TV Nieder-Klingen scheitert in erster Pokalrunde

In der 1. Runde des Schlappeseppel Kreispokals Dieburg trat der TV Nieder-Klingen am Sonntag, dem 31.07.2011 beim Liga-Konkurrenten SV Münster an und schied nach einer 3:2-Niederlage aus der laufenden Pokalrunde aus. Der Platzherr wirkte zu Beginn der Partie in der Offensive etwas aktiver. Doch der TV fand schnell zu seinem Spiel und ging in der 8. Minute mit 1:0 durch Christopher Helm in Führung. Kurz darauf hatte Sebastian Bäcker die Chance zu erhöhen, doch Konstantin Katzenmayer im SV-Tor klärte. In der 12. Spielminute prüfte Christopher Helm erneut den Platzherren-Keeper; dieser war aber auf dem Posten. Nach einem Freistoß traf Sebastian Haag leider nur den Pfosten des gegnerischen Gehäuses. Der TV Nieder-Klingen war in dieser Phase spielbestimmend und ließ dem Platzherren kaum etwas zu. Als einmal doch ein Münsterer Spieler aus kurzer Distanz zum Abschluss kam, war Keeper Timo Heuss zur Stelle.

Durch einen Doppelschlag in der 25. und 26. Spielminute geriet Nieder-Klingen in den Rückstand. Zunächst konnte Giuseppe Andreozzi in die lange Ecke einschießen; der Führungstreffer des SV fiel direkt darauf durch Julian Huther aus kurzer Distanz. Nach einer Eckstoß-Hereingabe glich der TV Nieder-Klingen in der 30. Minute aus. Torschütze war Spielertrainer Sebastian Haag. In der 37. Spielminute wurde Mayk Ferreira da Costa im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht; mit dem fälligen Strafstoß scheiterte Jan Stilling allerdings am linken Torpfosten. Bei einer guten Möglichkeit von Stanislav Hubinsky zeigte sich der Platzherren-Keeper kurz darauf wiederum in Form. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff entschied der Unparteiische auf Strafstoß für den SV Münster. Der Platzherr verwandelte sicher zur 3:2-Führung durch Martin Turkuwicz.

Nach der torreichen ersten Halbzeit sahen die Zuschauer im zweiten Abschnitt keinen Treffer mehr. In der 50. Spielminute scheiterte der SV Münster mit einem Freistoß an der Torlatte. Verletzungsbedingt musste zehn Minuten nach dem Seitenwechsel der Nieder-Klinger Abwehrspieler Thomas Sennert ausscheiden. Für ihn kam Tobias Weber in die Partie. Da es das Ziel war, zum Ausgleich zu kommen, rückte der TV Nieder-Klingen im Verlauf der zweiten Halbzeit einige Male ziemlich weit auf. Hier eröffneten sich Konterchancen für den Platzherren. Alles in allem gesehen war das Spielgeschehen nach dem Seitenwechsel relativ ausgeglichen.

Die größten Chancen des TV im zweiten Abschnitt des Pokal-Fights hatten Christopher Helm in der 67. Spielminute und Sebastian Haag in der 68. Minute mit einem Distanzschuss. Auch Jan Stilling glückte mit seinem 25-Meter-Freistoß in der Schlussphase nicht mehr der eigentlich verdiente Ausgleich. Man konnte in dieser Begegnung die verpassten Möglichkeiten aus Halbzeit 1 nicht mehr aufholen, so dass Münster im Pokalkampf die Oberhand behielt und in die nächste Runde einzieht.

SV Münster – TV Nieder-Klingen 3:2 (3:2)

Tore: 0:1 (8.) Helm, 1:1 (25.) Andreozzi, 2:1 (26.) Huther, 2:2 (30.) Seb. Haag, 3:2 (43.) Turkuwicz (Foulelfmeter)

Der TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:
Heuss, Seb. Haag, Stilling, Th. Sennert, Klein, Hubinsky, Schneider, Naumann, Bäcker, Helm, Ferreira da Costa

Ersatz: Weber ab 55. Minute für Th. Sennert, Friedrich ab 62. Minute für Schneider, Chr. Haag ab 79. Minute für Bäcker, Sauerborn (Tor)

Schiedsrichter: Reisert, TG Ober-Roden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.