TV Nieder-Klingen geht mit Niederlage in Lützel-Wiebelsbach in die Winterpause!

SV Lützel-Wiebelsbach – TV Nieder-Klingen                      2:1  (2:1)

Gleich mit dem ersten Angriff ging der SV Lützel-Wiebelsbach durch einen Treffer des jungen Mauricio Berner in Führung. Der TV Nieder-Klingen, der mit Armando Laurenza gerade einmal einen Ersatzspieler auf der Bank hatte, war in dieser Situation gedanklich noch nicht auf dem Platz.

In der 5. Spielminute ging dann ein erster Schuss des TV durch Ricardo Fonseca auf das Platzherren-Tor, doch Torwart Kevin Jakob konnte das Leder abfangen.

Beide Mannschaften suchten in dieser Phase das Spiel nach vorne.

In der 9. Minute gelang dem TV Nieder-Klingen dann der Ausgleich, als Mayk Ferreira da Costa innerhalb des Strafraumes zum Abschluss kam.

Nach einem Flachschuss von Karsten Luft ging der Ball kurz darauf am linken Torpfosten vor-bei. Die Begegnung gestaltete sich relativ ausgeglichen, doch im weiteren Verlauf steigerte sich Nieder-Klingen und präsentierte sich spielerisch überlegen.

Einen guten Einsatz zeigte TV-Schlussmann Sascha Daab Mitte der ersten Halbzeit, als er Sebastian Amend den Ball auf der Grundlinie vom Fuß nahm.

Obwohl Nieder-Klingen in dieser Phase stärker war, ging der Platzherr erneut in Führung.

Nachdem die TV-Abwehr nicht gut ausgesehen hatte, erzielte Nico Daum in der 28. Minute das 2:1 für Lützel-Wiebelsbach.

Nieder-Klingen war bestrebt, noch vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich zu kommen.

Als Ricardo Fonseca zum Schuss kam, rettete der Platzherren-Keeper gerade noch und lenkte den Ball zum Eckstoß über sein Gehäuse. Doch auch aus den beiden Eckstoß-Situationen in Folge konnte kein Kapital geschlagen werden.

Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte Mayk Ferreira da Costa nach einer Vorlage durch Ricardo Fonseca von rechts in den Strafraum, doch er schoss den Ball flach knapp am linken Torpfosten vorbei.

Als Marcel Dinis da Silva das Leder zu Anton Sahitolli vorlegte, war SV-Torwart Kevin Jakob zur Stelle.

Kurz vor dem Seitenwechsel kamen aber auch die Gastgeber noch einmal gefährlich vor das Nieder-Klinger Tor.

Lützel-Wiebelsbach hatte seine wenigen Chancen im ersten Abschnitt effektiv genutzt, während Nieder-Klingen trotz einiger guter Möglichkeiten kein weiterer Treffer gelang.

Direkt nach dem Wiederanpfiff gab es eine gute Kopfstoß-Chance durch SV-Spieler Joshua Lazaridis.

Auf der anderen Seite machte die Lützel-Wiebelsbacher Hintermannschaft dem TV ein Durch-kommen schwer. Nieder-Klingen konnte nichts Effektives erreichen bzw. sich nicht entscheidend durchsetzen.

In der 65. Minute klärte TV-Schlussmann Sascha Daab beim Abschluss von Sebastian Amend per Fußabwehr. Der folgende Eckstoß brachte erneut eine gute Kopfstoß-Möglichkeit für die Gastgeber.

Während Lützel-Wiebelsbach verstärkt Druck nach vorne machte, gelang beim TV nicht viel.

Nach einem schönen Freistoß von Ricardo Fonseca aus dem Mittelfeld heraus konnte keiner seiner Mannschaftskameraden vor dem Lützel-Wiebelsbacher Tor vollenden.

Als bei einem schnellen Konter von Sebastian Amend der Nieder-Klinger Schlussmann zu weit vor seinem Gehäuse stand, hatte man Glück, dass der Ball am Tor vorbei ging.

Auch ein erneuter Freistoß von Ricardo Fonseca konnte vor dem Platzherren-Tor nicht entscheidend genutzt werden. Alle Bemühungen des TV, zum Ausgleich zu kommen, waren fehlgeschlagen. Zwingende Torchancen gab es praktisch im zweiten Abschnitt nicht mehr.

Der Platzherr hielt dagegen den für ihn so wichtigen Sieg fest und verbesserte sich in der Tabelle auf Rang 12, während Nieder-Klingen auf dem 5. Tabellenplatz überwintert.

 

Torfolge:

1:0 (1.) Berner,

1:1 (9.) Ferreira da Costa,

2:1 (28.) Daum

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, Tutum, Stilling, Thilo Weber, Schwarz, Dinis da Silva, Luft, Anton Sahitolli, Ferreira da Costa, Lackner, Fonseca, Laurenza

 

Schiedsrichter:

Simon Heß, Heppenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.