Zweite Halbzeit brachte die Entscheidung

SpVgg. Groß-Umstadt 1b – SG Klingen 1b          2:4  (1:0)

Das 1b-Team der SG Klingen erreichte im Auswärtsspiel bei der Reserve der SpVgg. Groß-Umstadt einen 4:2 (0:1)-Erfolg. Nach einer eher dürftigen ersten Halbzeit besann sich die Mannschaft im zweiten Durchgang auf ihre Tugenden, drehte die Partie und ist somit seit sechs Spielen ungeschlagen.

Die Anfangs-Viertelstunde gehörte der Spielgemeinschaft. In der achten Minute gab es schon die ersten Gelegenheiten. Jan Lautenschläger und Marvin Dieter scheiterten jedoch an Groß-Umstadts Keeper Rouven Müller. Maximilian Massoth verfehlte mit einem Schuss kurz darauf den Kasten der Gastgeber.

Serkan Bölükbasi hatte in der 19. Minute die erste Chance für die Groß-Umstädter Mannschaft, allerdings konnte er SG-Torhüter Benny Fischer nicht überwinden. Auch nach 21 und 25 Minuten war der Klinger Keeper nicht zu bezwingen.

In der 30. Minute gingen die Gastgeber dann in Führung. Maurizio Pepe traf alleine gelassen fünf Meter vor dem Tor der SG zum 1:0.

Die Spielgemeinschaft spielte in dieser Phase oft nur halbherzig. Fritz Landenberger und Maurizio Pepe hätten die Führung für die SpVgg. ausbauen können, scheiterten aber erneut an Schlussmann Benny Fischer. Die eigenen Chancen vergaben die SG-Spieler leichtfertig, so dass mit einem Rückstand die Seiten gewechselt wurden.

Die erste Möglichkeit des zweiten Durchgangs gehörte noch den Groß-Umstädtern, die wiederum am SG-Keeper scheiterten.

In der Folge übernahm dann aber die Spielgemeinschaft das Kommando. Nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld von Julian Krumpa war Jan Lautenschläger in der 51. Minute zur Stelle, um zum 1:1 einzuschießen. Ein Kopfball von Julian Krumpa wurde wenig später gerade noch auf der Linie geklärt.

Bei einem Freistoß aus 18 Metern musste Benny Fischer auf der anderen Seite energisch eingreifen. In der 65. Minute ging die Spielgemeinschaft dann in Führung. Einen Einwurf von Sven Krämer behauptete Jan Lautenschläger im Groß-Umstädter Strafraum. Sein Schuss aus kurzer Distanz bedeutete das 1:2.

Die Chance für die Gastgeber zum Ausgleich ergab sich in der 71. Minute. Nachdem zunächst Serkan Bölükbasi in letzter Sekunde von Marius Schneider geblockt wurde, war Benny Fischer zur Stelle, um den Nachschuss von Patryk Trybek aus dem Winkel zu fischen. Vier Minuten später fiel die Vorentscheidung zugunsten der Spielgemeinschaft. Nils Weber konnte zunächst SpVgg.-Torhüter Müller nicht überwinden, allerdings traf Moritz Lerch mit dem Nachschuss aus 18 Metern zum 1:3. Vier Minuten vor dem Ende ahndete der Schiedsrichter ein vermeintliches Handspiel von Alexander Stuth im eigenen Strafraum mit einem Elfmeter. Benny Fischer ahnte aber die Ecke und war auch beim Nachschuss nicht zu überwinden. Im Gegenzug machte Moritz Lerch mit dem Tor des Tages alles klar. Nach einer Flanke von Jan Lautenschläger traf er mit einem Fallrückzieher aus 14 Metern zum 1:4. Das 2:4 von Fritz Landenberger in der 91. Minute war nur noch Ergebniskosmetik.

Die SG-Reserve hat eine Halbzeit gebraucht, um ins Spiel zu finden. Nach dem Seitenwechsel stimmten dann Einstellung und Motivation, so dass der Erfolg letztendlich auch verdient war. Das Team belegt weiterhin Tabellenplatz 5.

(Autor: Enno Preuß)

 

Tore:

1:0 (30.) Pepe,

1:1 (51.) Lautenschläger,

1:2 (65.) Lautenschläger,

1:3 (75.) Lerch,

1:4 (87.) Lerch,

2:4 (91.) Landenberger

 

Folgende Spieler kamen für die SG Klingen um Einsatz:

Benny Fischer, Nils Weber, Frederik Michel, Maximilian Massoth, Nico Schneider, Moritz Lerch, Marvin Dieter, Sven Krämer, Cedric Prokl, Julian Krumpa, Jan Lautenschläger, Christoph Blumenschein, Marius Schneider und Alexander Stuth

 

Schiedsrichter:

Justin Pimenta, Groß-Umstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.