TV Nieder-Klingen entscheidet „Kellerduell“ für sich!

In der Partie der beiden bisher letztplatzierten Mannschaften der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald ging es für die Teams um alles. Die Begegnung wurde auf dem kleineren Kunst-rasenplatz des KSV Reichelsheim ausgetragen.

Nieder-Klingen erwischte einen guten Start und ging bereits in der 2. Spielminute in Führung. Paul Hacker traf nach einer Vorlage von Jan-Eric Naumann zum 1:0.

Nieder-Klingen gewann durch diesen Treffer an Selbstvertrauen und spielte engagiert nach vorne. Ein Schuss von Steffen Petry landete dem Reichelsheimer Torwart Florian Schaaf direkt in den Armen. Beim folgenden Abschluss durch Alexander Obertshauser von rechts ging der Ball am KSV-Tor vorbei.

Der Platzherr selbst brachte bis dahin noch keine Gefahr vor das Nieder-Klinger Gehäuse.

Als Markus Lackner sich den Ball an der Mittellinie erkämpft hatte, wurde er gefoult. Den fälligen Freistoß aus ca. 18 Metern Torentfernung parierte aber der KSV-Schlussmann.

Seine erste gute Aktion hatte Platzherr Reichelsheim nach einer guten Viertelstunde Spielzeit; Harry Walther hob den Ball aus kurzer Distanz über das TV-Tor. In der Folgezeit konnte sich das Reichelsheimer Team besser durchsetzen als bisher. Trotzdem fiel eigentlich aus dem Nichts heraus nach einem Abstimmungsproblem des TV in der Abwehr der Ausgleich durch Michael Schneider.

Nieder-Klingen blieb jedoch am Drücker. Als nach einem TV-Eckstoß der gegnerische Torwart zunächst am Ball war, konnte Stanislav Hubinsky diesen dann aber doch noch im KSV-Tor zur erneuten Nieder-Klinger Führung unterbringen.

In der Folgezeit verhinderte die Reichelsheimer Abwehr Weiteres, denn Nieder-Klingen kam immer wieder zu Vorstößen und kämpfte in dieser so wichtigen Begegnung.

Kurz vor der Pause musste man allerdings auch noch den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen. Harry Walther erzielte diesen Treffer per Distanzschuss aus ca. 20 Metern Entfernung.

Bei beiden Gegentreffern hatte man es dem Kontrahenten zu einfach gemacht und die Führung jeweils wieder leichtfertig aus der Hand gegeben.

Direkt mit dem Pausenpfiff hatte Nieder-Klingen dann einen Pfostenschuss durch Alexander Obertshauser zu verzeichnen.

Nach dem Seitenwechsel kam Nieder-Klingen zunächst ins Schwimmen; der Platzherr startete stark. Harry Walther trat einen Freistoß aus 18 Metern Torentfernung, doch beim Nachschuss stand sein Mannschaftskamerad im Abseits. Als Michael Schneider gefährlich vor das Nieder-Klinger Tor kam, klärte Abwehrspieler Thomas Sennert. Ein Schuss von Patrick Leist ging nur wenig später knapp über das TV-Gehäuse.           

Zum Glück fing sich das Nieder-Klinger Team dann aber wieder und fand zurück zu seinem Spiel. Stanislav Hubinsky schloss leider flach zu schwach ab, so dass der Keeper keine Mühe hatte. Ein langer Ball von Jan-Eric Naumann ging am Platzherren-Tor vorbei.

In dieser Phase verwehrte der Unparteiische dem TV einen Elfmeter, nachdem Alexander Obertshauser im gegnerischen Strafraum gefoult worden war.

Als sich Paul Hacker schön gegen einen KSV-Spieler durchgesetzt hatte, verfehlte der Ball das Reichelsheimer Tor. Beim Schuss von Marc-Daniel Naumann fischte der Reichelsheimer Keeper den Ball gerade noch neben dem Pfosten heraus. Es waren also bereits mehrere gute Gelegenheiten vorhanden gewesen, bis Markus Lackner in der 68. Spielminute den erlösenden Treffer zum 3:2 für Nieder-Klingen erzielte.

Danach kam es wieder zu einem Freistoß für Reichelsheim von der 16er-Grenze, der jedoch dem Gastgeber nichts einbrachte. Im Spielverlauf bekam der KSV einige Freistöße aus dieser Distanz zugesprochen und solche Situationen sind natürlich nicht zu unterschätzen.

Insgesamt war Nieder-Klingen jetzt aber wieder das dominante Team auf dem Spielfeld. Als Osman Youssuf zum Abschluss kam, klärte der Reichelsheimer Torwart per Faustabwehr.

Als der Ball nach einem Freistoß von Osman Youssuf über die Torlinie befördert wurde, entschied der Unparteiische auf Abseitsstellung.

Per Fußabwehr klärte Florian Schaaf, nachdem Alexander Obertshauser zum Abschluss gekommen war.

Es gab weitere Chancen durch Markus Lackner und Osman Youssuf.

Als es in der Schlussphase wieder zu einer Freistoß-Situation für Reichelsheim kam, wehrte Stanislav Hubinsky zunächst den Ball ab; der Nachschuss von Heiko Kalmbach ging knapp am Nieder-Klinger Tor vorbei.

Eine gute Gelegenheit ergab sich auch noch für Stanislav Hubinsky, der jedoch den Ball an der langen Ecke vorbeizog. So blieb es spannend bis zum Schluss, da es Nieder-Klingen nicht gelang, den Vorsprung auszubauen.

Gut reagierte der TV-Keeper bei einem Freistoß durch Michael Schneider und fast mit dem Schlusspfiff ging noch einmal ein Ball an der langen Ecke des Nieder-Klinger Tores vorbei.

Der Einsatz der TV-Spieler wurde jedoch an diesem 12. Spieltag belohnt; Nieder-Klingen konnte seinen dritten Saisonsieg verbuchen und sich dadurch etwas Luft verschaffen.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, Lackner, Akin, Th. Sennert, St. Petry, M.-D. Naumann, Hacker, Hubinsky, Obertshauser, J.-E. Naumann, Youssuf, Schwarz (nicht zum Einsatz kamen Bender, Gareis, Geier/Tor)

 

Schiedsrichter: Marco Reibold, Mühltal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.