TV Nieder-Klingen kommt in Urberach in der Schlussminute zum Ausgleich

Nach wie vor ist die Personalsituation beim TV Nieder-Klingen sehr angespannt. Zwar konnte Jan Stilling nach längerer Verletzungspause erstmals wieder auflaufen, dafür standen aber die Sennert-Brüder und Ricardo Fonseca bei der Partie in Urberach nicht zur Verfügung. Dadurch war an diesem Sonntag – insbesondere während der ersten Halbzeit – die Defensiv-abteilung Schwachstelle beim TV. Trotz der vielen Ausfälle hätte man jedoch eine bessere Leistung erwartet; viele individuelle Fehler wurden gemacht. Bereits in der 2. Spielminute geriet Nieder-Klingen durch einen Treffer von Mustafa El Aadmi in den Rückstand. Die TV-Vorstöße blieben zu harmlos; Urberach präsentierte sich im Spiel nach vorne stets gefährlicher. Zudem nutzte der Gastgeber seine Chancen konsequent und erhöhte in der 18. Spielminute auf 2:0 durch Thorsten Dillmann. Wenig später scheiterte Antonio Capobianco am Nieder-Klinger Schlussmann Timo Heuss. Durch Unsicherheiten in der TV-Abwehr hatte Urberach immer wieder leichtes Spiel und gute Möglichkeiten zu Vorstößen. Urberachs Keeper Steffen Speck bereiteten die wenigen Fernschüsse des TV keine Mühe.

Als sich aber Nieder-Klingen einmal gut nach vorne durchgesetzt hatte, traf Dorian Tobollik beim Abwehrversuch ins eigene Tor und brachte den TV wieder ins Spiel. Selbst schwächte sich der Platzherr in der 39. Spielminute, als Ljubisa Gavric nach einer Tätlichkeit die rote Karte sah. Noch vor dem Pausenpfiff rettete Sebastian Haag für den TV auf der Torlinie, so dass man mit einem knappen 1:2-Rückstand in die Kabine ging.

Auch nach dem Seitenwechsel gab es kaum Möglichkeiten für Nieder-Klingen. In der Anfangsphase des zweiten Abschnittes schoss zwar Mayk Ferreira da Costa aufs Platzherren-Tor, doch Schlussmann Speck wehrte ab – zum Nachschuss stand in dieser Situation kein TV-Spieler bereit. Die besseren Möglichkeiten hatte auf jeden Fall der Gastgeber und war durch Konter stets gefährlich. Einige Schüsse der Viktoria gingen über das TV-Tor; hier war das Glück auf Nieder-Klinger Seite. Nieder-Klingen mühte sich zwar nach vorne, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Die TV-Spieler brachten oft einfache Bälle nicht zum Mitspieler und machten sich auch teilweise das Leben selbst schwer, indem man das Leder nicht zum nächsten Teamkollegen abgab. So häuften sich Ballverluste und Möglichkeiten zum Spielaufbau für den Gastgeber. Mit der Auswechselung des Urberacher Spielers Mustafa El Aadmi etwa zehn Minuten vor Spielende blieben Möglichkeiten für den Platzherren weitgehend aus.

Nieder-Klingen hatte jetzt etwas mehr vom Spiel und Sebastian Bäcker schoss aus kurzer Distanz knapp am Tor vorbei. Zwei Minuten vor Spielende trat Jan Stilling einen Freistoß über das Platzherren-Tor. Der Ausgleich gelang in der 90. Spielminute durch Stanislav Hubinsky nach Zusammenspiel mit Mayk Ferreira da Costa und war ein versöhnlicher Abschluss für diese Begegnung.

Viktoria Urberach 1b – TV Nieder-Klingen 2:2 (2:1)

Tore: 1:0 (2.) El Aadmi, 2:0 (18.) Dillmann, 2:1 (37.) Tobollik (Eigentor), 2:2 (90.) Hubinsky

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:

Heuss, Weber, Stilling, Fernandes, Haag, Bäcker, Zabelaj, Ferreira da Costa, Hubinsky, Vieira, Hamdi

Ersatz: Schwarz ab 77. Minute für Vieira

Schiedsrichter: Alparslan, FC 06 Weisskirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.