Trotz Personalsorgen behauptet sich der TV Nieder-Klingen gegen Hummetroth

Nach wie vor muss Nieder-Klingen auf zahlreiche Stammspieler verzichten, doch die Mannschaft, die derzeit zu den Spielen aufläuft, schlägt sich weiterhin gut! Den besseren Start erwischte der Absteiger aus dem Odenwald. Allerdings ging Nieder-Klingen mit seinem zweiten Angriff der Partie in Führung. Nach einem Pfostenschuss von Ricardo Fonseca nutzte Mario Storck in der 5. Spielminute den Abpraller und verwertete zum 1:0.

Der Gast aus Hummetroth zeigte während der ersten Spielhälfte eine gute Leistung, so dass die TV-Anhänger nicht so recht an einen am Ende doch deutlichen Sieg glauben konnten. Nieder-Klingen musste Abwehrarbeit leisten; beim eigenen Spielaufbau vergab man sich durch Abspielfehler zum Teil die Chance auf Kontermöglichkeiten. Trotzdem gab es auch gute Szenen im TV-Spiel. Münür Özgül hätte in der 19. Minute erhöhen können, denn der Ball verfehlte das SV-Tor nur knapp. Beim nächsten Angriff schoss Liridon Zabelaj dem Gäste-Torwart direkt in die Arme.

Hummetroth blieb stets gefährlich, denn man ließ der Gäste-Mannschaft teilweise zu viele Freiräume nach vorne und griff nicht frühzeitig genug an. In der 34. Spielminute schoss Carlos Rodrigues nur knapp am Nieder-Klinger Tor vorbei. Der SV hatte schnelle und spritzige Leute in der Mannschaft, die nur schwer zu halten waren. Als Stabilisator in der Abwehr machte Jan Stilling mehrmals auf sich aufmerksam, wenn man Hummetroth zu viel Raum gelassen hatte.

Während der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Schnell hatte der günstig stehende Münür Özgül für den TV die Möglichkeit zum Einschuss, doch er verpasste den Ball knapp. In der 60. Minute traf Daniel Simoes leider nur den Torpfosten. Nach einem Freistoß durch Daniel Simoes lenkte Jan Stilling den Ball zwar noch mit dem Hinterkopf in Richtung Gäste-Tor, doch der Ball ging am Torpfosten vorbei. Auch Münür Özgül fehlte in einer aussichtsreichen Situation nur noch der letzte Schritt zum runden Leder. Auf der Gegenseite kam es zu einer gefährlichen Situation, als Timo Heuss aus dem Tor herausgelaufen war, an der Strafraumgrenze dann aber doch noch klären konnte. Wenn Hummetroth sich auch spielstark zeigte, so hatte der TV doch die besseren Chancen im zweiten Abschnitt.

In der 75. Spielminute traf Mario Storck zum 2:0 flach in die kurze Ecke. Nach diesem Treffer verlor der SV Hummetroth den Faden und ermöglichte es dem TV Nieder-Klingen, in der Schlussphase aufzutrumpfen. Den Treffer zum 3:0 erzielte Jan Stilling in der 78. Spielminute per stramm geschossenem Freistoß aus ca. 22 Metern Torentfernung. Nieder-Klingen agierte jetzt sehr offensiv und kam immer wieder gefährlich vor das Gäste-Tor. Daniel Simoes erzielte nach einer Flanke von Mario Storck in der 91. Spielminute den Treffer zum 4:0-Endstand. Bei den TV-Akteuren stimmte an diesem Spieltag die Einstellung und man zeigte Einsatz, egal ob im Abwehrbereich, dem Mittelfeld oder der Offensive.

TV Nieder-Klingen – SV Hummetroth 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 (5.) Storck, 2:0 (75.) Storck, 3:0 (78.) Stilling, 4:0 (91.) Simoes

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:
Heuss, Fonseca, Stilling, Chr. Sennert, Roth, Th. Sennert, Zabelaj, Storck, Frohmuth, Simoes, Özgül

Ersatz: Weber ab 77. Minute für Th. Sennert, Faria Antunes ab 81. Minute für Özgül, Gareis, Sauerborn (Tor)

Schiedsrichter: Groll, Preußen Frankfurt

Zuschauer: 150

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.