TV Nieder-Klingen 1b unterliegt im Otzberg-Derby!

Nach einer kurzen, etwas verhaltenen Anfangsphase gelang dem Gast in der 5. Spielminute die 1:0-Führung durch einen Heber von Felix Kluge von der 16er-Grenze ins Nieder-Klinger Tor.

Von jetzt an baute die Gast-Mannschaft aus Lengfeld mehr Druck nach vorne auf und drängte den TV in die eigene Hälfte. Nach wenigen Minuten konnte sich Nieder-Klingen aber wieder etwas befreien.

Ein weiter Freistoß von der rechten Außenlinie, getreten durch Gunter Frohmuth, ging direkt in die lange Ecke des Lengfelder Tores. Diese sehenswerte Aktion führte in der 11. Spiel-minute zum 1:1-Ausgleich.

Es dauerte jedoch nicht lange, bis die Gäste erneut in Führung gingen. Michele Rodemer brachte den Ball bereits fünf Minuten später zum 2:1 im Nieder-Klinger Tor unter. Lengfeld hatte inzwischen die größeren Spielanteile.

Als Münür Özgül bei einem Nieder-Klinger Vorstoß den Ball durch die Mitte zugespielt bekam, war TSV-Keeper Sven Castner einen Tick schneller am Leder und vereitelte so die Einschuss-Gelegenheit.  

In der Folgezeit setzte sich die 1b-Mannschaft des TSV Lengfeld immer wieder gut nach vorne durch.

Als Nieder-Klingen zu einem Angriff kam, ging der abschließende Distanzschuss von Münür Özgül direkt in die Arme des TSV-Torhüters.

Nach einem kurz getretenen Eckstoß von Gunter Frohmuth auf Eric Walter, der den Ball wieder zurück spielte, hatte der Lengfelder Torhüter Mühe, den strammen Schuss von Gunter Frohmuth zu halten.

In einer Situation, als Lukas Schreiber schneller war als sein Nieder-Klinger Gegenspieler, erzielte dieser in der 37. Minute von der rechten Strafraumgrenze aus den Treffer zum 3:1 für Lengfeld. Es wurde kurz darauf noch einmal brenzlig für den TV, denn der Ball streifte nach einem Gäste-Freistoß die Torlatte.

Beim Stande von 1:3 wechselte man die Seiten.

Die erste Möglichkeit nach dem Wiederanpfiff ging an Lengfeld, als Rick Hess nach Vor-arbeit von Sebastian Hiemenz über das Nieder-Klinger Tor schoss.

Bei den Nieder-Klinger Angriffen dagegen fehlte die letzte Konsequenz. Und wieder kam Lengfeld zu einem Vorstoß, doch Rick Hess schoss den Ball am TV-Tor vorbei.

Im weiteren Verlauf gab es keine besonderen Höhepunkte.

Als dann wieder mehr Spannung in die Begegnung kam, wurde es erneut gefährlich vor dem TV-Tor, so dass Keeper Patrick Sauerborn zweimal in Folge eingreifen musste; im erneuten Nachschuss ging der Ball dann über das Nieder-Klinger Gehäuse.

Da das Lengfelder Team Mitte der zweiten Halbzeit mehr Druck machte, kam die TV-Elf in dieser Phase kaum noch zum Zug.

In der 75. Spielminute schoss aber dann Münür Özgül aus kurzer Distanz an der langen Ecke des Lengfelder Tores vorbei und bei einem Freistoß durch Gunter Frohmuth war der Gäste-Torwart zur Stelle.

Ein strammer Schuss innerhalb des 16-Meter-Raumes führte in der 78. Minute zum 2:3-Anschlusstreffer durch Münür Özgül. Danach kam eine gewisse Hektik ins Spiel. Nieder-Klingen hatte noch eine weitere gute Gelegenheit; auf der anderen Seite traf Lengfeld den Torpfosten.

Beim der Nieder-Klinger Mannschaft war jetzt noch einmal die Hoffnung auf den Ausgleich aufgekeimt. Aber auch der TSV Lengfeld wollte endgültig alles klar machen. Sowohl Alexander Höfelmeier als auch Michele Rodemer hatten die Gelegenheit, die Lengfelder Führung weiter auszubauen.

Abschließend gab es noch eine Eckstoß-Situation für Nieder-Klingen, doch es reichte nicht mehr zum Teilerfolg.

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen 1b zum Einsatz:

Sauerborn, M. Hamm, Funke, Schöpf, Schmidt, E. Walter, Tobias Weber, Özgül, Garzon Lopez, Frohmuth, Bäcker, Stuth (nicht zum Einsatz kamen Götz, Th. Hamm)

Schiedsrichter: Peter Büttner, Darmstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.