1b muss sich bei Viktoria Dieburg geschlagen geben

Der TV Nieder-Klingen startete gut in die Partie; bereits in der 3. Spielminute gab es eine erste Möglichkeit. Nach einem Pressschlag eroberte sich Fatih Sogan den Ball, lief alleine auf das Tor zu, doch der Platzherren-Keeper parierte. Den präzisen Freistoß von Gunter Frohmuth verlängerte Sezer Gueney per Kopf und in dieser Situation in der 8. Minute ging der Ball nur knapp am rechten Torwinkel vorbei. Unglücklich für den TV war es, dass Sezer Gueney bereits in der 19. Minute aus der Partie ausscheiden musste, nachdem er sich eine Zerrung zugezogen hatte.

Wirklich überzeugen konnte im weiteren Verlauf keine der Mannschaften. Trotz besserer Möglichkeiten des TV Nieder-Klingen ging aber in der 31. Spielminute der Platzherr in Führung. Als bei einem Viktoria-Angriff zunächst eine Abseitsstellung vorlag, ließ der Unparteiische das Spiel weiterlaufen. Der TV-Abwehr gelang es nachfolgend gleich zweimal nicht, den Ball unter Kontrolle zu bringen bzw. zu klären und als auch noch Keeper Patrick Sauerborn geschlagen war, vollendete Sascha Fischer zum 1:0 für Dieburg. Bis zum Pausenpfiff gab es in dem teilweise ruppigen Spiel mit sinnlosen Fouls auf beiden Seiten keine Höhepunkte mehr.

Auch nach dem Seitenwechsel startete der TV zunächst recht gut. Nach einem Pass von Gunter Frohmuth konnte Fatih Sogan über die gesamte linke Seite bis zur Grundlinie durchlaufen. Da aber kein Stürmer anspielbar war schloss er selbst ab und traf leider nur ans Außennetz. In der 52. Minute wurde Holger Beilstein elfmeterverdächtig umgestoßen, doch der Schieds-richter ließ die Partie weiterlaufen. Ein kurioses Gegentor fiel in der 63. Minute nach einem Abstoß von Patrick Sauerborn zu Michael Gareis. Dieser musste – umringt von Gegenspielern – den stramm getretenen Ball wieder zum Keeper zurückgeben, der das Leder dann auf unglückliche Art und Weise ins eigene Tor beförderte.

Einzig der Treffer zum 3:0 in der 68. Spielminute war ein schön herausgespieltes Tor. Der Schuss von Max Suttelüti war für den Schlussmann nicht zu halten. Dieburg arbeitete sich im Verlauf der Partie zwar immer wieder in Richtung TV-Tor vor, wirkte aber im Abschluss insgesamt zu harmlos. Die klareren Möglichkeiten hatte Nieder-Klingen gehabt, jedoch kein Kapital daraus schlagen können.

Auszeichnen konnte sich Patrick Sauerborn in der 71. Minute, als er den Schuss eines Viktoria-Stürmers parierte und auch noch den Nachschuss eines weiteren Platzherren-Spielers hielt. Es folgte ein schöner TV-Angriff über Gunter Frohmuth auf Holger Beilstein, doch dessen Schuss aus spitzem Winkel fing der Torhüter des Gastgebers ab. Bei Eckstoß- und Freistoßsituationen präsentierte sich Nieder-Klingen an diesem Spieltag zu ungefährlich.

Insgesamt konnte die TV-Mannschaft nicht überzeugen, obwohl es anfänglich so aussah, als könnte man an die Leistung der Vorwoche anknüpfen. Ein Manko war es sicherlich auch, dass es kaum Entlastung nach vorne gab. Auch ist zu erwähnen, dass es für beide Teams auf dem holprigen Platz immer wieder schwer möglich war, den Ball unter Kontrolle zu bringen.

Abschließend noch ein Appell: Leider war beim TV Nieder-Klingen an diesem Spieltag teilweise Disziplinlosigkeit zu beklagen und dieses Verhalten Einzelner ist nicht mannschaftsdienlich und auch in keinster Weise im Sinne der Verantwortlichen bzw. des Vereins!

Viktoria Dieburg – TV Nieder-Klingen 1b 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 (31.) Fischer, 2:0 (63.) Sauerborn (Eigentor), 3:0 (68.) Suttelüti

Die 1b-Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:
Sauerborn, Gareis, Romariz Teixeira, Carroccia, Kossanyi, Couto, Sogan, Gueney, Täumert, Frohmuth, Bäcker

Ersatz: Beilstein ab 19. Minute für Gueney, Edelmann ab 72. Minute für Täumert

Schiedsrichter: Höflich, Neuenanslau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.