Zwei Treffer von Mario Storck beim 3:0-Sieg gegen Viktoria Urberach II

Die Gäste aus Urberach begannen sehr engagiert. Bereits nach wenigen Spielminuten hatte Marko Janic die ganz große Möglichkeit, sein Team in Führung zu bringen, doch er scheiterte. Nieder-Klingen hatte in dieser Phase nicht viel entgegenzusetzen und die Befürchtung lag nahe, dass man in den Rückstand geraten könnte.

Doch nachdem die erste Viertelstunde vergangen war, fand Nieder-Klingen immer besser zu seinem Spiel und wurde zusehends offensiver. Die zweite Mannschaft der Viktoria konnte während der gesamten weiteren Partie nicht mehr an die Leistung der ersten Spielminuten anknüpfen. Bei einer sehr guten Hereingabe von der Grundlinie durch Mario Storck, war leider kein TV-Spieler zur Stelle, um zu vollenden. In der 19. Minute wurde auf den frei vor dem Gäste-Tor stehenden Mario Storck ein präziser Ball gespielt; dieser konnte den Torwart überwinden und zum 1:0 einschießen. Mario Stock setzte sich jetzt immer wieder auf der linken Außenposition durch, aber leider schlug man aus seinen Hereingaben kein Kapital.

Urberach kam zwar noch zu Gegenstößen, trotzdem hatte Nieder-Klingen die Partie gut im Griff. Nach einem Freistoß von Gunter Frohmuth konnte Viktoria-Keeper Marco Piesker gerade noch nachfassen, bevor Mayk Ferreira da Costa an den Ball kam. Durch einen überlegten Fernschuss über den Torwart erzielte Gunter Frohmuth in der 42. Spielminute den 2:0-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Partie erst einmal ziemlich ausgeglichen. Urberach versuchte, noch einmal Druck aufzubauen. Doch Torchancen blieben für den Gast im zweiten Abschnitt Mangelware. Die größte Möglichkeit hatte Patrick Kräupel in der 65. Spielminute mit einem Schuss knapp über das TV-Tor. Ansonsten ging der TV Nieder-Klingen jetzt wieder engagiert nach vorne. Mario Storck schoss aus kurzer Distanz über das Tor. Bei einem schönen Schuss von Sezer Gueney konnte ein Abwehrspieler der Viktoria per Kopf klären. Nieder-Klingen erarbeitete sich etliche Chancen und nicht zuletzt der Urberacher Schlussmann verhinderte einiges.

In der Schlussphase kam noch einmal Hektik auf und insbesondere die Viktoria-Spieler ließen sich zu einigen Fouls hinreißen. In solch einer Situation – nach Foulspiel an Steffen Petry – erhielt der bereits verwarnte Mehmet Kücük die gelb-rote Karte und musste in der 80. Spielminute das Feld verlassen. In der 83. Minute stellte Mario Stock noch einmal den Torwart auf die Probe, doch dieser parierte; der Nachschuss von Sezer Gueney ging über das Tor. Nach Vorlage von Mayk Ferreira da Costa brachte Mario Storck den Ball vier Minuten vor Spielende zum 3:0-Endstand im Urberacher Tor unter. Trotz des Fehlens etlicher Stammspieler (Marcel Friedrich, Thomas Sennert und Mukhtar Youssuf) zeigte die Nieder-Klinger Mannschaft Moral und Einsatz. Jeder kämpfte für jeden und dies wurde dann auch mit dem Sieg belohnt!

TV Nieder-Klingen – Viktoria Urberach II 3:0 (2:0)
Tore: 1:0 (19.) Storck, 2:0 (42.) Frohmuth, 3:0 (86.) Storck

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:
Arnold, Chr. Sennert, Stilling, Fernandes, St. Petry, Gueney, Fonseca, Storck, Ferreira da Costa, Weiß, Frohmuth

Ersatz: Macedo Faria ab 51. Minute für Fonseca, T. Weber ab 75. Minute für Weiß, Sauerborn (Tor)

Schiedsrichter: Wecht, Rimbach

Zuschauer: 100

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.