TV Nieder-Klingen gewinnt mit 3:2 Toren beim FSV Erbach!

Während der Anfangsphase der Partie zwischen dem FSV Erbach und dem TV Nieder-Klingen blieben klare Einschussmöglichkeiten Mangelware.

Beide Mannschaften standen in der Abwehr kompakt. Etwas torgefährlicher präsentierte sich im weiteren Verlauf der Platzherr. Nach vorausgegangener Abwehrleistung des Nieder-Klinger Torhüters schoss Fatih Yildirim am rechten Pfosten des TV-Tores vorbei.

Zum ersten guten Abschluss für den TV Nieder-Klingen kam Mayk Ferreira da Costa in der Spielminute, doch der Ball ging am gegnerischen Gehäuse vorbei. Nach einem erneuten schönen Spielzug des TV scheiterte Mayk Ferreira da Costa frei vor dem Torwart.

In der 22. Spielminute kam der Gastgeber zum Führungstreffer durch Benjamin Reimer. In dieser Situation sah die TV-Abwehr nicht gut aus. Man hatte dem Torschützen einfach zu viel Raum gelassen.

Bei einer weiteren gefährlichen Szene vor dem TV-Tor war der Nieder-Klinger Keeper zur Stelle.

Erbach war insgesamt relativ defensiv eingestellt, kam aber mit zwei bis drei Spielern einige Male zu schnellen Kontern und zeigte sich dadurch immer gefährlich im Angriffsspiel.

Nieder-Klingen hatte einen Vorstoß über Mayk Ferreira da Costa zu verzeichnen, der das Leder Markus Lackner vorlegte, doch FSV-Keeper Bosko Kondza klärte. Es war für Nieder-Klingen immer sehr schwierig, sich gegen die gut gestaffelte Abwehr der Gastgeber durchzusetzen.

Trotzdem kam man zu Angriffssituationen und erneut scheiterte Markus Lackner am Torhüter.

Der Platzherr kam insbesondere über die linke Seite zu Vorstößen. Hier hatte Nieder-Klingen an diesem Spieltag Probleme. Doch Keeper Sascha Daab war ein guter Rückhalt und rettete gerade noch am Torpfosten, als Benjamin Reimer erneut zum Abschluss kam.

Dem TV Nieder-Klingen fehlte in Erbach etwas die Spritzigkeit nach vorne.

Doch noch vor der Pause glückte der wichtige Treffer zum 1:1-Ausgleich durch Karsten Luft, der aus dem 16-Meter-Raum heraus abschloss.

Vor dem eigenen Tor wurde es aber auch noch einmal gefährlich, als Daniel Reimer den Ball an der langen Ecke vorbei zog.

Zur Halbzeit verließen sowohl Spielertrainer Arian Sahitolli mit Leistenproblemen als auch Marc-Daniel Naumann das Feld. Für sie kamen die beiden Weber-Brüder zum Einsatz.

Im zweiten Abschnitt wurde Nieder-Klingen etwas aktiver nach vorne. Einen Freistoß von Karsten Luft verlängerte Jan Stilling, doch Tobias Weber kam vor dem gegnerischen Tor mit dem Kopf nicht mehr an den Ball heran.

In der Folgezeit ging ein Schuss von Karsten Luft über das Erbacher Tor.

Die schnellen Gegenstöße des Platzherren blieben aber nach wie vor gefährlich.

Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld heraus gelang es Anton Sahitolli nicht, den Ball im Erbacher Tor unterzubringen.

In der 64. Minute erzielte der TV Nieder-Klingen den Führungstreffer. Aus dem Tumult vor dem Tor heraus ging der Ball in Richtung des rechten Pfostens und der eingewechselte Tobias Weber drückte diesen zum 2:1 über die Torlinie.

Als sich kurz darauf Mayk Ferreira da Costa gut durchsetzte und das Leder zu Tobias Weber vorlegte, kopfte dieser den Ball dem Erbacher Schlussmann in die Arme.

Erbach selbst zeigte sich nicht mehr so offensiv wie noch im ersten Abschnitt. Doch Nieder-Klingen lud den Gegner teilweise durch Querpässe zu Angriffssituationen ein. Der Platzherr kam dadurch zu Eckstößen, die jedoch ohne Folge blieben.

Nieder-Klingen suchte zu häufig das Angriffsspiel durch die Mitte und vernachlässigte dadurch die Außenpositionen. Überhaupt verflachte die Partie in dieser Phase etwas.

Nieder-Klingen agierte häufig nicht zielstrebig genug und tat sich an diesem Spieltag schwer. Trotzdem kam der TV in der 85. Spielminute zum vorentscheidenden Treffer durch Karsten Luft. Von der 16er-Grenze erhöhte er auf 3:1 für Nieder-Klingen.

Wie wichtig dieser Treffer war, zeigte sich nur drei Minuten später, als Daniel Reimer zum 2:3-Anschluss traf. Zunächst hatte der TV noch abwehren können, doch der Nachschuss ging flach ins Tor.

Der Platzherr ging daraufhin noch einmal motiviert nach vorne und kam zu einer letzten guten Gelegenheit. Es blieb aber beim Nieder-Klinger Sieg.

Wirklich spielerisch überzeugen konnte an diesem Sonntag keines der beiden Teams und die Zuschauer sahen nur eine mittelmäßige Begegnung.

 

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, Tutum, Stilling, Schwarz, Naumann, Dinis da Silva, Luft, Anton Sahitolli, Ferreira da Costa, Arian Sahitolli, Lackner, Thilo Weber, Tobias Weber (nicht zum Einsatz kam St. Petry/Tor)

 

Schiedsrichter: Jürgen Emge, Karlstein am Main

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.