlich genug.

Groß-Bieberau konnte aus seinen wenigen Kontern kein Kapital schlagen und ging wohl davon aus, den 1:0-Vorsprung über die Zeit retten zu können.

Nieder-Klingen kämpfte weiterhin und kontrollierte das Spiel. In der 72. Minute ging der Ball nach einem Distanzschuss von Alexander Stuth knapp am SV-Tor vorbei.

In der Schlussphase wurden dann die Bemühungen des TV Nieder-Klingen 1b belohnt. Marcel Müller nahm in der 82. Minute einen langen Ball aus dem Mittelfeld heraus an, kam an der 16er-Grenze zum Abschluss und erzielte den Ausgleichstreffer.

Nur zwei Minuten später kam ein Ball aus dem Halbfeld heraus vor das gegnerische Tor und Tobias Weber vollendete per Kopfstoß. Beim Abwehrversuch streifte Sven Trinkaus das Leder noch mit dem Kopf, so dass letztlich der SV Groß-Bieberau per Eigentor für den Nieder-Klinger Siegtreffer verantwortlich war.

Insbesondere während der zweiten Halbzeit überzeugte Nieder-Klingen, während der Gastgeber nur das Nötigste tat.

Somit geht der dreifache Punktgewinn für den TV Nieder-Klingen in Ordnung und man ver-besserte sich dadurch um zwei Ränge in der Tabelle vom letzten Platz auf den Abstiegsrele-gationsplatz. Das sollte auf jeden Fall ein großer Ansporn sein, um auch in den verbleibenden drei Partien vor der Winterpause, die alle auf eigenem Platz stattfinden, noch zu punkten.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen 1b zum Einsatz:

Geier, Steffl, Stuth, M. Hamm, Krumpa, Tobias Weber, Schöpf, Funke, Gareis, M. Müller, Özgül, Edelmann, K. da Silva (nicht zum Einsatz kamen Marckert, Metzger)

 

Schiedsrichter: Jorge Ribeiro-Figueirdo, Lützelbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.