Unglückliche Heimniederlage in letzter Sekunde

Gleich zu Beginn der ersten Rückrundenpartie machte die Hassia-Mannschaft auf sich aufmerksam und hatte die besseren Gelegenheiten. So gingen die ersten 25 Minuten der Begegnung auch an den Gast. Abgesehen von einem schön getretenen Freistoß durch Marc-Daniel Naumann aus 20 Metern Torentfernung, den der Dieburger Schlussmann Holger Sauerwein parierte, gab es nichts Nennenswertes vom TV-Spiel zu berichten. Nieder-Klingen präsentierte sich insgesamt zu harmlos.

Dieburg dagegen hatte in der 10. Spielminute einen Lattenschuss zu verzeichnen und zwei Minuten später ging der Gast durch einen Schuss aus dem 16-Meter-Raum von Micha Harbusch mit 1:0 in Führung. Dieburg war auch weiterhin immer einen Schritt schneller als der TV und spielerisch besser. Beim Gastgeber Nieder-Klingen blieben klare Chancen aus; die Dieburger Vorstöße in Richtung TV-Tor brachten allerdings oft Gefahr.

Kurz vor der Halbzeitpause trat der gerade für Marc-Daniel Naumann neu in die Partie gekommene Patric Faria Antunes einen Freistoß von der rechten Seite. Per Kopfstoß konnte Jan Stilling zum 1:1-Ausgleich für Nieder-Klingen verlängern. Direkt danach ergab sich eine gute Gelegenheit für Mayk Ferreira da Costa, der sich gegen den Hassia-Schlussmann durchgesetzt hatte, den Ball aber dann am Tor vorbeizog.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein ausgeglichenes und gutes Spiel. Nieder-Klingen kam im zweiten Abschnitt zu Möglichkeiten und verpasste es, in Führung zu gehen. Nach einem Freistoß von Jan Stilling brachte Marcel Friedrich den Ball vor das Tor, doch der gut platzierte Sebastian Bäcker schoss über das Gehäuse. Als auf der anderen Seite Torsten Schnitzer vor dem Nieder-Klinger Tor abzog, hatte ein TV-Spieler den Fuß dazwischen und lenkte zum Eckstoß. Auch diese Situation war noch einmal brenzlig, doch letztlich hielt der TV-Schlussmann. Vor dem Hassia-Tor scheiterte Jan Stilling aus kurzer Distanz nach einem Abpraller und gleich darauf vergab auch Marcel Friedrich eine gute Gelegenheit. Ein weiter Freistoß – getreten von Jan Stilling – ging präzise in Richtung des freistehenden Stürmers Mayk Ferreira da Costa, doch auch diese Möglichkeit konnte nicht genutzt werden. In der Schlussphase gab es etliche Freistoß-Situationen für den Gast, und zwar immer aus Positionen etwas 18 bis 25 Meter vor dem TV-Tor; diese blieben jedoch ohne Folgen.

Als man sich bereits auf eine Punkteteilung, die alles in allem gesehen gerecht gewesen wäre, eingestellt hatte, sprach der Unparteiische den Gästen aus Dieburg einen Strafstoß zu. Vorausgegangen war ein unbeabsichtigtes Handspiel von Mayk Ferreira da Costa, also eine wirklich unglückliche Schiedsrichter-Entscheidung! Torsten Schnitzer verwandelte in der 91. Spielminute sicher zum Hassia-Sieg. In dieser Situation handelte sich Marc Klein auch noch eine Gelb-Rot-Verwarnung ein. Die Partie wurde danach nicht wieder angepfiffen.

TV Nieder-Klingen – Hassia Dieburg 1:2 (1:1)

Tore: 0:1 (12.) Harbusch, 1:1 (43.) Stilling, 1:2 (91.) Schnitzer (Handelfmeter)

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:

Heuss, Chr. Haag, Stilling, Klein, Th. Sennert, Friedrich, Seb. Haag, Naumann, Bäcker, Özgül, Ferreira da Costa

Ersatz: Faria Antunes ab 43. Minute für Naumann, Helm, Weber

Schiedsrichter: Deboy, Wenigumstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.