TV Nieder-Klingen siegt 5:0 beim KSV Urberach

Mit einem deutlichen Sieg setzt sich der TV in der ersten Runde des Schlappeseppel-Pokals durch. Dabei hätte die Partie noch viel höher enden können.

In der weitgehend ausgeglichenen Anfangsphase der Partie gab es leichte spielerische Vorteile für den TV. Zu zwingenden Torchancen kam Nieder-Klingen zunächst jedoch nicht, da man im Abschluss zu schwach agierte. Der Platzherr hielt gut dagegen und erarbeitete sich Einschussmöglichkeiten.

In der 25. Spielminute setzte sich Nieder-Klingen erfolgreich durch und Mario Storck erzielte daraufhin die 1:0-Führung. Kurz darauf scheiterte Mayk Ferreira da Costa freistehend vor dem Tor; der Ball verfehlte knapp das gegnerische Gehäuse. Nieder-Klingen war jetzt am Drücker und in der 28. Minute schloss Neuzugang Gueney Sezer zum 2:0 ab. Der TV ging weiterhin in die Offensive. Nach Vorarbeit von Gueney Sezer traf Mario Storck in der 42. Spielminute zum 3:0. Fast mit dem Pausenpfiff hatte Marcel Friedrich einen Pfostenschuss zu verzeichnen.

Nach dem Seitenwechsel fand der Platzherr wieder überraschend gut zu seinem Spiel. Beide Mannschaften kamen zu Vorstößen. Der TV hatte in dieser Phase Pech, denn Pfosten und Torlatte des KSV-Tores verhinderten eine höhere Nieder-Klinger Führung. In der 57. Minute unterlief dem Gastgeber ein Eigentor, welches das 4:0 für Nieder-Klingen bedeutete.

Wenig später schwächte sich der Platzherr durch die gelb-rot Verwarnung eines Spielers selbst. Nieder-Klingen war jetzt das dominierende Team auf dem Spielfeld. Durch einen Distanzschuss von Thomas Sennert in der 65. Spielminute erhöhte man auf 5:0. Bei Kontern des KSV Urberach ließen TV-Abwehr bzw. Torhüter Torsten Arnold nichts zu.

In der Schlussphase blieben weitere Chancen des TV ungenutzt. So traf z. B. Gueney Sezer in der 80. Spielminute nach Vorarbeit von Daniel Bock nicht ins Tor; fünf Minuten später scheiterte Stürmer Daniel Bock selbst am Torpfosten. Abgesehen von der nicht ausreichenden Chancenauswertung kann man mit dem Verlauf dieser Begegnung zufrieden sein und zieht somit in die 2. Runde des Kreispokals ein.

KSV Urberach – TV Nieder-Klingen 0:5 (0:3)
Tore: 0:1 (25.) Storck, 0:2 (28.) Sezer, 0:3 (42.) Storck, 0:4 (57.) Eigentor KSV, 0:5 (65.) Th. Sennert

Der TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:
Arnold, Macedo, Stilling, Th. Sennert, Sezer, Weber, Storck, Ferreira da Costa, Friedrich, Bock, Mu. Youssuf

Ersatz: St. Petry ab 60. Minute für Friedrich, Karakas ab 68. Minute für Weber, Sauerborn (Tor)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.