TV Nieder-Klingen 1b steckt am Ende eine etwas zu hohe Niederlage ein!

Die 3. Mannschaft von Germania Ober-Roden hatte zu Beginn den etwas größeren Offensiv-drang. So hatte Nieder-Klingen auch Glück, als Ansel Estensoro Garcia nach einem Abwehrfehler des TV beim Abschluss scheiterte.

Auf der anderen Seite musste sich der Gäste-Torhüter bei einem Flachschuss von Münür Özgül strecken. Dies war nach zehn Minuten Spielzeit die erste Nieder-Klinger Möglichkeit gewesen.

Bereits nach einer knappen Viertelstunde musste Nieder-Klingen verletzungsbedingt auf seinen Stürmer Markus Lackner verzichten; für ihn kam Marcel Müller in die Partie.

Die etwas größeren Spielanteile hatten nach wie vor die Gäste.

Einen überlegt gespielten langen Ball von Florian Funke von der rechten Seite konnte Marcel Müller leider nicht mehr erreichen.

Mitte der ersten Halbzeit fand der TV dann besser zu seinem Spiel und kam auch zu einigen vielversprechenden Vorstößen.

Als die TV-Abwehr dann aber in der 26. Minute nicht entscheidend eingriff, nutzte Mario Brand die Gelegenheit und kopfte zur 1:0-Gäste-Führung ein.

Danach war für Nieder-Klingen das Durchkommen wieder schwieriger. In der Vorwärts-bewegung gingen teilweise die Bälle verloren.

Noch vor der Pause musste Nieder-Klingen zwei weitere Gegentreffer hinnehmen, und zwar zunächst das Tor durch Marco Harder in der 41. Minute und zwei Minuten später den Treffer von Johannes Peters. Dies war natürlich ein herber Rückschlag für Nieder-Klingen so kurz vor der Pause.

Der TV Nieder-Klingen 1b ging dann aber sehr engagiert in die 2. Halbzeit. Dies zahlte sich durch den Anschlusstreffer von Münür Özgül in der 48. Minute aus.

Nachdem Torhüter Luis Paul Rebmann in der 52. Spielminute den ersten Schuss von Münür Özgül abgewehrt hatte, traf der gleiche Spieler per Nachschuss zum 2:3-Anschluss.

Jetzt war alles noch einmal offen und die Begegnung gestaltete sich in der Folgezeit kampfbetont und turbulenter als bisher.

Nach einem Distanzschuss von Ruben Tarazaga Caparroz konnte der Germania-Keeper den Ball gerade noch mit einer Hand abwehren und auch beim folgenden Abschluss von Münür Özgül war der Torhüter wieder zur Stelle.

Schade, dass man in dieser Phase nicht zum Ausgleich kam!

Auf der anderen Seite ging ein Schuss von Turgay Küpelikilinc über das Nieder-Klinger Tor.

In der 68. Spielminute stellte ein Treffer aus dem 16-Meter-Raum durch Mario Brand ins Nieder-Klinger Gehäuse wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung her.

Beim Distanzschuss von Michael Hartmann war TV-Keeper Tom Geier zur Stelle und wehrte gut ab.

Nach einer Flanke drückte David Hahn den Ball in der 76. Minute aus kurzer Distanz zum 5:2 über die Torlinie. Nur zwei Minuten später traf erneut David Hahn für die Germania.

Nach diesem Doppelschlag war die Begegnung endgültig entschieden.

Die Gastmannschaft dominierte dann während der Schlussphase.

Gefordert war aber auch noch einmal Ober-Rodens Torhüter, als er den Ball nach einem Schuss von Ruben Tarazaga Caparroz zum Eckstoß lenkte. Leider gelang dem TV Nieder-Klingen 1b in der Schlussphase nichts Entscheidendes mehr.

Den Schlusspunkt der Partie setzte Dennis Brand mit seinem Treffer zum 7:2 in der 86. Minute.

Dieses Resultat erschien dann aber doch etwas zu hoch.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen 1b zum Einsatz:

Geier, Steffl, Czerny, Thilo Weber, Krumpa, Gareis, Funke, Schöpf, Tarazaga Caparroz, Özgül, Lackner, M. Müller, Edelmann, Liedtke (nicht zum Einsatz kam D. Marckert)

 

Schiedsrichter: Siegfried Roth, Bensheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.