Gegen Viktoria Aschaffenburg II bereits in erster Spielhälfte verloren

Der TV Nieder-Klingen bot gegen die Mannschaft von Viktoria Aschaffenburg II während der ersten Halbzeit eine desolate Leistung. Nichts erinnerte mehr an die gute Abwehrleistung der Donnerstags-Partie beim VfL Michelstadt. Die vier Gegentreffer resultierten aus individuellen Fehlern der TV-Spieler. Diese Abspielfehler nutzte die Viktoria konsequent und ohne zu zögern.

Dominik Witzel brachte das Aschaffenburger Team in der 12. Spielminute per Kopfstoß in Front. Den Treffer zum 2:0 erzielte Paul Heinrich nach einer Viertelstunde Spielzeit. Durch einen Flachschuss in die Torecke erhöhte Dominik Witzel in der 23. Minute auf 3:0. Niklas Kallina war es, der den Aschaffenburger Vorsprung in der 30. Spielminute auf 4:0 ausbaute. Nieder-Klingen wirkte im ersten Abschnitt müde und ließ jede Spritzigkeit vermissen. Es war kein Aufbäumen und keine Kampfbereitschaft zu sehen. Mit wenigen Spielzügen ließ man sich von der Viktoria ausspielen.

Nach der Pausenansprache des Trainers und Umstellung auf eine Dreier-Abwehrkette konnte man das Spiel in der zweiten Halbzeit ausgeglichen gestalten. Dem Gast reichte es mehr oder weniger, das Ergebnis zu verwalten. Nieder-Klingen agierte jetzt offensiver. In der 55. Spielminute ging ein Schuss von Stanislav Hubinsky am Viktoria-Tor vorbei. Insgesamt wirkte Nieder-Klingen im Abschluss zu harmlos; teilweise fehlte leider auch das nötige Quäntchen Glück.

Den Anschlusstreffer zum 1:4 erzielte Stanislav Hubinsky in der 65. Spielminute aus kurzer Distanz. Trotz zwei weiterer guter Möglichkeiten konnte man nichts mehr erreichen. Die Fehler der ersten Halbzeit ließen sich im zweiten Abschnitt nicht wieder gutmachen, so dass der TV erneut eine Niederlage zu verzeichnen hat!

TV Nieder-Klingen – Viktoria Aschaffenburg II 1:4 (0:4)

Tore: 0:1 (12.) Witzel, 0:2 (15.) Heinrich, 0:3 (23.) Witzel, 0:4 (30.) Kallina, 1:4 (65.) Hubinsky

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:

Heuss, Th. Sennert, Stilling, Chr. Haag, Naumann, St. Petry, Helm, Friedrich, Hubinsky, Özgül, Ferreira da Costa

Ersatz: Schneider ab 36. Minute für Naumann, Weber ab 36. Minute für Helm

Schiedsrichter: Boulghalegh, TV Hasloch

Fotos: Lisa Hamm
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.