Treffer von Stanislav Hubinsky reicht zum Sieg gegen Viktoria Schaafheim!

Der TV Nieder-Klingen startete druckvoll in die erste Partie nach der Winterpause und konnte von Beginn an überzeugen. Während der ersten Minuten kam der Gast aus Schaafheim kaum über die Mittellinie hinaus.

Nach einem Eckstoß von David Kernchen konnte der Schaafheimer Schlussmann Dennis Meyer den Ball gerade noch über sein Gehäuse lenken.

Nieder-Klingen zeigte guten Einsatz und es gab einige vielversprechende Situationen für den TV, doch der Torerfolg blieb zunächst aus.

Dem Gast ließ man während des kompletten ersten Abschnittes nicht viel zu.

In der flott geführten Begegnung war der Schaafheimer Torhüter bei einem Distanzschuss von Umut Kizilyar zur Stelle. Nach einem Kopfstoß von Benjamin Bittner ging der Ball knapp über das Lattenkreuz.

Die Zuschauer sahen zudem etliche schnelle Vorstöße von Umut Kizilyar über die linke Seite.

Die erste klare Möglichkeit für die Gäste ergab sich in der 39. Minute, als Marvin Kurz gut positioniert knapp über das TV-Tor schoss.

Der hochverdiente Treffer zum 1:0 für den TV fiel in der 40. Spielminute nach Vorlage von Benjamin Bittner auf Alexander Obertshauser, der Stanislav Hubinsky den Ball zum Einschuss quer herüberlegte.

Im Verlauf der ersten Spielhälfte hatte Nieder-Klingen immer wieder gute Situationen vor dem gegnerischen Tor gehabt.

Kurz vor dem Pausenpfiff erhielt Benjamin Bittner eine Gelb-Rot-Verwarnung, was zur Folge hatte, dass Nieder-Klingen den zweiten Abschnitt mit zehn Spielern bestreiten musste.

Glück hatte man dann auch gleich nach dem Wiederanpfiff, als ein Schaafheimer Schuss an der langen Ecke des TV-Tores vorbeiging.

Nieder-Klingen agierte im zweiten Abschnitt dann auch nicht mehr ganz so konsequent wie es in der ersten Halbzeit der Fall war. Hinzu kam noch, dass Umut Kizilyar bald nach dem Seitenwechsel verletzungsbedingt aus dem Spiel genommen werden musste.

Die Schaafheimer Mannschaft wollte sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit einer drohenden Niederlage abfinden und ging in die Offensive.

Beim Abschluss aus kurzer Distanz war Timo Heuss in der 71. Minute im TV-Tor zur Stelle und rettete per Fußabwehr. Das Spielgeschehen gestaltete sich mehr und mehr ausgeglichen. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit musste Nieder-Klingen jetzt auch verstärkt Defensivarbeit leisten.

In der 84. Spielminute ging ein Distanzschuss von Paul Hacker, der für Umut Kizilyar in die Partie gekommen war, nur wenige Zentimeter am Schaafheimer Tor vorbei. Ein flach getretener Freistoß der Gäste sorgte kurz vor Ende der reellen Spielzeit auf der Gegenseite für Gefahr.

Aufgrund des knappen Nieder-Klinger Vorsprungs blieb die Partie spannend bis zu Schluss, zumal der Unparteiische, dessen Entscheidungen nicht immer ganz nachvollziehbar waren, fünf Minuten nachspielen ließ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.