TV Nieder-Klingen unterliegt im Spitzenspiel gegen Viktoria Aschaffenburg II!

In der Begegnung der punktgleich auf Tabellenplatz 3 und 4 rangierenden Teams musste sich der TV Nieder-Klingen 1:4 gegen die 2. Mannschaft von Viktoria Aschaffenburg geschlagen geben. Während der ersten Halbzeit präsentierten sich die Mannschaften ziemlich gleichwertig. In der Anfangsphase setzte sich Nieder-Klingen einige Male gut durch, war aber leider im Abschluss zu zögerlich. Aber auch Aschaffenburg ging in dem flotten Spiel in die Offensive. TV-Schlussmann Timo Heuss holte in der 17. Spielminute einen Ball aus dem Torwinkel und zeigte gleich darauf nochmals eine Parade. Kurz gesagt: Beide Mannschaften versteckten sich im ersten Abschnitt nicht und kamen auch zu ihren Möglichkeiten. Direkt vor dem Pausenpfiff führte ein etwas zweifelhafter Strafstoß zur Gäste-Führung. Nachdem Kevin Diwersi im Strafraum zu Fall gekommen war, verwandelte Marcus Alexander zum 1:0 für Aschaffenburg.

Gleich mit dem ersten Angriff nach dem Seitenwechsel erhöhte Tobias Ries auf 2:0 für die Gäste. Einen weiteren Strafstoß sprach der Unparteiische der Viktoria in der 52. Minute nach einer unglücklichen Aktion von Torhüter Timo Heuss zu. Erneut legte sich Marcus Alexander den Ball zum Einschuss zurecht, doch diesmal traf er zum Glück für den TV nur die Querlatte des Tores. Doch der dritte Treffer der Aschaffenburger ließ nicht lange auf sich warten; in der 54. Spielminute erhöhte Volker Sedlaak, indem er aus kurzer Distanz von rechts einkopfte.

Während der ersten zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff hatte sich die Nieder-Klinger Mannschaft einfach zu unkonzentriert gezeigt und dies wurde von den Gästen konsequent genutzt, um zu dem passablen Vorsprung zu kommen. Nach Foulspiel von Aschaffenburgs Torhüter Vasili Cholidis an Mario Storck entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für den TV Nieder-Klingen. Diesen verwandelte Jan Stilling in der 57. Minute sicher zum 1:3. Danach ging Nieder-Klingen wieder engagierter zur Sache.

Eine Vorlage von Mario Storck konnte Marcel Friedrich leider nicht verwerten und auch bei dem Zuspiel von Ricardo Fonseca kam der Ball etwas zu hoch für Marcel Friedrich, um ihn optimal per Kopfstoß zu nutzen. Der Fernschuss zum 4:1 durch Marcus Alexander, bei dem der TV-Schlussmann zu weit vor dem eigenen Gehäuse stand, brachte das endgültige Aus für den TV Nieder-Klingen. In dieser Situation handelte sich zudem der Nieder-Klinger Torhüter Heuss auch noch eine Gelb-Rot-Verwarnung ein. Um den Torwart zu ersetzen, ging Steffen Petry aus dem Spiel und 1b-Keeper Patrick Sauerborn kam in die Partie. Der Ersatz-Torhüter machte seine Sache in der verbleibenden Viertelstunde gut.

Insgesamt war die Nieder-Klinger Abwehr jedoch immer wieder gefordert. Aschaffenburg spielte aggressiver und nutzte jede Möglichkeit zum Abschluss. Trotz der klaren Führung kämpften die Gäste bis zum Schluss und brachten Nieder-Klingen stets in Bedrängnis. Nach vorne konnte der TV in der Endphase praktisch keine Akzente mehr setzen. So konnte man trotz einer ausgeglichenen und guten ersten Halbzeit insgesamt gegen die starke und ballsichere Gastmannschaft nicht bestehen!

TV Nieder-Klingen – Viktoria Aschaffenburg II 1:4 (0:1)

Tore: 0:1 (45.) M. Alexander (Foulelfmeter), 0:2 (46.) Ries, 0:3 (54.) Sedlaak, 1:3 (57.) Stilling (Foulelfmeter), 1:4 (75.) M. Alexander

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:

Heuss, Fonseca, Stilling, Chr. Sennert, St. Petry, Friedrich, Haag, Hubinsky, Simoes, Ferreira da Costa, Zabelaj

Ersatz: Storck ab 46. Minute für Zabelaj, Sauerborn ab 75. Minute für St. Petry, Faria Antunes, Özgül

Schiedsrichter: Seib, Heppenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.